Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Österreicher gehören laut Umfrage zu den glücklichsten Europäern

Österreicher gehören zu den glücklichsten Europäern.
Österreicher gehören zu den glücklichsten Europäern. ©Pixabay.com (Sujet)
57 Prozent aller Europäer bezeichnen sich als größtenteils oder vollkommen glücklich. In Österreich ist der Anteil höher: Laut einer Umfrage der Bank ING-Diba anlässlich des Weltglücktags am 20. März sind hierzulande 68 Prozent glücklich. Damit liegen die Österreicher im Glücklichsein hinter den Luxemburgern und den Niederländern auf einer Top-Platzierung.

Verantwortlich für das gute Glücks-Ergebnis der Österreicher sind vor allem die Vorarlberger. Ganze 85 Prozent haben im westlichsten Bundesland angegeben, glücklich zu sein. Ganz so glücklich ist man in anderen Bundesländern nicht. Am allerwenigsten in Wien, wo sich nur 64 Prozent als glücklich bezeichnen.

Sparguthaben macht Österreicher glücklich

Ob Geld glücklich macht, wurde in der Umfrage ebenfalls abgefragt. Bis zu einem gewissen Grad lautet die Antwort “Ja”. Denn Menschen mit Ersparnissen bezeichneten sich deutlich öfter als glücklich. Konkret sagten 74 Prozent der Österreicher mit einem Sparguthaben, dass sie glücklich sind.

Für die aktuelle Umfrage wurden vom Institut Ipsos online in 13 Ländern Europas (Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien, Spanien, Türkei, Tschechien) sowie in den USA und Australien knapp 15.000 Personen ab 18 Jahren befragt. In Österreich wurden 1.000 Personen befragt.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Österreicher gehören laut Umfrage zu den glücklichsten Europäern
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen