Pensionistin versuchte, Brand in Ottakring selbst zu löschen: Verletzt

Die Frau hatte noch versucht, den Brand selbst zu löschen.
Die Frau hatte noch versucht, den Brand selbst zu löschen. - © APA/Sujet
Eine 67-Jährige ist Dienstagnachmittag in Wien-Ottakring bei dem Versuch, einen Brand selbst zu löschen, verletzt worden.

Das Feuer war am Balkon der Wohnung in der Zöchbauerstraße ausgebrochen. Die Feuerwehr brachte die Pensionistin durchs Stiegenhaus in Sicherheit.

“Die Frau hat sich bei dem erfolglosen Löschversuch leicht an einer Hand verletzt. Außerdem hat sie eine Rauchgasvergiftung erlitten und wurde deswegen mit Sauerstoff behandelt”, sagte Andreas Huber, Sprecher der Wiener Berufsrettung. Die 67-Jährige wurde ins Spital gebracht, weitere Verletzte gab es nicht.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen