Pick-Round: Vienna Capitals sichern Platz zwei vorerst ab

Die Vienna Capitals freuen sich über den Sieg über Südtirol.
Die Vienna Capitals freuen sich über den Sieg über Südtirol. - © APA/Thomas Haumer
Die Vienna Capitals feiern in der EBEL-Pick-Round einen 5:4-Heimsieg über den HCB Südtirol.

Die Vienna Capitals haben in der Pick-Round der EBEL Platz zwei hinter Spitzenreiter Salzburg vorerst abgesichert. Die Wiener setzten sich am Sonntag im Heimspiel gegen den HCB Südtirol mit 5:4 durch und erwiesen sich dabei als effektivere Mannschaft. Im fünften Saisonduell mit Bozen gelang den “Caps” der zweite Sieg in Folge nach zuvor drei Niederlagen.

Bei der Mannschaft von Head Coach Jim Boni feierte Neuzugang Jamie Johnson sein Heimdebüt. Der kanadische Center trug sich als Assistgeber beim 1:1 durch Mario Fischer auch in die Scorerliste ein. In einem unterhaltsamen Spiel nutzten die Südtiroler ihre Chancen nur ungenügend. Im Powerplay ließen sie gleich drei 5:3-Situationen ungenutzt.

Die Capitals waren vor allem im zweiten Drittel das bessere Team. Als bester Akteur trug sich Matt Dzieduszycki mit zwei Toren und einem Assist in die Wertung ein. Der Kanadier traf zum 4:2 (45.) und 5:3 (58.).

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung