Opernball-Alternative: Der Rosenball am 16. Februar 2012 im Palais Auersperg

Beim Rosenball geht es alle Jahre wieder fröhlich, schrill und schräg zu
Beim Rosenball geht es alle Jahre wieder fröhlich, schrill und schräg zu - © eraffe.at
Der traditionelle Opernball ist nicht jedermanns Sache. Wer eine schrillere, buntere Alternative sucht, ist mit dem Rosenball gut beraten. Dieser findet praktisch zeitgleich statt – am 16. Februar im Palais Auersperg.

Gerne verglichen wird der Rosenball mit dem Opernball – und nimmt sich bei der Konkurrenz auch einige wenige Anleihen. Insgesamt ist das dortige Ball-Erlebnis aber um einiges ungewöhnlicher …

Das Rosenball-Programm

Nicht nur am Wiener Opernball, der traditionell zeitgleich mit dem Rosenball über die Bühne geht, gibt es einen formellen Auftakt: Das Jungdamen- und -herren-Komitee von „Les Schuh Schuh“ eröffnen den Rosenball seit jeher mit einer feierlichen Polonaise. Danach fordert Gastgeberin Miss Candy alle Ballgäste mit den magischen Worten „Alles Walzer“ zum ersten Tanz auf.

Star-DJ an den Turntables

Nach dem Donauwalzer ist es aber auch schon wieder vorbei mit den Traditionen, und kein Geringerer als Christopher Just
(Kitsuné/New York, Wien) übernimmt die Turntables. Justs DJ-Karriere begann bereits in den 80er Jahren im legendären Szenelokal Motto. Danach entwickelte er sich zu einem der namhaftesten Wegbereiter der internationalen Techno- und House-Szene. Den ersten Höhepunkt des Balls, den Showblock, wird wie immer die wunderbare Miss Candy mit Tini Kainrath und ihren Heavenly Creatures fulminant beginnen.

Bunny Lake auf der Bühne

Danach übernimmt die erfolgreichste Electropop-Band Österreichs Bunny Lake die Showbühne. Der Bandname – inspiriert
von einem Filmtitel der österreichischen Hollywood-Legende Otto Preminger – steht für elektronische Lagerfeuer-Romantik.
Nach Ihrer Verbindung zum Rosenball befragt, gab Frontfrau Suzy Miss Candy eine durchaus erfreuliche Antwort: „Rosenball ist für mich wie auf der Bar tanzen! Das hab ich zumindest bei meinem ersten Rosenball gemacht – für mich eine der besten
Partys, auf der ich je war“, erinnert sich Suzy.

The Sound of Heaven

Wer sich entschließt, nach dem Auftritt von Bunny Lake zum Heaven-Floor zu wechseln, wird dort bereits mit dem Sound
des internationalen DJ-Stargastes begrüßt. Dort beweist der Rosenball mit dem Booking von Oliver Koletzki einmal mehr, dass Underground-Sensibilität und kommerzieller Erfolg nicht unbedingt im Widerspruch stehen müssen. Koletzki ist seit den 80er-Jahren aktiv und sorgt seit der Entdeckung durch Technokönig Sven Väth auf den internationalen Dancefloors für Begeisterung – auch mit seiner Band „The Koletzkis.“

Noch mehr Musik-Highlights

Auch auf nationaler Seite tummelt sich dieses Jahr wieder das „Who is Who“ der heimischen DJs hinter dem
Pult: DJ Alecante, Heavenly Herb und Sergio Flores werden den Gästen einheizen. Wer denkt, dass das alles ist was der Rosenball musikalisch zu bieten hat, irrt gewaltig. Eine ganz besondere Welt – die vermag alle Sinne auf eine ganz besondere Weise zu berühren, wird sich dem Gast in der „Feel Good Area“ im Kronprinz Rudolf Saal eröffnen. Dieser Floor wird bereits zum zweiten Mal von Rogner Bad Blumau und 98.3 Superfly – Vienna’s Soulful Radiostation gehostet.

Kostüm-Kür: Starqueen of Heaven

Der letzte offizielle Programmpunkt ist auch heuer die traditionelle Wahl zur „Starqueen of Heaven“– die Kür des besten Kostüms. Gemeinsam mit dem längstjährigen Partner Almdudler haben sich die Organisatoren etwas ganz besonderes einfallen
lassen: Erstmals wird der Contest von zwei weiteren Live-Auftritten flankiert: Österreichs Songcontest-Hoffnung Conchita Wurst und Szene-Liebling Tamara Mascara werden den Teilnehmern vormachen, was es heißt eine große Bühne zu füllen! Zu gewinnen gibt es wie immer tolle Preise, wie etwa eine Jahreskarte von John Harris Fitness oder eine Flugreise (von Jetzt Urlaub.at).

Ball-Facts auf einen Blick

• 21. Rosenball am 16. Februar 2012
• Location: Palais Auersperg, Auerspergstraße 1, 1080 Wien
• Beginn: 22 Uhr
• Eröffnungspolonaise von „Les Schuh Schuh“
• „Alles Walzer“ mit Miss Candy um ca. 0:00 Uhr
• Live Act – Main Stage: BUNNY LAKE
• Live Show– Main Stage: „Miss Candy & her Heavenly Creatures“ feat. Tini Kainrath
• Live Act vor und nach der „Starqueen Wahl“: Conchita Wurst und Tamara Mascara
• Line-up International: DJ OLIVER KOLETZKI (Berlin/Stil vor Talent)
• Line-up National: DJ Sergio Flores, Herb, Christopher Just, Alecante, Patricio Salgado
• Soulful Music by 98,3 Superfly feat. Jürgen Drimal & Heinz Tronigger
• Visuals: Fritz Fitzke
• Wahl zur „Starqueen of Heaven“ – Kür des besten Rosenball-Kostüms 2012
• Original 50ties „Young Style“-Lounge
• Neuer günstigerer Online-Vorverkauf auf www.rosenball.eu
• Neu: VIP SERVICE von vipservice.at

Tickets:
Eintrittspreise: VVK € 40,–/AK € 50,–
Onlineticket: € 43,– (+ max. € 1,93 Kreditkartengebühr)

Eins ist klar: Alle Ball-Freunde können sich beim Rosenball am 16. Februar 2012 im Palais Auersperg selbst das beste Bild davon machen, wie man eine Nacht voller Lebensfreude feiert!

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen