Organisierter Zeitschriftendiebstahl aufgeflogen

Die Blätter wurden illegal weiterverkauft.
Die Blätter wurden illegal weiterverkauft. - © Bilderbox
In Wien und Niederösterreich wurden rund 2.500 Zeitungskisten aufgebrochen. Der Schaden beträgt etwa 50.000 Euro, neun Verdächtige konnten nun ausgeforscht werden.

Einen organisierten Zeitschriftendiebstahl und -handel konnte eine eigens eingerichtete Ermittlungsgruppe der Polizei in Wien und Niederösterreich aufdecken: Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden in diesem Jahr in den beiden Bundesländern rund 2.500 Zeitungskisten ausgeräumt und Ware im Wert von etwa 500.000 Euro gestohlen. “Mehrere hundert” Kisten gehen dabei auf das Konto von neun Verdächtigen aus Indien, Pakistan und Österreich, teilte die Polizeiinspektion Baden mit.

Ein paar der Verdächtigen sollen die Zeitschriften gestohlen und sie an die anderen Beschuldigten – zum Teil Zeitungskolporteure – weitergegeben haben. Diese stehen im Verdacht, die Blätter dann mit ihren anderen, auf legalem Weg erworbenen, Zeitungen zu verkaufen.

50 bis 70 Mal pro Woche

Ins Rollen kam der Fall Ende Mai, als eine Trafikantin aus Baden Anzeige erstatte, weil ihre Kiste vor dem Geschäft aufgebrochen worden war und Zeitschriften im Wert von 1.300 Euro erbeutet wurden, so die NÖ Sicherheitsdirektion. Laut ihrer damaligen Aussage seien derartige Diebstähle in den Monaten davor schon mehrmals passiert. Ermittlungen der Exekutive ergaben, dass Diebstähle aus Zeitungskisten in Wien und NÖ etwa 50 bis 70 Mal pro Woche vorkommen.

Am vergangenen Mittwoch wurden dann sechs Personen aus Indien, Österreich und Pakistan im Alter von 21 bis 29 Jahre wegen Verdacht des gewerbsmäßigen Zeitschriftendiebstahles an verschiedenen Adressen in Wien festgenommen. Bei weiteren Hausdurchsuchungen wurden dann abermals ein Pakistani und ein Inder in Verwahrung genommen ebenso wie zwei österreichische Zeitungskolporteure, die der Hehlerei verdächtigt werden. Zudem soll einer der Inder Suchtgift weiter verkauft haben, das einige Verhafteten konsumierten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen