Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

NR-Wahl: In Wien sind 40 Prozent nicht wahlberechtigt

Von Johannes Huber: In Wien sind 40 Prozent der Bürger bei der Nationalratswahl 2017 nicht wahlberechtigt.

Wer unter 16 oder ausländischer Staatsbürgerschaft ist, darf an der Nationalratswahl nicht teilnehmen. Das kann man jetzt bedauern oder begrüßen, es ist ganz einfach so. Und Punkt. Entscheidend ist, dass die Anteile der Jungen und der Fremden den Anteil der Wahlbeteiligten an der Gesamtgesellschaft drücken. Wo erstere hoch sind, ist diese niedrig.

In Wien lebten laut Statistik Austria Anfang Juli genau 1.877.836 Personen. Wahlberechtigt sind nun 1.154.185. Das sind gerade einmal 61,5 Prozent. Ebenfalls niedrig ist der Anteil in Vorarlberg mit 69,9 Prozent. Der bundesweite Durchschnittswert beträgt 72,8 Prozent: 6,4 Millionen sind wahlberechtigt, immerhin 2,4 Millionen sind es nicht.

wahlberechtigte
wahlberechtigte

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Nationalratswahl
  • NR-Wahl: In Wien sind 40 Prozent nicht wahlberechtigt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen