Pkw-Zusammenstoß in Niederösterreich: Achtjähriges Mädchen gestorben

Akt.:
Das Mädchen verstarb im Krankenhaus.
Das Mädchen verstarb im Krankenhaus. - © bilderbox.com (Sujetbild)
Am Dienstagabend, 1. November, ereignete sich in Maissau (Bezirk Hollabrunn) ein Autounfall, bei dem eine 41-jährige Lenkerin starb. Ihre achtjährige Tochter erlag Mittwochfrüh im Wiener SMZ Ost ihren Verletzungen.

Nach einem Autounfall am Dienstagabend in Maissau (Bezirk Hollabrunn), bei dem eine 41-jährige Lenkerin aus dem Bezirk Horn starb, ist ihre achtjährige Tochter Mittwochfrüh im Wiener SMZ Ost ihren Verletzungen erlegen. Die NÖ Polizei bestätigte am Donnerstag auf Anfrage entsprechende Medienberichte. Das Mädchen war auf dem Beifahrersitz in einem Kindersitz gesessen, als sich der Crash ereignete. Die 41-Jährige war am Dienstag kurz vor 19.00 Uhr auf der B4 Richtung Wien mit ihrem Pkw ins Schleudern geraten und auf der Gegenfahrbahn mit dem Auto einer 55-Jährigen aus dem Bezirk Hollabrunn zusammengestoßen. Ein weiterer Wagen war gegen die beiden Autos geprallt.

41-Jährige starb an der Unfallstelle

Die 41-jährige erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen. Ihre Tochter wurde mit schweren Blessuren vom Notarzthubschrauber ins SMZ Ost geflogen, wo sie einige Stunden später verstarb.

Die 55-Jährige wurde schwer verletzt. Der Fahrer des dritten Autos überstand den Unfall unbeschadet, seine Beifahrerin erlitt leichte Blessuren an der Hand.

APA/Red.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen