Parkpickerl: Wien prüft lokale Ausweitung von Anrainerparken auf Unternehmer

1Kommentar
Parkpickerl: Nur für Wirtschaftstreibende mit Betriebsstandort im jeweiligen Bezirk denkbar
Parkpickerl: Nur für Wirtschaftstreibende mit Betriebsstandort im jeweiligen Bezirk denkbar - © VIENNA.at (Sujet)
Mögliche Erleichterung beim Parken in Wien für Unternehmer: Derzeit gibt es in vielen Bezirken mit Kurzparkzonen sogenannte Anrainerparkplätze, die nur von Bezirksbewohnern mit Parkpickerl benutzt werden dürfen.Das könnte sich ändern.

Die Stadt prüft nun, ob diese reservierten Flächen auch Unternehmer mit “Parkkarte” beanspruchen können. Allerdings nur dann, wenn sich ihr Betrieb im jeweiligen Bezirk befindet. Eine generelle Freigabe sei nicht geplant, so die MA 46 am Freitag.

So funktioniert die Parkkarte für Unternehmer

Zur Erklärung: Unternehmer können bei der Stadt eine Parkkarte analog zum Parkpickerl für Anrainer beantragen, wenn ein Kraftfahrzeug – also etwa ein Auto oder ein Lieferwagen – für den Betrieb notwendig ist. Damit können sie zu einem relativ günstigen Pauschalpreis und zeitlich unbegrenzt in der Kurzparkzone stehen bleiben. Die Wirtschaftskammer fordert schon länger, dass Parkkarten-Inhaber auch Anrainerparkplätze mitbenutzen dürfen. Nun hat der grün geführte Bezirk Neubau einen Antrag gestellt, die Stadt möge prüfen, inwieweit dies möglich sei, berichtete der “Kurier” am Freitagnachmittag.

Anrainerparken: Stadt Wien prüft

Markus Raab von der zuständigen MA 46 (Verkehrsangelegenheiten) sagte auf APA-Anfrage, dass man dieser Prüfung nachkommen werde. Eine Freigabe sei aber nur für jene Unternehmer mit Parkkarte denkbar, die ihren Betriebsstandort im jeweiligen Bezirk haben. Eine Lockerung würde Lieferanten somit nicht umfassen. “Für diese gibt es sowieso Ladezonen”, erklärte Raab.

Ein Ergebnis werde es in rund drei Monaten geben. Kommt es zu Änderungen der derzeitigen Regelung, würde diese dann jedenfalls nicht nur für Neubau als antragsstellenden Bezirk, sondern wienweit gelten.

>>Weitere Infos zum Thema Parken in Wien

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel