Air Serbia-Chef laut Medien zurückgetreten

Air Serbia-Chef laut Medien zurückgetreten

25.12.2017 | Dane Kondic, Chef der serbischen teilstaatlichen Fluglinie Air Serbia, ist laut Belgrader Medienberichten am Montag zurückgetreten. Der Rücktritt wurde zunächst nicht offiziell bestätigt. Wie die Tageszeitung "Danas" auf dem Internetportal berichtete, sei der Rücktritt von Kondic dem Blatt gegenüber aus mehreren Quellen bestätigt worden.
Lufthansa-Chef nennt Monopolvorwürfe absurd

Lufthansa-Chef nennt Monopolvorwürfe absurd

23.12.2017 | Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat Monopolvorwürfe nach der Air-Berlin-Pleite scharf zurückgewiesen. "Uns alle möglichen Gemeinheiten zu unterstellen ist absurd. Das Wohl der Lufthansa hängt übrigens nicht an innerdeutschen Strecken, denn die machen weniger als fünf Prozent unseres Konzernumsatzes aus", sagte Spohr der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Tunesien entzieht Flügen aus den Emiraten Landeerlaubnis

25.12.2017 | Offenbar als Reaktion auf ein Einreiseverbot für Frauen hat die tunesische Regierung allen Flügen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten die Landeerlaubnis entzogen, gab das Verkehrsministerium in Tunis am Sonntag ohne Begründung bekannt. Am Freitag hatten tunesische Regierungsvertreter berichtet, die Emirate hätten Frauen aus Tunesien die Einreise sowie den Transit über ihr Gebiet verboten.

Irak schreibt Auftrag für Bau neuer Erdöl-Pipeline aus

24.12.2017 | Die irakische Regierung hat einen Auftrag für den Bau einer neuen Erdöl-Pipeline in die Türkei ausgeschrieben. Mit der geplanten 350 Kilometer langen Pipeline soll Erdöl aus der nördlichen Provinz Kirkuk exportiert werden, wie das irakische Erdölministerium am Sonntag mitteilte.

Chinesische Wanfeng Aviation hat Diamond Aircraft übernommen

24.12.2017 | Die chinesische Wanfeng Aviation Industry hat nach Berichten von Luftfahrtportalen die Diamond Aircraft Gruppe übernommen. Der Schritt soll die langfristige Zukunft der Marke Diamond gewährleisten, hieß es seitens der auf dem Flugplatz Wiener Neustadt Ost ansässigen Diamond Aircraft Industries GmbH (Austria).

RBS legt weiteren Hypothekenstreit in USA bei

23.12.2017 | Die Royal Bank of Scotland legt mit einer Zahlung von 125 Millionen Dollar einen Streit um Hypothekenpapiere in den USA bei. Eine solche Einigung habe die Bank mit zwei Pensionsfonds erzielt, teilte das Justizministerium Kaliforniens am Samstag mit. Diese hatten dem Geldhaus vorgeworfen, vor Ausbruch der weltweiten Finanzkrise verbriefte Hypothekenpapiere falsch deklariert und verkauft zu haben.
Deutsche Finanzaufsicht warnt vor Bitcoin

Deutsche Finanzaufsicht warnt vor Bitcoin

23.12.2017 | Angesichts der heftigen Kursausschläge beim Bitcoin warnt nun auch die deutsche Finanzaufsicht vor der Digitalwährung. "Es handelt sich um höchst spekulative Vorgänge mit der Möglichkeit des Totalverlustes", sagte der Präsident der Aufsichtsbehörde BaFin, Felix Hufeld, der "Bild"-Zeitung. Es werde "Exzesse geben, die bittere Verlierer produzieren" würden.
US-Steuerreform bringt deutschen Konzernen Milliarden

US-Steuerreform bringt deutschen Konzernen Milliarden

23.12.2017 | Die US-Steuerreform kommt deutschen Großkonzernen wie Daimler und BMW zugute. Die beiden Autobauer erwarten in der Bilanz des laufenden Jahres positive Effekte in Milliardenhöhe. Grund ist die Senkung der Körperschaftssteuer auf 21 von bisher 35 Prozent, was zu steuerlichen Neubewertungen bei US-Tochtergesellschaften führt.
Verbesserungsvorschläge: Rechnungshof tadelt das AMS

Verbesserungsvorschläge: Rechnungshof tadelt das AMS

22.12.2017 | Nach der Prüfung des AMS durch den Rechnungshof sind viele Baustellen ans Licht gekommen. Besonders in Sachen Effizienz und Steuerung muss das Arbeitsmarktvervice aufholen.
Kabelnetz-Betreiber UPC Austria von T-Mobile Austria übernommen

Kabelnetz-Betreiber UPC Austria von T-Mobile Austria übernommen

22.12.2017 | Die Deutsche Telekom stärkt ihr Österreich-Geschäft mit einer milliardenschweren Übernahme: Um rund 1,9 Mrd. Euro kauft ihre Tochter T-Mobile Austria die Sparte UPC Austria vom Kabelnetzbetreiber Liberty Global, wie die beiden Konzerne am Freitag mitteilten.
Nach Pleite: Vier Bieter kämpfen um Niki

Nach Pleite: Vier Bieter kämpfen um Niki

22.12.2017 | Es wird ernst im Rennen um die Übernahme der absolventen Fluggesellschaft Niki. Während Ryanair bereits aus dem Bieterprozess ausgestiegen ist, kristallisierten sich vier Finalisten heraus.
Roche kauft US-Onkologieunternehmen Ignyta um 1,7 Mrd.

Roche kauft US-Onkologieunternehmen Ignyta um 1,7 Mrd.

22.12.2017 | Der Schweizer Pharmakonzern Roche kauft für 1,7 Mrd. Dollar (1,43 Mrd. Euro) das auf Krebserkrankungen spezialisierte kalifornische Unternehmen Ignyta. Die Übernahmevereinbarung ist von den Verwaltungsräten von Ignyta und Roche einstimmig genehmigt worden. Roche bezahle 27 Dollar je Aktie, teilte der Basler Konzern am Freitag mit.
Rechnungshof empfiehlt AMS besseres Controlling

Rechnungshof empfiehlt AMS besseres Controlling

22.12.2017 | Der Rechnungshof (RH) hat das Arbeitsmarktservice (AMS) und das Sozialiministerium unter die Lupe genommen. Die Behörde hat im Zeitraum September 2015 bis Jänner 2016 die Steuerung des AMS der Jahre 2011 bis 2015 überprüft. Dabei wird eine abnehmende Effektivität der Maßnahmen kritisiert. Empfohlen wird besseres Controlling, Leistungsüberprüfung und Steuerung sowie eine neue Struktur.

Profit auf Kosten der Mieter: RH kritisiert Bauträger Gesiba

22.12.2017 | Der Rechnungshof übt Kritik am Wiener Bauträger Gesiba. Die gemeinnützige Bauvereinigung, die zu 99,97 Prozent im Eigentum der Stadt Wien steht, habe Jahresüberschüsse auf Kosten der Mieter erwirtschaftet, wird in einem am Freitag veröffentlichten Prüfbericht beanstandet. Das Prüforgan empfiehlt der Gesiba, die Gewinne auch an die Mieter weiterzugeben.
Steinhoff-Bilanzskandal bringt Kika/Leiner in Bredouille

Steinhoff-Bilanzskandal bringt Kika/Leiner in Bredouille

22.12.2017 | Der Bilanzskandal beim Möbelriesen Steinhoff bringt auch die Österreich-Tochter Kika/Leiner zunehmend in Bedrängnis. Kreditversicherer kappen mittlerweile ihre Deckungen, berichten die "Salzburger Nachrichten". Den Lieferanten hätten die Versicherer bereits gedroht, den Versicherungsschutz zu senken, sollten Forderungen ausfallen. Die österreichische Möbelindustrie sei entsprechend nervös.
Bitcoin fällt unter 11.000 Dollar: Panik-Verkäufe

Bitcoin fällt unter 11.000 Dollar: Panik-Verkäufe

22.12.2017 | Kurz vor Weihnachten kommt Bitcoin unter die Räder: Nachdem die Kryptowährung noch vor wenigen Tagen für mehr als 20.000 Dollar den Besitzer gewechselt hatte, fiel ihr Wert am Freitag um mehr als 30 Prozent von 15.800 Dollar auf bis zu 10.800 Dollar und steuerte auf den größten Tagesverlust seit fast fünf Jahren zu. Die Preise anderer Cyber-Devisen stürzten ähnlich stark ab.
Erster Warnstreik der Geschichte bei Ryanair verpuffte

Erster Warnstreik der Geschichte bei Ryanair verpuffte

22.12.2017 | Der erste Warnstreik bei Ryanair hat den Flugbetrieb des irischen Billigfliegers in Deutschland kaum beeinträchtigt. An den Flughäfen Frankfurt, Berlin und Köln/Bonn kam es am Freitagmorgen nach Angaben der Airports zu Verspätungen, aber keinen Ausfällen. "Unterm Strich gibt es keine signifikanten Auswirkungen", sagte ein Sprecher der Berliner Flughäfen.

RH beanstandet Gagen von Chefs im Gemeinnützigen Wohnbau

22.12.2017 | Teilweise bekommen die Spitzenmanager gemeinnütziger Wohnbaugesellschaften eine zu hohe Entlohnung. Zu diesem Schluss kommt der Rechnungshof nach Prüfung von vier solchen Unternehmen. Die Prüfer empfehlen präzisere Festlegungen und Definitionen der Gagen sowie den Verzicht auf Sonderregelungen, um künftig Überschreitungen zu vermeiden.

VCÖ ortet starke Zunahme des Lkw-Verkehrs in Tirol

22.12.2017 | Der Lkw-Verkehr auf Tirols Autobahnen hat heuer massiv zugenommen. Dies teilte der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) nach einer Analyse auf Basis von Daten der Asfinag am Freitag mit. So sei etwa der Lkw-Verkehr auf der Inntalautobahn (A12) zwischen 1. Jänner und 30. November bei zahlreichen Abschnitten um sechs bis sieben Prozent gestiegen, hieß es.
Lukoil International in Wien erhöht Kapital um 6,2 Mrd. Euro

Lukoil International in Wien erhöht Kapital um 6,2 Mrd. Euro

22.12.2017 | Der russische Öl- und Gaskonzern Lukoil stärkt sein in Wien gebündeltes Auslandsgeschäft mit einer Kapitalerhöhung um 6,2 Mrd. Euro bei der in Wien ansässigen Lukoil International GmbH. Der Standort Österreich werde dadurch im Konzern weiter aufgewertet, teilte das Unternehmen am Freitag mit.
Weiter kein Kommentar zu Abgängen im Zumtobel-Aufsichtsrat

Weiter kein Kommentar zu Abgängen im Zumtobel-Aufsichtsrat

22.12.2017 | Der am Donnerstagabend angekündigte Rücktritt (per 31. Jänner) der zwei Aufsichtsräte des börsennotierten Vorarlberger Leuchtenhersteller Zumtobel, Stephan Hutter und Hans Peter Metzler, wurde auch am Freitag nicht vom Unternehmen kommentiert. Die "Süddeutsche Zeitung" hatte aber bereits am Dienstag von einem tief greifenden Zerwürfnis zwischen Management und Teilen des Aufsichtsrats berichtet.
Brauerei-Mitarbeiter sollen jahrelang Bier abgezweigt haben

Brauerei-Mitarbeiter sollen jahrelang Bier abgezweigt haben

22.12.2017 | Zwölf Mitarbeiter der Brauerei Puntigam in Graz sind wegen möglicherweise jahrelangen Bier-Diebstahls fristlos entlassen worden. Die Angestellten sollen unter anderem mit Bildern aus Überwachungskameras überführt worden sein, bestätigte Gabriela Straka, Sprecherin der Brau Union, entsprechende Medienberichte. Die Vorwürfe würden sich in Luft auflösen, hieß es hingegen aus Betriebsratskreisen.
T-Mobile Austria will UPC Austria kaufen

T-Mobile Austria will UPC Austria kaufen

22.12.2017 | Die Deutsche Telekom baut ihr Geschäft in Österreich mit einer Milliardenübernahme aus. Die Österreich-Tochter T-Mobile-Austria übernimmt UPC Austria, die Österreich-Sparte des Kabelnetzbetreibers Liberty Global, teilte das US-Unternehmen in Denver mitteilte. Die Sparte UPC Austria mit ihren 654.000 Kunden wird dabei mit rund 1,9 Mrd. Euro bewertet.
Übernahme geplant: T-Mobile Austria will UPC Austria kaufen

Übernahme geplant: T-Mobile Austria will UPC Austria kaufen

22.12.2017 | Mit einer Milliardenübernahme baut die Deutsche Telekom ihr Geschäft in Österreich aus. Die Österreich-Tochter T-Mobile-Austria übernimmt die Österreich-Sparte des Kabelnetzbetreibers Liberty Global, teilte das US-Unternehmen in Denver mit.
Für Niki-Übernahme kommen nun doch vier Kandidaten in Frage

Für Niki-Übernahme kommen nun doch vier Kandidaten in Frage

22.12.2017 | Der Verkauf der insolventen Fluglinie Niki befindet sich auf der Zielgeraden. Der Insolvenzverwalter Lucas Flöther verhandle noch mit vier Bietern über die Übernahme der Air-Berlin-Tochter, hieß es am Freitag. Namen wurden mit Verweis auf die Verschwiegenheitspflicht nicht genannt. Niki Lauda glaubt, dass er im Rennen dabei ist: "Bestätigt ist das noch nicht, aber es schaut zumindest so aus."
Hochegger: "300.000 Euro Überzahlung war Rechenfehler"

Hochegger: "300.000 Euro Überzahlung war Rechenfehler"

22.12.2017 | Bei seiner Einvernahme durch Richterin Marion Hohenecker im Grasser-Prozess hat Peter Hochegger auch zu der Überzahlung der Buwog-Provision durch die Immofinanz Stellung genommen. Ursprünglich war 1 Prozent des Kaufpreises als Erfolgsprovision vereinbart worden, also 9,61 Mio. Euro. Die Immofinanz-Gruppe überwies aber an Hocheggers Astropolis 9,9 Mio. Euro - "ein Rechenfehler", so Hochegger.

Eurowings streicht Flüge im Winter

21.12.2017 | Nach der geplatzten Übernahme der Air-Berlin-Tochter Niki durch Lufthansa streicht Eurowings im Winter in Deutschland knapp 300 Flüge. Von Jänner bis Ende März seien insgesamt 600 Verbindungen von Anpassungen im Flugplan betroffen, sagte ein Sprecher der Lufthansa-Tochter am Donnerstag. Bei mehr als 300 Flügen würden Passagiere auf andere Verbindungen umgebucht.
Anpassungen im Flugplan: Eurowings streicht 300 Flüge im Winter

Anpassungen im Flugplan: Eurowings streicht 300 Flüge im Winter

21.12.2017 | Eurowings streicht nach der geplatzen Übernahme von Niki durch Lufthansa knapp 300 Flüge in Deutschland im Winterflugplan.
Deutsche Ryanair-Piloten streiken am Freitag

Deutsche Ryanair-Piloten streiken am Freitag

22.12.2017 | Unmittelbar vor Weihnachten müssen Passagiere der irischen Fluggesellschaft Ryanair doch noch mit streikbedingten Flugausfällen und Verspätungen rechnen. Die Vereinigung Cockpit (VC) hat für diesen Freitag (22. Dezember) zwischen 05.00 Uhr bis 09.00 Uhr alle angestellten Ryanair-Piloten an den zehn deutschen Basen zu einem Warnstreik aufgerufen.
Stromnetztarife steigen wegen Kosten für Netzstabilisierung

Stromnetztarife steigen wegen Kosten für Netzstabilisierung

21.12.2017 | Die Stromnetztarife werden wegen höherer Kosten für die Netzstabilisierung im kommenden Jahr steigen. Für Haushalte beträgt die Erhöhung im Österreich-Schnitt 3,6 Prozent, teilte die E-Control am Donnerstag mit. Billiger wird es für Haushalte in Linz und Vorarlberg. Deutlich stärker als für Haushalte steigen die Netztarife für Industrie und Gewerbe.
Niki-Übernahme - Weichenstellung am Freitag erwartet

Niki-Übernahme - Weichenstellung am Freitag erwartet

21.12.2017 | Im Bieterrennen um die insolvente Air-Berlin-Tochter Niki will der Insolvenzverwalter am Freitag zu einer "Weichenstellung" kommen. Die - laut Medienberichten vier - eingegangenen Angebote für Niki sollten noch am Donnerstag geprüft, "vergleichbar gemacht" und dem Gläubigerausschuss am Freitag vorgelegt werden, erklärte Insolvenzverwalter Lucas Flöther.
SPÖ kritisiert schwarz-blaue Wohnpläne: Mieten werden explodieren

SPÖ kritisiert schwarz-blaue Wohnpläne: Mieten werden explodieren

22.12.2017 | Die SPÖ ist über die schwarz-blauen Pläne zur Reformierung des Wohnrechts empört. Wohnbausprecherin Ruth Becher wähnt das "größte Umverteilungsprogramm der Zweiten Republik hin zur Immobilienlobby" und fürchtet, dass die Mieten explodieren. Wenn etwa der von ÖVP/FPÖ geplante Lagezuschlag in Gründerzeitvierteln komme, würden sich sich die Wohnungen dort um bis zu 60 Prozent verteuern, meint sie.
AMS: Offene Fragen im Tourismusteil des Regierungsprogramms

AMS: Offene Fragen im Tourismusteil des Regierungsprogramms

21.12.2017 | Die neue schwarz-blaue Bundesregierung will die Beschäftigung im Tourismus bei Saisonbetrieben verlängern. Bei den Plänen spielt, wie am Samstag bekanntgeworden war, das AMS eine wichtige Rolle. Für den Tiroler AMS-Chef Anton Kern bleiben dabei aber noch Fragen offen, berichtet die "Tiroler Tageszeitung (TT)" am Donnerstag.
Niki-Übernahme: Keine Angebot von Zeitfracht/Nayak und Ryanair

Niki-Übernahme: Keine Angebot von Zeitfracht/Nayak und Ryanair

21.12.2017 | Die Bietergemeinschaft Zeitfracht/Nayak sowie der Billigflieger Ryanair wollen nun doch kein Angebot für die Übernahme der Airline Niki vorlegen.
Österreichs Wirtschaft wächst kräftiger als erwartet

Österreichs Wirtschaft wächst kräftiger als erwartet

21.12.2017 | Die heimische Wirtschaft wächst - angetrieben durch die international kräftige Konjunktur - heuer besonders stark. Wie die Nationalbank gehen nun auch Wifo und IHS von zumindest drei Prozent realem BIP-Plus 2017 aus. Der Anstieg ist so hoch wie seit einem Jahrzehnt nicht mehr. Erstmals seit 2012 weist Österreich heuer und 2018 auch wieder einen Wachstumsvorsprung gegenüber dem Euroraum auf.
Österreicher EU-weit am meisten auf Schienen unterwegs

Österreicher EU-weit am meisten auf Schienen unterwegs

21.12.2017 | Österreich ist auch 2016 jenes EU-Land gewesen, in dem pro Kopf die meisten Schienenkilometer - Bahn, U-Bahn, Tramway - zurückgelegt wurden. In gesamt Europa liegt traditionell nur die Schweiz vor Österreich - und das nicht um Welten. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Analyse des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) hervor.
500-Euro-Schein wird mit Ende 2018 abgeschafft

500-Euro-Schein wird mit Ende 2018 abgeschafft

21.12.2017 | Die Europäische Zentralbank (EZB) wird mit Ende 2018 keine 500-Euro-Scheine mehr ausgeben.
Hochegger als Doppellobbyist für Mobilkom und Staat

Hochegger als Doppellobbyist für Mobilkom und Staat

21.12.2017 | Am siebenten Tag des Korruptionsprozesses gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) hat am Donnerstagfrüh der einzig teilgeständige Angeklagte Peter Hochegger nebenbei Einblick in eine eigenartige Öffentlichkeitsarbeit unter dem damaligen FPÖ-Verkehrs- und Infrastrukturminister Michael Schmid gegeben.
Bieterrennen um Niki geht in heiße Phase: Sechs Interessenten für insolvente Airline

Bieterrennen um Niki geht in heiße Phase: Sechs Interessenten für insolvente Airline

20.12.2017 | Potenzielle Käufer der insolventen Air-Berlin-Tochter Niki müssen beim vorläufigen Insolvenzverwalter Lucas Flöther verbindliche Angebote einbringen.
Audi ruft in Österreich 4.680 Autos zurück

Audi ruft in Österreich 4.680 Autos zurück

20.12.2017 | Audi ruft in Österreich 4.680 Autos wegen Brandgefahr in die Werkstatt zurück. Der Rückruf begann bereits Anfang Dezember, bestätigte eine Audi-Österreich-Sprecherin auf APA-Anfrage. Bei den Fahrzeugen der Modellreihen A4, A5 und Q5 aus den Jahren 2011 bis 2015 kann der Zusatzheizer überhitzen und ein Schmorbrand entstehen.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT