Österreichs Eistänzer Silna/Kurakin verpassten WM-Kür

Akt.:
Die österreichischen Eistänzer Barbora Silna/Juri Kurakin haben am Mittwoch zum Auftakt der Eiskunstlauf-WM in Shanghai im Kurztanz unter 29 Paaren Rang 21 belegt und damit die Kür um einen Platz verpasst. Im Vergleich zur Stockholm-EM vor zwei Monaten steigerten sie sich um 0,3 Punkte bzw. in einem Europa-Ranking um vier Positionen. Doch es reichte um 1,55 Punkte nicht zum Weiterkommen.


Zuletzt hatte das ÖEKV-Paar intensiv mit seiner Trainerin Barbara Fusar-Poli in Mailand trainiert. Als erstes österreichisches Tanzpaar hatten sie seit Einführung der technischen Punktehürde vor zwei Jahren ein WM-Ticket gelöst. Für beide ist es überdies die bisher beste WM-Platzierung. Bei ihrem bisher ersten gemeinsamen WM-Antreten 2012 in Nizza waren sie in der damals noch gelaufenen Qualifikation ausgeschieden.

In Führung setzten sich die im Vorjahr fünftplatzierten US-Amerikaner Madison Chock/Evan Bates vor den kanadischen Vize-Weltmeistern Kaitlyn Weaver/Andrew Poje und den italienischen Titelverteidigern Anna Cappellini/Luca Lanotte. Die entscheidende Kür ist für Freitag (3.30 Uhr MEZ) angesetzt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen