ÖHB-Männer lösten mit Heimsieg gegen Weißrussland WM-Ticket

Akt.:
Österreich lag gegen die Weißrussen lange hinten
Österreich lag gegen die Weißrussen lange hinten - © APA
Mit einem 31:26 (13:16) gegen Weißrussland haben Österreichs Handball-Männer am Mittwoch das Ticket für die WM 2019 (9. bis 27. Jänner) in Deutschland und Dänemark gelöst.

Nach dem 28:28 im Hinspiel am vergangenen Sonntag lieferte Rot-Weiß-Rot den Osteuropäern im Play-off-Rückspiel einen harten Kampf und wendete nach einer schwachen ersten Hälfte in Wien-Kagran noch das Blatt.

Zudem machte die Truppe von Trainer Patrekur Johannesson die Revanche für die 26:27-Niederlage bei der EM im vergangenen Jänner perfekt, die schließlich den Aufstieg in die Hauptrunde kosten sollte. Nach der EM 2010 im eigenen Land (Platz 9), der WM 2011 in Schweden (18.), der EM 2014 in Dänemark (11.), der WM 2015 in Katar (13.) und der EM 2018 in Kroatien (15.) ist es die sechste Teilnahme an einem Großereignis innerhalb einer Dekade bzw. die vierte an einer WM nach 1993, 2011 und 2015.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen