ÖVP von 40.827 Unterschriften für Kandidat Khol “überwältigt”

Große Freude bei Khol und der ÖVP.
Große Freude bei Khol und der ÖVP. - © APA
Große Freude in der schwarzen Parteizentrale: Die ÖVP hat am Freitag die Zahl von 40.827 Unterstützungserklärungen für ihren Kandidaten Andreas Khol gefeiert. Die Unterschriften seien notariell beglaubigt, so Generalsekretär Peter McDonald.

Die Erklärungen werden am Freitag beim Innenministerium eingereicht.

“Ich bin dankbar und bewegt”, stellte Khol selbst fest und zeigte sich darüber erfreut, dass noch mehr Unterschriften einlangen. Das Endergebnis falle somit noch höher aus. Die hohe Zahl an Unterstützungserklärungen “zeigt, dass meine Partei eine unglaubliche Mobilisierungskraft hat. Meine Mitbewerber spüren jetzt meine Kraft”, so der Präsidentschaftskandidat.

Khol on Tour durch Österreich

Khol schließt am Freitag im Burgenland seine zweite Tour durch Österreich ab. Die Partei sei mobilisiert, jetzt gehe man von Tür zu Tür. Es beginne der zweite Abschnitt, der eigentliche Wahlkampf, kündigte er an. Auf der Tour sei ihm von den Leuten auf der Straße “viel Sympathie und Freundschaft” entgegengeströmt. “Ich bin eigentlich fast sicher, dass ich im ersten Wahlgang an der Spitze sein werde”, meinte Khol.

Im Presseraum der Parteizentrale waren die Papierstapel ordentlich aufgeschlichtet, dahinter standen Khol, Notar Ludwig Bittner und McDonald. Der Generalsekretär erklärte: “Ich bin überwältigt über so eine große Unterstützung.” Ziel sei es gewesen, die Rekordmarke für einen VP-Präsidentschaftskandidaten zu erreichen und dies sei gelungen. Die Zahl von 40.827 zeige ein “tolles Bild” und eine breite Unterstützung der Bürger. Im Gegensatz zu Umfragen würde sie auch die Realität widerspiegeln. Khol sei von den Österreichern zur “Nummer eins” bei den Unterstützungserklärungen gemacht worden, so McDonald.

Auf Facebook veröffentlichte Khol auch umgehend ein Video, in dem er sich für die Unterschriften für das Antreten bedankt.

>> Mehr zur Bundespräsidentenwahl im April lesen Sie hier.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung