Penzing: Sicherer Start in den Sommer

Sommer in Penzing
Sommer in Penzing - © Bilderbox
Der Sommer ist gestartet und in Penzing ist einiges los. Wienwaldwanderungen, Radtouren und Badetage im Sommerbad Hadersdorf sind nur wenige Angebote, seinen Urlaub in Wien zu verbringen. Eine erfreuliche Unfallstatistik 2008 zeigt die positven Auswirkungen der Maßnahmen im Straßenverkehr in Penzing.

Die Urlaubszeit hat bereits begonnen und viele werden ihre Ferien außerhalb von Wien genießen. Für all jene, die ihren Sommer allerdings in Wien verbringen, gibt es in Penzing einige interessante Möglichkeiten die Freizeit – je nach Wunsch erholsam, oder mit etwas Action – zu verbringen.

Wienwaldwanderungen, Ratouren entlang des Wientalradweges bzw. entlang der Mountainbikestrekcen oder ein Besuch der Sommerrodelbahn auf der Hohe-Wand-Wiese sind nur einige Gelegenheiten, die sozusagen vor der Haustüre angeboten werden. Auch ein Badetag im Sommerbad Hadersdorf hat bei den Sommertemperaturen seine Reize.

Für ein Schlechtwetterprogramm ist natürlich auch gesorgt: Besuche im Technischen Museum (Mariahilfer Straße 212), Urhenmuseum (Wien 1, Schulhof 2), eventuell auch im Rauchfangkehrermuseum (Wien 4, klagbaumgasse 4) würden sich dafür sehr gut anbieten.

Verkehrssicherheit
Gerade in der Urlaubszeit, wo viele Leute ins Auto steigen und wegfahren, bzw. sehr viel auf Wiens Straßen los ist, ist das Thema  Verkehrssicherheit sehr wichtig. Es wurde in der letzten Zeit vermehrt beobachtet, dass sich viele Verkehrsteilnehmer nicht an die gesetzliche Vorschrift des Blinkens beim Verlassen eines Kreisverkehrs halten. Dabei kommt es durch falsche Signale immer wieder zu gefährlichen Situationen. Daher richtet sich dieser Apell an alle Kraftfahrer, durch das Einhalten dieser Verordnung für mehr Sicherheit im Straßenverkehr Sorge zu tragen.

Allerdings gibt es in Sachen Verkehrssicherheit auch erfreuliche Meldungen: Die aktuelle Unfallbilanz für 2008 zeigt, dass die Maßnahmen, die der Bezirk punkto Sicherheit im Straßenverkehr gesetzt hat, bestens funktionieren. Sowohl die Anzahl der gesamten Unfälle, als auch die Zahl der Unfälle mit Personenschaden sind deutlich gesunken. Es wurde verstärkt auf Tempo-30-Zonen, Gehsteigvorziehungen und rote Umrandung von Zebrastreifen rund um Schulen gesetzt. Ebenfalls bewährt hat sich das erlaubte Radfahren gegen die Einbahn. Die Fahrradunfälle in Penzing sind um insgesamt 40 Prozent zurückgegangen.

Auch Straßensanierungsarbeiten werden diesen Sommer in Penzing vorgenommen. So führt Anfang August die Magistratsabteilung 28 Belagssanierungsarbeiten im  Bereich Badgasse/Haupstraße durch. Die Arbeiten werden grundsätzlich in der Nacht durchgeführt. Die Umleitung erfolg über den Josef-Palme-Platz. Bei Tag kommt es zu keinen Behinderungen.

Weiters werden von Anfang August bis Ende September in der Wientalstraße ab dem Einfkaufszentrum Auhof bis zur Westautobahnabfahrt örtliche Fahrbahnsanierungsarbeiten durchgeführt. Dabei wird eine Fahrspur stadteinwärts ab 9 Uhr gesperrt.  Stadtauswärts erfolgt die Sperre bis 15 Uhr.

Verleihung der Penzing-Uhr
Am 20.6.2009 wurde Frau OmedR Dr. Ingeborg Schönig anlässlich ihres 50-jährigen Ordinationsjubiläums, im Namen der Bezirksvertretung, die Penzinguhr als Dank und Anerkennung für ihr unermüdliches Bemühen um die Gesundheit der Penzinger Bevölkerung überreicht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen