Akt.:

Paszek bezwang in Wimbledon Ex-Weltranglisten-Erste Wozniacki

Harter Kampf in Wimbledon Harter Kampf in Wimbledon - © AP
Tamira Paszek hat beim Tennis-Grand-Slam-Turnier in Wimbledon nach hartem Kampf am Mittwoch die zweite Runde erreicht.


Die 21-jährige Vorarlbergerin setzte sich nach ihrem Turniersieg bei der Generalprobe in Eastbourne auch gegen die ehemalige Weltranglisten-Erste Caroline Wozniacki durch. Die Viertelfinalistin des Vorjahres verwertete in der am Vortag bei 2:2 im ersten Satz abgebrochenen Partie gegen die als Nummer sieben gesetzte Dänin nach 3:10 Stunden ihren ersten Matchball zum 5:7,7:6(4),6:4-Erfolg. Paszek, die selbst zwei Matchbälle abwehren musste, trifft in der nächsten Runde bereits am Donnerstag auf die Gastein-Siegerin Alize Cornet aus Frankreich.

Das Match konnte bei neuerlich einsetzendem Regen nur dank des geschlossenen Daches über dem Center Court zuende gespielt werden.

(APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Top 100 der Herren bei Australian Open dabei
Für die Australian Open der Tennis-Profis in Melbourne haben sich alle Herren aus den Top 100 und 99 der besten 100 [...] mehr »
Meusburger in Melbourne noch einmal am Start
In der WTA-Rangliste figuriert sie immer noch als 86. und damit bestplatzierte Österreicherin. Eigentlich ist Yvonne [...] mehr »
"Federer ist der Größte" sagt Nadal
Ungewöhnliche Worte aus dem Mund von Toni Nadal, Onkel und Trainer von Rafael Nadal. Für Onkel Toni ist Roger Federer [...] mehr »
"Show-Liga" bringt Tennis-Generationen nach Asien
Jahrelang hatten sich die Tennis-Stars über eine zu lange Saison beklagt. Doch nun hat der frühere Doppelspieler [...] mehr »
Vorgänger Stevens beerbt Veh als Stuttgart-Trainer
Der VfB Stuttgart hat Huub Stevens am Dienstag als Nachfolger des zurückgetretenen Trainers Armin Veh verpflichtet. Der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren