Noch bis Jahresende: Wien Energie fördert klimafreundliche Energieeinbauten

Akt.:
Noch bis Jahresende: Wien Energie fördert klimafreundliche Energieeinbauten
© pixabay.com
Die klimafreundlichste Energie ist die, die man spart. Oder man erzeugt sogar seine eigene Energie. Wien Energie hat zu diesem Zweck die Aktion „Effizienz für mich“ ins Leben gerufen. Kunden, die Maßnahmen zum Energiesparen setzen, werden noch bis Jahresende mit 50 bis 200 Euro belohnt.

Es gibt viele Arten des klimafreundlichen Umgangs mit Energie. Thermische Solaranlagen zum Beispiel bringen Wärme ins Haus. Sie nutzen die erneuerbare Kraft der Sonne. Die dicksten Nutznießer dieser umweltfreundlichen Technologe sind die Elefanten im Tiergarten Schönbrunn. Sie wollen täglich und ausgiebig duschen – das schützt ihre empfindliche Haut vor dem Austrocknen. 150.000 Liter Warmwasser brauchen sie dafür pro Woche. Dafür hat Wien Energie auf dem Dach des Elefantenhauses eine solarthermische Anlage mit 200 Quadratmetern Sonnenkollektoren errichtet. 200.000 Liter Fassungsvermögen hat der Elefantentank, der das Warmwasser für die grauen Riesen speichert. Das entspricht fast 2.000 vollen Badewannen. Die Dickhäuter können dadurch zu jeder Jahreszeit warm duschen.

Nicht nur Elefanten profitieren

Neben den Elefanten profitieren natürlich auch die menschlichen Bewohner von Häusern vom Einbau einer thermischen Solaranlage. Erstens durch das Energiesparen und zweitens durch Wien Energiegutscheine in Höhe von jeweils 50 Euro. Belohnt werden auch andere energiesparende Maßnahmen. Der Einbau von Brennwertkesseln und Gas-Kombithermen, wird mit Gutscheinen im Wert von 50 bis 200 Euro gefördert.

Wärmepumpe: Der umgekehrte Kühlschrank

Auch eine Wärmepumpe spart Energie. Sie funktioniert wie ein Kühlschrank – nur umgekehrt. Bei einem Kühlschrank wird die Wärme von innen nach außen geleitet. Eine Wärmepumpe aber holt Wärme aus der Luft oder dem Erdreich führt sie über das Heizungssystem in das Haus. Eine Photovoltaikanlage wiederum erzeugt Strom aus Sonnenstrahlen. Der Strom wird ins Stromnetz eingespeist und von Wien Energie bezahlt.

So funktioniert der Weg zum Energiegutschein: Mit der Originalrechnung, der Montagebestätigung und dem technischen Datenblatt ist der Energiegutschein in der Wien Energie-Welt in der Spittelau abzuholen. Aber Eile ist angebracht, denn die Aktion gilt nur noch bis 31. Dezember 2016.

Text: Gerd Millmann

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen