ÖSV-Kombinierer in Lillehammer nur Sechster

Akt.:
ÖSV-Kombinierer in Lillehammer nur Sechster
Österreichs Nordische Kombinierer haben am Samstag im Weltcup-Teambewerb von Lillehammer nur Rang sechs belegt.

Nach dem Springen waren Wilhelm Denifl, Lukas Klapfer, Philipp Orter und Mario Seidl Fünfte gewesen. Letztlich wies das ÖSV-Quartett 1:47,1 Minuten Rückstand auf Sieger Norwegen auf. Die Norsker beendeten die Siegesserie Deutschlands in Teambewerben mit 1,7 Sekunden Vorsprung.

21,4 Sekunden hinter Jan Schmid, Espen Andersen, Jarl Magnus Riiber und dem im Zielsprint erfolgreichen Jörgen Graabak landete die französische Equipe auf Rang drei. Die Österreicher waren mit 1:28 Minuten Rückstand in die Loipe gegangen, hatten zwischenzeitlich Hoffnung auf eine Rangverbesserung, doch im Endeffekt lagen sie 1:18,6 hinter den fünftplatzierten Japanern.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen