Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pkw-Fahrer wollte Foto schießen: Auffahrunfall in Wien-Brigittenau fordert zwei Verletzte

An dem Pkw entstand ein Totalschaden.
An dem Pkw entstand ein Totalschaden. ©LPD Wien
Am Freitagnachmittag wurden zwei Personen bei einem Auffahrunfall in Wien-Brigittenau verletzt. Ein Pkw-Fahrer wollte ein Foto von einem Überholenden schießen und fuhr einem anderen Pkw ungebremst auf.

Laut derzeitigem Ermittlungsstand lenkten ein 56- und ein 38-Jähriger am 25. Mai 2018 gegen 17.15 Uhr ihre Autos hintereinander in der Taborstraße Fahrtrichtung Untere Donaustraße.

Auffahrunfall mit zwei verletzten Personen in Wien

Als ein von hinten kommendes Fahrzeug die beiden Autos überholte, wollte der 38-Jährige ein Foto des Überholenden mit seinem Handy machen. Er wollte das in seinen Augen vorschriftswidrige bzw. riskante Überholmanöver dokumentieren. Dabei fuhr er dem 56-Jährigen ungebremst auf. Beide Männer wurden verletzt und von der Wiener Berufsrettung in ein Krankenhaus gebracht.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Pkw-Fahrer wollte Foto schießen: Auffahrunfall in Wien-Brigittenau fordert zwei Verletzte
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen