P. Diddy musste Klos putzen: „Ich habe früher Toiletten geschrubbt!”

P. Diddy musste Klos putzen: „Ich habe früher Toiletten geschrubbt!”

Wer hätte das gedacht: Mega-Rapper P. Diddy hatte früher mal einen richtigen Schei*-Job: 
Um Geld zu verdienen, hat er Klos geschrubbt…

„Ja, das stimmt”, erzählte er jetzt dem US-Magazin Extra. „Ich habe früher die Toiletten an Tankstellen geputzt und war Hilfskraft in einem mexikanischen Restaurant mit dem Namen El Torito. Es gab nichts, was ich nicht getan hätte.”

Warum der Rapper das jetzt ausplaudert? In seiner Casting-Show „I Want To Work For Diddy” (übersetzt: Ich will für Diddy arbeiten) suchte er gerade einen neuen persönlichen Assistentin.

Fakt ist: Er oder sie muss mindesten genau so hart arbeiten können wie P. Diddy selbst. Und der gilt ja nun als absoluter Workaholic. Er ist nicht nur Rapper und Produzent, sondern auch Moderator, Designer, Plattenlabel-Gründer, Parfum-Designer, Vodkalabel-Besitzer – und Vater von sechs Kindern!

Sein Vermögen wird auf 234 Millionen Euro geschätzt! Trotzdem wirft er seine Kohle nicht zum Fenster raus. Naja, zumindest nicht absichtlich:

Der Rapper warf während der Show einen ganzen Haufen Spielgeld ins Publikum. Dabei rutschte ihm ein 14.000-Euro-Ring vom Finger! Wie blöd!

Um den Klunker wieder zu finden, wurde das Stadion, in dem Diddy seinen Auftritt hatte, abgeriegelt und jeder der Fans wurde durchsucht.

Die fanden das gar nicht lustig, angeblich, weil sie sich ihrer Freiheit beraubt fühlten.

Übrigens: Der Ring tauchte nicht wieder auf…

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen