Österreichweite Nacht der Programmkinos am Freitag zum zweiten Mal

Die Nacht der Programmkinos sorgte schon 2011 für gut gefüllte Kinosäle - beispielsweise im Wiener Gartenbaukino
Die Nacht der Programmkinos sorgte schon 2011 für gut gefüllte Kinosäle - beispielsweise im Wiener Gartenbaukino - © Gartenbaukino
Am Freitag findet österreichweit die 2. Nacht der Programmkinos statt. In 14 Kinos in Wien, St. Pölten, Linz, Salzburg, Innsbruck, Graz und Klagenfurt gibt es dabei Klassiker, Überraschungsfilme und Previews zu sehen – bei freiem Eintritt.

Die Nacht der Programmkinos, die am 20. Jänner bereits zum zweiten Mal veranstaltet wird, bietet Kino-Kost vom Allerfeinsten: Schmankerl der jüngeren Vergangenheit, Highlights der kommenden Arthouse-Saison und den King of Rock’n’Roll.

Massiver Andrang im Vorjahr

Nach mehr als 8.000 Besuchern im Vorjahr laden auch heuer 14 künstlerisch bedachte Lichtspielhäuser vom Wiener Filmcasino bis zum Innsbrucker Leokino ab 21 Uhr zu ausgewählten Vorstellungen bei freiem Eintritt.

Mit u.a. einer einheitlichen Bundesförderung zur Kino-Digitalisierung hat die veranstaltende IG Programmkino seit der ersten Ausgabe der Nacht der Programmkinos bereits einiges erreicht: 2012 findet der nächtliche Streifzug durchs Gegenwartskino bereits zum Großteil, ab 2013 dann gänzlich digital statt.

Heiß umkämpfte Karten

Umkämpft könnten die Karten für die Vorpremiere des Spionagethrillers “Tinker, Tailor, Soldier, Spy” (Ö-Start: 2.2.) im Wiener Stadtkino werden. Die Verfilmung des John le Carre-Romans “Dame, König, As, Spion” durch den Schweden Tomas Alfredson feierte im Wettbewerb bei den Filmfestspielen Venedig Uraufführung und glänzt mit einer Starbesetzung von Gary Oldman über Colin Firth und John Hurt.

Anspruchsvolles vorab des regulären Kinostarts haben auch Kinos in St. Pölten, Graz und Wien zu bieten: Das Cinema Paradiso setzt auf den charmant-stummen Golden-Globe-Gewinner “The Artist”, das KIZ Royal Kino auf die spanische Produktion “La Yuma – Die Rebellin” von Regisseurin Florence Jaugey und das Votivkino trumpft mit der französischen Komödie “Mein liebster Alptraum” mit Isabelle Huppert auf.

Anspruchsvolles von Lars von Trier und Co.

Cineasten sei auch das Geschehen in den Nebensälen des Votivkinos ans Herz gelegt: Im großen Saal ist bei Lars von Triers 279-Minuten-Director’s-Cut seiner fünfteiligen Fernsehserie “The Kingdom – Hospital der Geister” Sitzfleisch gefragt, im Studio wird mit einer Live-Performance im Anschluss an die Austro-Doku “Nachtschichten” gleich “physische Gewalt in ästhetischer Qualität” geboten und eine Grenzerfahrung versprochen.

Während Spielstätten wie das Innsbrucker Leokino (u.a. “Gianni und die Frauen”) und das Innsbrucker Cinematograph (“Poliezei”) aktuelle Produktionen bei freiem Eintritt bieten, setzt das Gartenbaukino auf eine “Nachsicht” – der Berlinale-Gewinner “Nader und Simin” sowie die Komödien “Bridesmaids” und “Scott Pilgrim vs. the World” seien Filme, die “weit unter ihrem Wert wahrgenommen oder schlicht und im wahrsten Sinne des Wortes ‘übersehen’ worden sind”.

Musik-Highlights bei der Nacht der Programmkinos

Musikalisch wird es schließlich im Wiener Filmcasino mit Elvis Presley in “Viva Las Vegas” und der Funk-Brothers-Doku “Standing in the Shadows of Motown”, während das St. Pöltner Cinema Paradiso junger österreichischer Musik mit “livemodul” und DJs der “Analog Academy” eine Bühne bietet.

Dagegen schwerere, aber überaus sehenswerte Kost offeriert das Filmhauskino Wien im Rahmen der Nacht der Programmkinos mit einer Aki Kaurismäki-Festspielnacht und dessen Werken “Le Havre” und “La Vie de Boheme”. Wer lieber ins kalte Wasser springt, muss im Linzer Movimiento, im Klagenfurter Volkskino oder im Salzburger Das Kino vorbeischauen, wo Überraschungspreviews angekündigt sind.

Teilnehmende Kinos

Folgende Kinos nehmen an der Nacht der Programmkinos teil:

Wien: De France, Filmcasino, Filmhaus Kino, Gartenbaukino, Stadtkino, Votivkino

St. Pölten: Cinema Paradiso

Linz: City-Kino, Movimiento

Salzburg: Das Kino

Innsbruck: Cinematograph, Leokino

Graz: KIZ RoyalKino

Klagenfurt: Volkskino

Das detaillierte Programm zu allen Kinos und Filmen, die bei der Nacht der Programmkinos gezeigt werden, finden Sie online

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung