Picknicken in Wien: Die schönsten Plätze

Picknicker in Wien haben eine schöne Auswahl an Plätzen.
Picknicker in Wien haben eine schöne Auswahl an Plätzen. - © Pixabay/Sujet
Endlich ist der Frühling da, und mit den wärmeren Temperaturen bekommt man auch wieder Lust, mehr draußen zu unternehmen. Warum nicht mal ein gemütliches Picknick mit Freunden oder der Familie? Dafür hat Wien nämlich einige schöne Fleckchen zu bieten – hier eine Auswahl.

Wussten Sie, dass das Picknick eine lange geschichtliche Tradition hat? Die Sitte, auf dem Boden zu essen, pflegte man schon in der Antike. Die Griechen zogen mit Köchen und Lyraspielern in die Berge und nannten die dort zelebrierten Göttermahlzeiten “Eranos”. Die Römer wiederum nahmen ihren kalten Open-Air-Snack oft als zweites Frühstück vor dem Bade ein.

Mehr Mittel zum Zweck denn Vergnügen war das Essen im Freien im Mittelalter. Reisende speisten oft notgedrungen außerhalb von Gasthäusern und Bauern hielten ihre Brotzeit auf dem Feld, damit die Arbeit nicht zu lange unterbrochen wurde. Auch während einer herrschaftlichen Jagd wurde zwischendurch im Freien eine Mahlzeit eingenommen. Aber hier wurde eher der Hunger gestillt als dem Genuss gefrönt. Erst in der Renaissance und im Barock entdeckte man die antike Freiluftschlemmerei als Vergnügen neu. Mit der Schäferidylle kam in französischen Adelskreisen auch das, was wir heute Picknick nennen, wieder in Mode, auch in unseren Breiten.

Picknicken in Wien – idyllische Plätze

Fürs moderne Picknicken, etwa mit Freunden oder der Familie, hat Wien einige schöne Plätze zu bieten. Es gilt aber bitte stets die Faustregel: Keine Abfälle hinterlassen und Rücksicht auf die Umgebung nehmen!

Burggarten

Die erste Anlaufstelle zum Entspannen im Grünen in der Wiener Innenstadt. Touristen wie Wiener lieben den Burggarten einfach. Ebenso schön lässt es sich natürlich auch im Volksgarten verweilen.

1010 Wien

burggarten

Bild: APA

Augarten

Der Parkt mit der ältesten barocken Gartenanlage Wiens. Zwar nicht auf allen Wiesen ist das Picknicken und Verweilen erlaubt, einige Flächen sind dennoch zur Erholung freigegeben.

1020 Wien

Donaupark bzw. Alte Donau

Auf über 600.000 Quadratmetern erstreckt sich die Parkanlage im 22. Wiener Gemeindebezirk. Zum Picknicken gibt es hier allerlei Gelegenheiten. Selbiges gilt für die Ufer bei der Alten Donau.

1220 Wien

Cobenzl

Picknicken in grüner Idylle, mit Blick über Wien. Dazu ein Bauernhof mit Streichelzoo für die Kleinen – was will man mehr?

1190 Wien

Am Himmel

Himmlich, im wahrsten Sinne des Wortes, und ganz nahe vom Landgut Cobenzl. Auch auf der Himmelswiese lässt es sich wunderbar über Wien blicken. Und wo findet man noch so einen schönen Lebensbaumkreis?

Himmelstraße 125, 1190 Wien

prater

Bild: APA

Prater

Man braucht ihn wohl nicht lange vorzustellen. Zahlreiche Liegewiesen machen das große Areal des Wiener Praters zum Picknick-Hotspot.

1020 Wien

Sigmund-Freud-Park

Deutlich kleiner, aber auch fein ist die Wiesenfläche im Siegmund-Freud-Park, direkt bei der Votivkirche. Durch die Nähe zur Hauptuni natürlich besonders beliebt bei Studenten.

1090 Wien

Türkenschanzpark

Eine wahre Ruheoase in der Stadt. Der weitläufige Park mit seinen Liegewiesen ist nicht umsonst ein beliebtestes Freizeitziel der Wiener.

1180 Wien

tuerkenschanzpark

Bild: APA

Schönbrunn

Zwar ist das Betreten der meisten Rasenflächen tabu, aber: Die Parkanlage um das Schloss Schönbrunn hat zumindest einen großen Liegewiesenbereich, auf dem es sich sehr gut picknicken lässt.

1130 Wien

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen