Nussecken

Akt.:
225 g Weizenmehl, 1 gestr. TL Backpulver, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Ei,
1 Dotter, 100 g Margarine; Belag: 3 EL Marillenmarmelade, 150 g Butter, 150 g Zucker,
2 Päckchen Vanillezucker, 3 EL Wasser, 100 g gemahlene Haselnusskerne, 200 g gehobelte Haselnusskerne, 100 g Halbbitter-Kuvertüre.

Knetteig: Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten Teig verarbeiten. Sollte er kleben, den Teig evtl. etwas kalt stellen. Teig auf einem gefetteten Backblech (30×40 cm) ausrollen.

Belag: Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen, auf den Teig streichen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Wasser unter Rühren schmelzen lassen, Haselnüsse unterrühren, etwas abkühlen lassen und auf den Teig streichen. Vor den Teig einen mehrfach geknickten Streifen Alufolie als Rand stellen.

Gebäck im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad rund 25-30 Minuten backen, auf einem Kuchenrost stehend, erkalten lassen, dann in Vierecke (4×4 cm) schneiden und diese so halbieren, dass Dreiecke entstehen.Kuvertüre in einem kleinen Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze zu einer geschmeidigen Masse verrühren, die beiden spitzen Ecken des Gebäcks eintauchen, auf Backpapier legen und fest werden lassen.

TIPP: Anstatt die Ecken des Gebäcks zu tauchen, komplettes Gebäck nach dem Schneiden mit der Kuvertüre besprenkeln.

Wir wünschen gutes Gelingen!

Schicken Sie uns Ihr liebstes Weihnachtsrezept!

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Mehr auf vienna.at