Pfefferspray-Attacke auf Wiener Polizisten: Aktivisten stürmten Turkish Airlines

Akt.:
Polizisten wurden in der City mit Pfefferspray attackiert. Polizisten wurden in der City mit Pfefferspray attackiert. - © APA
Beamte der Wiener Polizei wurden am Freitagabend in der Innenstadt Opfer eines Pfefferspray-Angriffs. Es kam zu einem Zwischenfall mit kurdischen Aktivisten im Büro der Turkish Airlines.

Zu dem Vorfall kam es am Freitag gegen 19.00 Uhr, bei einem Büro der Turkish Airlines in der Operngasse 3 in Wien-Innere Stadt.

Angestellter zückte plötzlich Pefferspray

Die Aktivisten platzierten Transparente im Auslagenbereich des Büros, Gewalt gegen Angestellte wurde nicht angewandt. Die eingetroffenen Polizisten sicherten das Gebäude, als ein Angestellter der Firma plötzlich Pfefferspray einsetzte. Sowohl die kurdischen Aktivisten, als auch fünfzehn Polizisten mussten noch vor Ort behandelt werden.

Der Angestellte der Turkish Airlines wurde festgenommen, die Aktivisten angezeigt. Der Einsatz war mit 19.15 Uhr beendet, so die Polizei abschließend.

(APA)



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung
Top Artikel auf Vienna.AT