Opfer mit zerbrochener Bierflasche bedroht: Festnahmen in Wien-Meidling

Akt.:
1Kommentar
Die beiden Räuber wurden von der Polizei festgenommen.
Die beiden Räuber wurden von der Polizei festgenommen. - © APA (Sujet)
Am Donnerstag wurde ein 25-Jähriger von zwei jungen Burschen in Wien-Meidling ausgeraubt. Er wollte eigentlich Drogen kaufen, die beiden 18-Jährigen bedrohten ihr Opfer jedoch mit einer zerbrochenen Bierflasche.

Ein 25-Jähriger Mann kam am 4. Februar gegen 22.30 Uhr in der Liebenstraße in Wien-Meidling mit zwei 18-Jährigen ins Gespräch, da er Drogen kaufen wollte. Das gewünschte Marihuana erhielt er nicht, viel mehr wurde er von den beiden vermeintlichen Dealern mit einer zerbrochenen Bierflasche bedroht und ausgeraubt.

Raubüberfall in Wien-Meidling: Festnahme

Die beiden Nigerianer hatten keine Drogen bei sich. Als sie jedoch bemerkten, dass der Mann Bargeld bei sich hatte, nahm einer der Beschuldigten eine Bierflasche, zerschlug sie und drückte sie dem Opfer an den Hals, so Polizeisprecher Patrick Maierhofer

Sie forderten das Bargeld und flüchteten anschließend mit der Beute von 250 Euro. Bei einer polizeilichen Fahndung konnten die beiden 18-jährigen Männer kurze Zeit später angehalten und festgenommen werden. Sie zeigten sich nicht geständig.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel