Pkw-Kollision in Baden: Siebenjährige Radfahrerin verletzt

Das Mädchen wurde durch den Unfall am Bein verletzt.
Das Mädchen wurde durch den Unfall am Bein verletzt. - © APA (Symbolbild)
Die Autofahrerin übersah das Mädchen, weil es zunächst durch einen Baum verdeckt war und konnte nicht mehr rechtzeitig stehen bleiben.

Eine Siebenjährige ist am Mittwoch in Baden bei einer Kollision mit einem Auto verletzt worden. Das Mädchen wollte gemeinsam mit seiner Mutter und dem Bruder die Straße mit den Fahrrad überqueren. Die Pkw-Lenkerin machte eine Vollbremsung, stieß aber dennoch mit der Stoßstange gegen das Rad. Das Mädchen stürzte und wurde am Bein verletzt, berichtete die niederösterreichische Polizei.

Die 33-Jährige am Steuer des Pkws hatte ihr Tempo verringert, als sie die ersten beiden Fahrradfahrer bemerkte, die den Erzherzog-Wilhelm-Ring überqueren wollten. Nach Angaben der Lenkerin sah sie keinen weiteren Radfahrer, weil das Mädchen durch einen Baum am Straßenrand verdeckt war. Die Siebenjährige fuhr demnach unmittelbar vor dem Auto auf die Fahrbahn. Die Lenkerin konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern, obwohl sie bereits sehr langsam unterwegs war.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen