ÖAMTC erweitert Pannenflotte nun um E-Bikes

Akt.:
Der ÖAMTC erweitert seine Pannenflotte um E-Bikes, die in den Wiener Innenstadtbezirken unterwegs sein werden.
Der ÖAMTC erweitert seine Pannenflotte um E-Bikes, die in den Wiener Innenstadtbezirken unterwegs sein werden. - © ÖAMTC/Arman Rastegar
Der ÖAMTC erweitert nun ab Mai seine Pannenflotte um E-Bikes, die in den Wiener Innenstadtbezirken unterwegs sein werden.

“Ab Mai sind ÖAMTC-Pannenfahrer in der Wiener Innenstadt zusätzlich zu Pkw und Lkw mit E-Bikes unterwegs. Sie bieten wie gewohnt besten Service für Auto-, Motorrad-, Moped- und Radfahrer. Das ist in dieser Form weltweit einzigartig”, erklärte ÖAMTC-Verbandsdirektor Oliver Schmerold bei der Presse-Präsentation des neuen Einsatzfahrzeugs, die heute, Donnerstag, in Wien über die Bühne ging.

Die ÖAMTC Pannen-E-Bikes werden in den Wiener Innenstadtbezirken 1-9 und 20 eingesetzt, und zwar von Montag bis Freitag, 7.30 bis 19.00 Uhr. Das Team besteht aus 14 ÖAMTC-Pannenfahrern, von denen täglich je zwei mit E-Bikes unterwegs sind. Die E-Bike-Pannenfahrer starten mit heuer am 28. Mai, der Einsatz ist bis Ende September geplant. Unterwegs sind die Pannenfahrer mit einem E-Bike mit Anhänger, der ein ausgeklügeltes Werkzeug-Set für die wichtigsten Pannen beinhaltet. “Die Ausrüstung wurde aufgrund der Analyse der Pannenursachen in Wien zusammengestellt – unsere E-Bike-Pannenfahrer können drei Viertel aller Pannen beheben”, hält der ÖAMTC-Verbandsdirektor fest. Ausgestattet sind sie darüber hinaus mit einem Tablet-PC, das der Einsatzsteuerung, der Diagnose und Abfragen zu Mitgliederdaten dient.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen