Newsletter als Unternehmer verschicken

Newsletter als Unternehmer verschicken
© pixabay.com
Neben dem klassischen Brief oder dem Prospekt hat sich digital der Newsletter entwickelt. Es handelt sich um ein digitales Rundschreiben an eine definierte Anzahl an Empfänger, die diesen Newsletter aktiv bestellt haben.

Das Verschicken ist rechtlich in Ordnung, wenn es das Einverständnis (Opt-In) des Empfängers gibt. Dieser muss dies aktiv tun.

Ursprünglich handelte es sich bei Newslettern um klassische Informationen zu gewissen Themen. Auch gibt es kostenpflichtige Newsletter an Abonnenten. In der Praxis sind die meisten Newsletter Werbemails.

Gut gemachte Newsletter – mit einem hohen Anteil an Nutzen und Informationen für den Kunden bzw. Empfänger – können ein sehr gutes Kommunikationsmittel für Unternehmer sein. Der Versand kann als einfacher Text-Newsletter, im HTML Format oder auch als PDF Dokument erfolgen.

Für die mobile Kommunikation ist die Optimierung besonders wichtig. Design und Usability muss an die unterschiedlichen mobilen Endgeräte angepasst werden. Einen gut gemachten Newsletter kann man am Smart Phone, Tablet und/oder PC leicht und gut lesen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen