Oktoberfest meldete mehr Besucher und “Maßkrugschlägereien”

Akt.:
6,2 Mio. "Wiesn"-Besucher am diesjährigen Oktoberfest
6,2 Mio. "Wiesn"-Besucher am diesjährigen Oktoberfest - © APA (dpa)
Beim diesjährigen Oktoberfest in München waren wieder mehr Besucher mit von der Partie als im vergangenen Jahr: Mit 6,2 Millionen Gästen verbuchte das größte Volksfest der Welt 600.000 Besucher mehr als 2016. Im vergangenen Jahr war der Besucherrückgang auch auf die Angst vor Anschlägen zurückgeführt worden. 2015 hatte es 5,9 Millionen “Wiesn”-Besucher gegeben.

Die Gäste kamen auch in diesem Jahr aus aller Herren Ländern zur “Wiesn”, die am Dienstag zu Ende ging. In den Top Ten waren dabei Besucher aus den USA, Großbritannien, Österreich, Frankreich, Schweiz, Australien, Niederlande, Italien, Spanien und Dänemark. Außerdem kamen Gäste aus weiteren 65 Nationen. Die “Wiesn”-Besucher tranken 7,5 Millionen Maß Bier, außerdem verspeisten sie 127 Ochsen und 59 Kälber.

Auch die Polizei zog eine insgesamt positive Bilanz. Das neue Sicherheitskonzept sei aufgegangen, teilten die Ordnungshüter mit. Einen Rückgang gab es demnach bei Taschendiebstählen und Körperverletzungen – mit Ausnahme der “Maßkrugschlägereien”. Hier stieg die Zahl von 43 in 2016 auf 49 Fälle in diesem Jahr. Einen deutlichen Anstieg gab es bei den gemeldeten Sexualdelikten – und zwar von 34 auf 67.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung