Pastor aus Kanada wird in Pjöngjang festgehalten

Akt.:
Ein kanadischer Pastor, der in Nordkorea seit Ende Jänner als vermisst gilt, wird offenbar von der autoritären Regierung in Pjöngjang festgehalten. Hyeon Soo Lim war am 31. Jänner von China nach Nordkorea gereist, seitdem gab es keine Nachrichten von ihm.


Ein kanadischer Regierungsvertreter sagte, Ottawa wisse, dass ein kanadischer Bürger in Nordkorea festgenommen worden sei. Da Kanada keine diplomatischen Beziehungen zu Pjöngjang unterhalte, seien die Möglichkeiten, ihm konsularisch zu helfen, “extrem begrenzt”.

Der 60-jährige Lim hat zahlreiche humanitäre Missionen in Nordkorea geleitet. Nach Angaben von Freunden kümmerte er sich besonders um Waisenkinder. Warum er festgehalten wird, wurde zunächst nicht bekannt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen