ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz zum Medienmanager des Jahres gekürt

Alexander Wrabetz wurde zum Medienmanager des Jahres gekürt.
Alexander Wrabetz wurde zum Medienmanager des Jahres gekürt. - © apa
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz wurde vom Branchenmagazin “Der Österreichische Journalist” zum Medienmanager des Jahres 2015 gekürt. Als Begründung hieß es, Wrabetz habe “in seiner zweiten Periode als Generaldirektor wesentlich zur Weiterentwicklung und Zukunftsorientierung des öffentlich-rechtlichen ORF” beigetragen.

Unter Wrabetz’ Federführung sei nicht nur die Zukunftsstrategie “ORF 2020” entwickelt, sondern auch die lange Diskussion um den Sitz des ORF mit der geplanten Zusammenführung aller Standorte am Küniglberg beendet worden. Zudem werde das bestehende ORF-Zentrum saniert und um einen Zubau mit multimedialem Newsroom erweitert. Ein neuer Kollektivvertrag ermögliche die Abflachung der Gehaltskurven und die systematische Verjüngung des journalistischen Personals.

“Der Österreichische Journalist” zeichnet Wrabetz aus

“Trotz der angespannten Wirtschaftssituation gelang es dem ORF auch 2014, die Jahresbilanz mit einem Überschuss von 11 Millionen Euro im Konzern abzuschließen”, wurde der ORF-Chef weiter gelobt. Der positive Trend halt auch 2015 an – ein zukünftiges Ziel des Generaldirektors sei der Ausbau der Angebote des non-linearen Radios und Fernsehens für neue Medienplattformen. Das ermögliche die Nutzung des ORF-Programms unabhängig von Sendezeiten. Als Höhepunkt seines neunten Jahres als Generaldirektor betrachte Wrabetz “zu Recht” die “gelungene Vorbereitung und Durchführung des Song Contests 2015 im Sinne einer nationalen Kraftanstrengung”.

Die Auszeichnung “Medienmanager des Jahres” wird laut Initiatoren an Medienmanager oder Verleger vergeben, die durch ihre Tätigkeiten die Grundlage für Journalismus fördern und damit zugleich einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag leisten. Bisherige Preisträger waren u.a. APA-Geschäftsführer Peter Kropsch (2014), Puls 4-Geschäftsführer Markus Breitenecker (2013) oder der Herausgeber der “Oberösterreichischen Nachrichten”, Rudolf A. Cuturi (2012).

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen