Nigerianer nach Drogenschmuggel von Wien nach Tarvis im Koma

Ein Nigerianer fiel nach Kokainschmuggel ins Koma.
Ein Nigerianer fiel nach Kokainschmuggel ins Koma. - © APA (Symbolbild)
Ein Nigerianer, der mit 41 Kokain-Kapseln im Magen von Österreich nach Italien unterwegs war, ist am Bahnhof in Tarvis in einem aus Wien kommenden Zug im Koma liegend aufgefunden worden.

Der 38-Jährige mit ungarischem Pass wurde ins Krankenhaus nach Udine gebracht und operiert. Insgesamt hatte der Mann 423,5 Gramm Kokain geschluckt, berichtete die italienische Polizei. Der Nigerianer, der noch im Koma im Spital liegt, steht unter Aufsicht der Polizei. Das beschlagnahmte Kokain ist circa 70.000 Euro wert.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung