Pkw-Lenkerin nach Verkehrsunfall mit Reisebus im Fahrzeug eingeschlossen

Die Feuerwehr musste die verletzte Fahrerin aus dem Pkw befreien.
Die Feuerwehr musste die verletzte Fahrerin aus dem Pkw befreien. - © FF-WR-NEUDORF.AT - Derkits
Am Montagnachmittag kam es im Bezirk Mödling zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Reisebus. Die Pkw-Lenkerin wurde dabei im Fahrzeug eingeschlossen und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem besetzten Reisebus kam es am Nachmittag des 5. September in Wiener Neudorf im Bezirk Mödling. Die Lenkerin des Pkw wurde dabei verletzt im Fahrzeug eingeschlossen.

Zwei Feuerwehrmänner der FF Wiener Neudorf waren zum Zeitpunkt des Unfalls am nahe gelegenen Gemeindeteich tätig und eilten zur Ersten Hilfe mit einem Verbandkasten zum Unfallort. In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz wurde die verletzte Lenkerin anschließend im Fahrzeug erstversorgt und nach öffnen der verkeilten Türe aus dem Fahrzeug befreit.

Pkw-Lenkerin nach Unfall im Fahrzeug eingeklemmt

Im Anschluss daran führte die Feuerwehr die Bergung des Unfallfahrzeuges durch und führte die Fahrbahnreinigung durch. Die 30 Personen der Reisegruppe im Bus blieb bei dem Unfall unverletzt.

Für die Dauer des Einsatzes musste die Bundesstraße 17 in Fahrtrichtung Wien gesperrt werden. Die FF Wiener Neudorf stand mit 20 Mitgliedern für knapp eine Stunde im Einsatz.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen