Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Oasis-Cover von Metallica in Manchester: Don't Look Back In Anger

©APA
Bei ihrem Konzert in Manchester haben Metallica ein Cover von "Don't Look Back In Anger" zum besten gegeben, die inoffizielle Anti-Terror-Hymne in der nordenglischen Stadt.
Metallica in Concert

“Give em’ a bit Manchester Love!” So kündigt James Hetfield das Oasis-Cover “Don’t Look Back In Anger” an. Kirk Hammett an der Lead Guitar und Robert Trujillo am Bass stimmten den Oasis-Klassiker an, das Publikum übernahm die Vocals. Ein “Gänsehaut”-Moment, wie auch Metallica-Drummer Lars Ulrich auf Twitter schrieb.

»Lars Ulrich on Twitter What a moment!! Bei einem Terroranschlag auf das Konzert von Ariana Grande am 22. Mai 2017 in Manchester hatte ein Attentäter 22 Menschen getötet. Im Rahmen eines anschließenden Benefiz-Konzerts avancierte der Oasis-Klassiker zur inoffiziellen Anti-Terror-Hymne, das haben nun auch Metallica gewürdigt. Video: Das Original von Oasis«
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Musik
  • Oasis-Cover von Metallica in Manchester: Don't Look Back In Anger
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen