Pkw bei Unfall in Wien-Hietzing über Leitplanke geschleudert

Die Feuerwehr musste das Wrack bergen.
Die Feuerwehr musste das Wrack bergen. - © MA 68 Lichtbildstelle
In der Nacht auf Samstag ist im 13. Bezirk in Wien ein Pkw in der Nähe der Auhofbrücke über eine Leitplanke geschleudert worden. Der Lenker konnte sich noch selbständig aus dem Wrack befreien. Die Feuerwehr wurde alarmiert, um das Fahrzeug zu bergen.

In der Nähe der Auhofbrücke kam es am Freitag, den 3. Juli 2015, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw über die Leitplanke geschleudert wurde. “Anschließend stieß der Pkw gegen einen Lichtmast und kam ca. 20 Meter am Fuße der angrenzenden Böschung bei einem Baum zu liegen”, berichtet die Feuerwehr.

Feuerwehr sicherte das Fahrzeugwrack

Schon vor der Ankunft der Feuerwehr konnte sich der Fahrer selsbtändig aus dem Fahrzeugwrack befreien. Er wurde erstversorgt und an die Rettung übergeben. Weitere Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Das Autowrack wurde mittels Seilwinde und Ladekran zurück auf die Straße gebracht und sicher abgestellt. 18 Feuerwehrleute waren rund zwei Stunden im Einsatz.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen