Pensionist verstirbt nach Zusammenstoß mit Bus auf Schutzweg bei grüner Ampel

Akt.:
Der Pensionist wurde sofort ins Spital gebracht, wo er jedoch verstarb.
Der Pensionist wurde sofort ins Spital gebracht, wo er jedoch verstarb. - © bilderbox.com (Sujet)
Ein Pensionist erlag seinen schweren Verletzungen, nachdem er am 24. Mai in Wien-Hernals von einem Reisebus angefahren wurde.

Gegen 10:30 Uhr kam es zu dem schweren Verkehrsunfall an der Kreuzung Wattgasse/Hernalser Hauptstraße. Ein 80-jähriger Mann wollte die Straße auf einem Schutzweg bei grüner Ampel überqueren, als gleichzeitig ein spanischer Reisebus, ebenfalls bei grüner Ampel, nach rechts einbog. Der Fußgänger wurde vom Bus erfasst und schwer verletzt. Sofort wurde der Pensionist in ein Spital gebracht, erlag dort jedoch seinen schweren Verletzungen.

Pensionist in Hernals von Bus erfasst: Im Spital gestorben

Der Mann erlitt schwere Verletzungen an den Beinen. Er starb knapp zwei Stunden später bei einer Notoperation im Krankenhaus.

Der 46-jährige Busfahrer gab gegenüber der Polizei an, dass er noch vor dem Schutzweg angehalten habe, weil Personen die Fahrbahn überquerten, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Doch dann dürfte der Mann den Pensionisten übersehen haben und fuhr wieder an, wodurch es zum Unfall kam.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen