Nicht gegenderte Strafzettel werden nun “händisch berichtigt”

1Kommentar
Nicht gender-gerechte Strafzettel werden nun "händisch berichtigt"
Nicht gender-gerechte Strafzettel werden nun "händisch berichtigt" - © APA (Sujet)
Nach einer umfassenden Umstellung auf gender-gerechte Organmandate werden die übrig gebliebenen Strafzettel nun von den Beamten vor Ausstellung “händisch berichtigt”.

Dies geht aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage des Team Stronach an Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) hervor. Betroffen sind die Bundesländer Wien, Niederösterreich und Oberösterreich.

Gegenderte Strafzettel seit Anfang August

Seit 1. August ist es verpflichtend, dass für Organmandate nur noch das gender-gerechte neue “Formular 45” verwendet werden darf. Es blieben aber in einigen Bundesländern alte Blöcke des unkorrekten “Formular 45” übrig. Diese “wenigen Restbestände” würden nun “auf Grund von Anweisungen der Dienstbehörden bei der Fertigung händisch berichtigt/gegendert werden, wodurch keinerlei Kosten anfallen”, so Mikl-Leitner.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung