Akt.:

Park&Ride-Anlage in Wolkersdorf ausgebaut

Mehr als 800 Parkplätze stehen in der ausgebauten Anlage am Bahnhof Wolkersdorf zur Verfügung. Mehr als 800 Parkplätze stehen in der ausgebauten Anlage am Bahnhof Wolkersdorf zur Verfügung. - © dpa
Nach siebenmonatiger Bauzeit wurde der Ausbau der Park&Ride-Anlage in Wolkersdorf abgeschlossen. 850 PKW-Stellplätze stehen zur Verfügung.

Den Fahrgästen am Bahnhof Wolkersdorf stehen nach dem Ausbau 850 PKW-Stellplätze und 405 Zweirad-Stellplätze zur Verfügung. Darin inkludiert sind auch Behinderten- und Familienstellplätze. Die Zufahrt zur neuen Anlage erfolgt über die Wiener Straße bzw. die Industriestraße. “Mit derartigen Park&Ride-Anlagen fördern wir die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln und bieten den Pendlern ein gutes und kostenloses Service auf ihrem täglichen Weg in die Arbeit”, zeigt sich Verkehrs-Landesrat Mag. Karl Wilfing überzeugt. Die Gesamtkosten des Ausbaus belaufen sich auf 2,64 Millionen Euro, wobei auf die ÖBB 50 Prozent, auf das Land Niederösterreich 35 Prozent und auf die Stadtgemeinde Wolkersdorf 15 Prozent entfallen.

Weitere Informationen zum Thema Parken finden Sie in unserem Special.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Tödlicher Jetski-Unfall in NÖ: Ermittlungen gegen 23-Jährigen
Gegen einen 23-Jährigen wird nach dem tödlichen Jetski-Unfall eines 13-Jährigen im Bezirk Melk nun wegen [...] mehr »
Pony im Bezirk Tulln mit Messer schwer verletzt – Polizei ermittelt
Polizeiliche Ermittlungen in einem Fall von möglicher Tierquälerei sind im Bezirk Tulln im Gange. Ein Pony, das zum [...] mehr »
Polizei ermittelt wegen verletztem Pony in NÖ
Im Bezirk Tulln laufen polizeiliche Ermittlungen in einem Fall von möglicher Tierquälerei. Ein Pony, das laut [...] mehr »
Bundesheer beendete Hochwassereinsatz in Bosnien
78 Soldaten und zwei Soldatinnen des Bundesheeres werden am Dienstag aus dem Hochwassergebiet Orasje in Nordbosnien [...] mehr »
Giftige Dämpfe bei Bauarbeiten in NÖ: 32-Jähriger auf Intensivstation
Aufgrund einer zu hohen Konzentration an giftigen Dämpfen bei Bodenbeschichtungsarbeiten im Keller seines Hauses in [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung