Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Noch mehr Erotik und Knistern": Der Baukalender 2017 ist da

Ein echter Hingucker: Der Baukalender 2017.
Ein echter Hingucker: Der Baukalender 2017. ©Günter Hofstädter
Der Baukalender 2017 wurde am Donnerstag im "Platzhirsch" in Wien präsentiert. Als Models mit dabei sind unter anderem Christina Noélle, das Austro-Playmate Joana Plankl und "Mr. Adonis"-Weltmeister Daniel Zeilinger.
Der Baukalender 2017

Am Donnerstag wurde im Wiener “Platzhirsch” der druckfrische Baukalender 2017 präsentiert. Mehrere hundert Gäste waren live dabei, als die 26 Kalenderfotos des Wendekalenders – auf der Vorderseite findet man sexy Damen, auf der Rückseite sind knackige Herren zu sehen – erstmals enthüllt wurden.

Sehr zufrieden mit den Fotos zeigte sich nicht nur Baukalender-Erfinder Thomas Korol von der Wiener Softwareschmiede ISHAP, auch die zwölf Kalendermodels waren von ihren Bildern begeistert. “Tolle Fotos, super Teamm, aufregende Shootings” lautete des einhellige Resumee der sechs Damen und sechs Herren.

Baukalender 2017: Das sind die Models

Unter den Models sind Fotografin und Erotikmodel Christina Noélle, die auf der Baustelle spontan gleich alle Hüllen fallen ließ, Austro-Playmate Joana Plankl, Sängerin und Tänzerin Lisa Marie Schalk, der aktuelle “Mr. Adonis”-Weltmeister Daniel Zeilinger, Wrestler Peter White sowie die mehrfachen Fitness-Champions Ramy Lang (D), Christoph Friedl und Thomas Muigg.

Fazit von Fotograf Günter Hofstädter, der bereits zum zweiten Mal am Bau im Einsatz war: “Ich wollte den Baukalender 2016 übertrumpfen und noch mehr Erotik und Knistern reinbringen. Ich denke, das ist mir gelungen. Dank der tollen Unterstützung des gesamten Teams, der Einsatzfreudigkeit der Models und der guten Zusammenarbeit mit den Baustellen kann sich der Baukalender 2017 glaube ich sehen lassen und ich zerdrücke eine kleine Träne darüber, dass im nächsten Jahr ein anderer Fotograf zum Zug kommt.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Sexy
  • "Noch mehr Erotik und Knistern": Der Baukalender 2017 ist da
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen