Plünderung: Jürgen Drews wurde ausgeraubt

"Stehen vor dem Nichts": Jürgen Drews und seine Familie wurden beraubt.
"Stehen vor dem Nichts": Jürgen Drews und seine Familie wurden beraubt. - © dpa
Schock für den deutschen Schlagerstar Jürgen Drews: Er wurde ausgeraubt während er mit seiner Familie im Winterurlaub war, die Villa wurde völlig geplündert.

Jürgen Drews (66) und seine Frau Ramona (38) stehen vor dem Nichts. Die Villa des Schlagerstars im nordrhein-westfälischen Dülmen wurde ausgeraubt und der Star ist verzweifelt.

Während die ganze Familie im Winterurlaub in Kitzbühel war, haben Einbrecher das Haus aufgebrochen, die Dreifach-Glasscheibe der Tür zum Wohnzimmer eingeschlagen und alles mitgenommen, was nicht niet- und nagelfest war.

Jürgen Drews: “Sie haben alles mitgenommen”

Auf die freche Frage der Journalisten von ‘Bild.de’, ob denn sein Bett nun im Kornfeld stehe, konnte der Sänger im Moment gar nicht lustig reagieren: “Macht keine Witze”, sagte er müde. “Außer unseren Betten und dem Toilettendeckel haben die Einbrecher wirklich alles mitgenommen.”

Computer, Kameras, Taschen, Monitore und teure Bühnenklamotten sind futsch, und können wohl auch so schnell nicht ersetzt werden: “Weil wir auf unserem Grundstück gerade von unserem alten Haus in dieses neu gebaute umziehen, waren wir auch noch nicht ausreichend versichert”, berichtete der Musiker.

Schaden: 18.000 Euro

Auf dem Schaden von 18.000 Euro bleibt Jürgen Drews also vermutlich sitzen. Die Polizei tappt im Dunkeln und ein Sprecher sagte gegenüber der Webseite: “Wir haben Ermittlungen aufgenommen, aber noch keinen Täterverdacht. Wir warten noch auf die Auswertung der Spurensicherung.”

Der Künstler hat aus dem Vorfall gelernt: “Wir werden auf unserem Grundstück jetzt eine Alarmanlage installieren”, sagte er und bemüht sich, bei all dem Schaden und Ärger doch noch etwas Positives zu sehen: “Wir können froh sein, dass wir nicht zu Hause waren. Dann hätten die uns vielleicht noch eins übergezogen”, befürchtete Jürgen Drews. 

(covermedia)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen