Pink fühlte den Rock’n’Roll – als ihr Autoreifen explodierte

Pink fühlte den Rock’n’Roll – als ihr Autoreifen explodierte
© AP
Pink (30) hat ihren Fahrer in den Himmel gelobt, als der ihren Tourbus sicher auf den Standstreifen der Autobahn brachte, nachdem ein Reifen explodiert war.

Die Sängerin (‘So What’) befindet sich gerade mit ihrer ‘Funhouse Summer Carnival’-Welttour in England und befand sich mit ihrer Crew gerade auf dem Weg nach Ipswich in Ost-England, als ein Rad ihres Tourbusses explodierte.

Der Fahrer reagierte schnell und konnte sein Fahrzeug sicher auf den Seitenstreifen bringen, um den Reifen zu wechseln. Pink lobte ihren umsichtigen Chauffeur und war generell eher aufgeregt als erschreckt wegen der ganzen Sache: “Bei unserem Bus explodierte auf der Autobahn ein Reifen! Danke Ian für deine Fahrkünste! Mein erster Tour-Platzer. Rock’n’Roll-Autobahn”, äußerte sich die Ausnahmestimme auf ihrer Twitter-Seite.

Auf ihren Auftritt in Ipswich freut sich Pink übrigens schon seit Wochen. Stunden vor ihrem kleinen Unfall postete sie noch eine Nachricht darüber, wie sehr sie den Namen der Stadt möge: “Fertig für Ipswitch [‘witch’ heißt Hexe] :) Cooler Name. Lasst uns heute Nacht einen Zahn zulegen!!!!!!! [sic]”, twitterte Pink.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen