PKW-Einbrecher festgenommen: Polizei gibt Präventionstipps

Festnahme im 2. Bezirk
Festnahme im 2. Bezirk - © APA (Sujet)
Die Polizei hat im vier Männer festgenommen, denen vorgeworfen wird, Einbrüche in Pkws verübt zu haben. Aus diesem Anlass gibt die Wiener Polizei Präventionstipps gegen Pkw-Einbrüche.


Am Donnerstag, den 2. Juli gelang es Polizisten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität vier Männer nach versuchtem PKW-Einbruchsdiebstahl festzunehmen.

Präventionstipps der Wiener Polizei

Die vier Tatverdächtigen wurden im Vorfeld in der Heinestraße im zweiten Bezirk beim Aufbrechen mehrerer abgestellter Autos und beim Diebstahl einer Handtasche aus einem Gastgarten beobachtet. Kurz darauf wurden die vier Männer festgenommen, das Diebesgut wurde an die Opfer zurück gegeben.

In diesem Zusammenhang informiert die LPD Wien, wie sich die Bevölkerung mit wenig Aufwand gegen PKW-Einbrüche schützen kann:

Grundlegende Punkte zur Beachtung:

  • Fahrzeug immer versperren – auch wenn man es nur kurzfristig verlässt
  • Autopapiere, sonstige Dokumente, Bargeld, Kreditkarten, Fotoapparate oder andere Wertgegenstände nicht im Handschuhfach oder frei auf den Rücksitzen ablegen.
  • Waffen nicht im Fahrzeug lassen
  • Autoradios verwenden, die gegen Diebstahl gesichert sind
  • Reserveschlüssel nicht im Fahrzeug aufbewahren.
  • Handys oder Navigationsgeräte nicht sichtbar im Auto lassen

Weitere Informationen sowie Broschüren gibt es in jeder Polizeiinspektion oder auf der Internetseite des Bundeskriminalamtes. Persönliche Beratungsgespräche zu allen Themen der Kriminalprävention gibt es gratis im Beratungszentrum in 1070, Andreasgasse 4 unter der Infoline 0800-216346.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen