Notschlafstelle Kuckucksnest in Not

Notschlafstelle Kuckucksnest in Not
Man sucht dringend nach einer neuen Adresse

Das “alte” KuckucksNest in Wien 9 ist Geschichte. Die Notschlafstelle, die ohne bürokratischen Aufwand oder Fragen nach Nationalität oder Vorgeschichte bereits zahlreichen Menschen geholfen hat, braucht jetzt selbst Hilfe. Von insgesamt 11.975 Übernachtungen in 352 Tagen seit Bestehen, hat das KuckucksNest 281 Menschen aus 36 Ländern mindestens eine Nacht beherbergt!

Ein neues Gebäude mit entsprechenden Sanitäranlagen wird gesucht. Die Leiterin des KuckucksNests, Antonia Schubert, kämpft gegen Vorurteile und Ängste, die viele potentielle Vermieter und Sponsoren verschrecken.

Sie verweist auf wertvolle soziale Kontakte, die Bereicherung und Dankbarkeit, die sowohl Mitarbeiter als auch Helfer und Anrainer bereits in der Vergangenheit spüren konnten.

Die Stimmung im alten KuckucksNest war meist freundlich und angenehm (siehe Video 1), der kommunikative und menschliche Aspekt stets im Vordergrund. Nun wartet man mit gepackten Sachen auf den Umzug in ein hoffentlich längerfristig verfügbares Objekt.

Mehr Infos gibts im neuen Video und auf www.kuckucksnest.at

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen