Ozon-Entwarnung: Nach Hitzewelle keine weiteren Überschreitungen zu erwarten

Nach der Ozon-Überschreitung gibt es nun eine Entwarnung.
Nach der Ozon-Überschreitung gibt es nun eine Entwarnung. - © bilderbox.com (Sujet)
Nachdem am Dienstag die Ozonalarmschwelle in Wien und Niederösterreich überschritten wurde, gibt es heute bereits wieder eine Entwarnung.

In Wien und Niederösterreich wurde am 7. Juli an zwei Orten die Ozonalarmschwelle von 240 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft überschritten. Am Hermannskogel wurden um 14.00 Uhr 260 und in Klosterneuburg 247 Mikrogramm gemessen, teilte das Umweltbundesamt mit.

Ozon: Keine weiteren Überschreitungen zu erwarten

Die Informationsschwelle gemäß des Ozongesetzes wird nach den gestern aufgetretenen Überschreitungen derzeit an keiner der Messsstellen im Ozonüberwachungsgebiet 1 Nordostösterreich mehr überschritten. Auf Grund der meteorologischen Situation sind für die nächsten Tage keine weiteren Überschreitungen der Informationsschwelle zu erwarten, da Gewitter und Regenschauer Abkühlung bringen werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen