ÖEHV-Teamchef Ratushny nominierte 53 WM-Kandidaten

Akt.:
Kader wird noch ausgedünnt
Kader wird noch ausgedünnt
Der österreichische Eishockey-Teamchef Daniel Ratushny hat am Freitag einen 53 Spieler umfassenden Großkader für die A-WM von 1. bis 17. Mai in Prag und Ostrau bekanntgegeben. 7 Torhüter, 16 Verteidiger und 30 Stürmer dürfen weiter auf eine WM-Teilnahme hoffen. Noch nicht dabei sind die drei NHL-Spieler Thomas Vanek, Michael Grabner und Michael Raffl.


Grabner ist mit den New York Islanders ein Platz im Play-off der nordamerikanischen NHL kaum mehr zu nehmen, Vanek und die Minnesota Wild haben ebenfalls gute Chancen auf den Aufstieg. Nur Raffl liegt mit den Philadelphia Flyers derzeit außerhalb der Play-off-Ränge. Erst gegen Ende des Grunddurchgangs in der NHL will Ratushny mit den potenziellen WM-Kandidaten Kontakt zwecks möglicher Reise nach Tschechien aufnehmen.

“Wir werden die beste uns zur Verfügung stehende Mannschaft nach Prag schicken. Ob die NHL-Spieler dabei sind, können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, da sie noch im Rennen um das Play-off sind. Und wie wir in dieser Saison auch schon bei ihnen gesehen haben, können Verletzungen und Krankheiten schnell passieren”, erklärte Ratushny.

Ältester Spieler im Großkader ist Salzburg-Verteidiger Matthias Trattnig (35), mit Philipp Lindner (Salzburg/17), Thomas Vallant (KAC/19), Stefan Gaffal (Linz/18), Mario Huber (Innsbruck/18), Marco Richter (Madison/USA/19) und Ali Wukovits (Färjestad/SWE/18) sind aber auch sechs Teenager dabei.

Die Vorbereitung startet am 23. März mit den Spielern der Teams, die das Play-off verpasst haben, aus der EBEL also Graz, Dornbirn und Innsbruck. Nach Ostern finden die ersten zwei von fünf Testspielen gegen Ungarn (8.4., 18.00, in Wien und am 10.4. in Budapest) statt. Danach stehen noch Tests gegen Slowenien auswärts (19.4.) und die beiden Highlights in Wien gegen die USA (28. April, 20.30 Uhr) und Olympiasieger Kanada (29. April, 19.00) an.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen