Oliver Pocher: Betroffen vom Loveparade-Drama

Oliver Pocher: Betroffen vom Loveparade-Drama
© APN
TV-Star Oliver Pocher (32) moderierte gemeinsam mit seiner Freundin Sandy Meyer-Wölden (27) die Duisburger Loveparade, bei der am Wochenende 19 Menschen starben, und kann das Unglück kaum fassen.

Die legendäre Techno-Party endete am Wochenende in einer Tragödie, als eine Massenpanik vor einem Tunnel ausbrach, in der 19 Menschen ihr Leben verloren und weitere 342 zum Teil schwer verletzt wurden. 

Pocher und Meyer-Wölden hatten das Event moderiert, doch nun sitzt der Schock tief. Gegenüber der ‘Bild’-Zeitung erklärte der sonst so freche Fernseh-Star ernst: “Dass ein eigentlich friedliches Fest so tragisch endet, macht mich sehr betroffen.” Doch Oliver Pocher und Sandy Meyer-Wölden sind nicht die einzigen Stars, die auf dem Rave waren. Box-Champion Wladimir Klitschko (34) war zuvor Gast in Pocher Loveparade-Studio und erfuhr auf dem Nachhauseweg von den tragischen Vorfällen. “Meine Gedanken sind bei den vielen Opfern und deren Familien”, erklärte der Sportler. 

Ex-‘Bro’Sis’-Star Ross Anthony (36) brachte seine Gefühle via Twitter zum Ausdruck und schrieb online: “Ich bin total geschockt. Tote und Verletzte bei der Loveparade und ich war hautnah dabei.”

Die Loveparade gibt es seit 1989, damals war sie mit drei Wagen und knapp 100 Fans in Berlin gestartet. 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen