Österreich besiegt Deutschland - bei Charity Match

0Kommentare
Andi Herzog besiegte mit seiner Mannschaft jene von Elton. Andi Herzog besiegte mit seiner Mannschaft jene von Elton. - © leisuregroup.at/foto-kerschi.at
Bei einem Charity-Match zugunsten an Mukoviszidose erkrankter Kinder konnte sich das Fußball Team um Andi Herzog gegen das von ProSieben-Moderator Elton durchsetzten.

“Unsere deutschen Frauen können immerhin Fußball spielen, die Ösis sollen besser Bergsteigen”, schmunzelte ProSieben-Moderator Elton vor dem Fußball-Spiel gegen Österreichs Erfolgsmannschaft rund um Andi Herzog und ORF-Beau Christian Clerici. Trotz deutscher Siegessicherheit schlugen sich die rot-weiß-roten Ex-Fußballer und Promis wacker und bezwangen den Lieblingsnachbarn 7:6 und mussten dafür die eine oder andere Blessur einstecken. “Wir werden sicher siegen”, war sich auch Kai Pflaume noch vor dem Spiel sicher und ging dann gesenkten Hauptes aus dem Stadion, in dem tausende Fußball-Fans den österreichischen Stars zujubelten.

55.000 Euro für an Mukoviszidose erkrankte Kinder

Den größten Jubel bekam allerdings der eigentliche Hintergrund der bilateralen Konfrontation: An Mukoviszidose erkrankte Kinder, für die satte 55.000 Euro eingespielt wurden. Alleine Elton übergab 4.000 Euro und wurde noch von der VOEST übertroffen, die 11.000 Euro für den guten Zweck übergab. “Gesundheit und Wirtschaft sind länderübergreifende Themen, die uns ein elementares Anliegen sind”, sagte Vorstandschef Wolfgang Eder. Einen guten Ausklang ohne deutsch-österreichische Verständigungsprobleme lieferten sich die karitativen Athleten dann noch auf Einladung von Plus City-Boss Ernst Kirchmayr im Shoppingparadies bei der prickelnden Player’s Night. “Wer hart kämpft, darf auch hart feiern”, meinte der geschlagene Elton abschließend. Mit dem Zustand ist er ja vertraut; seine Karriere startete mit “Schlag den Raab”.

Werbung



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Werbung
Top Artikel auf Vienna.AT