OECD: Hohe Abgaben- und Steuerlast für Arbeit in Österreich

OECD: Hohe Abgaben- und Steuerlast für Arbeit in Österreich

11.04.2017 | Österreich liegt bei der Steuer- und Abgabenlast auf Arbeitseinkommen weiter im Spitzenfeld der Länder der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Für einen alleinstehenden Durchschnittsverdiener lag sie im Jahr 2016 laut einer am Dienstag in Berlin vorgelegten OECD-Studie bei 47,1 Prozent. Das sei der sechsthöchste Wert der 35 OECD-Länder.
Häuserpreise zogen seit 2011 österreichweit um 21 Prozent an

Häuserpreise zogen seit 2011 österreichweit um 21 Prozent an

11.04.2017 | Die anhaltend hohe Nachfrage nach Immobilien hat auch die Häuserpreise in die Höhe getrieben. Seit 2011 verteuerten sich Einfamilienhäuser in Österreich um 21 Prozent. 2016 betrug der durchschnittliche Verkaufspreis 208.229 Euro, wie laut Immobilienmakler Remax aus den entsprechenden Eintragungen im Österreichischen Grundbuch hervorgeht. Gegenüber 2015 stiegen die Preise um drei Prozent.
Auflösung des Kärntner Zukunftsfonds beschlossen

Auflösung des Kärntner Zukunftsfonds beschlossen

11.04.2017 | Die Kärntner Landesregierung hat am Dienstag die Auflösung des Zukunftsfonds beschlossen. Das "Sondervermögen Kärnten" ist derzeit rund 513 Mio. Euro schwer. Kärnten wird mit den Mitteln die erste 400-Millionen-Euro Rückzahlungstranche an den Bund bestreiten. Über die Bundesfinanzierungsagentur OeBFA finanziert, trägt das Land einen Fixbetrag von 1,2 Mrd. Euro zum Rückkauf von Heta-Schulden bei.
Niederländer wollen Fahrrad-Giganten schmieden

Niederländer wollen Fahrrad-Giganten schmieden

11.04.2017 | Der niederländische Fahrradbauer Gazelle will seine Konkurrenten Sparta und Batavus übernehmen und damit nach eigenen Angaben zum größten Fahrradbauer der Welt aufsteigen. Das teilte der Eigentümer von Gazelle, die Pon Holding, am Dienstag in Almere bei Amsterdam mit. Sparta und Batavus gehören zur niederländischen Accell Gruppe, welche die Gespräche bestätigte.
Sports Direct Österreich machte 2015/16 herben Verlust

Sports Direct Österreich machte 2015/16 herben Verlust

11.04.2017 | Die Übernahme des Sporthändlers Sport Eybl/Sports Experts im Jahr 2013 wird für den britischen Diskonter Sports Direct immer mehr zu einem finanziellen Debakel: Der Umsatz brach im Geschäftsjahr 2015/16 um 27 Prozent auf 138,5 Mio. Euro ein, der Verlust lag bei 44,4 Mio. Euro, geht aus dem kürzlich veröffentlichten Jahresabschluss hervor. Der Bilanzverlust summierte sich bisher auf 126 Mio. Euro.

Arbeitskosten stiegen in Österreich langsamer als in der EU

11.04.2017 | Die Arbeitskosten haben sich 2016 in Österreich langsamer erhöht als in der EU oder den Ländern der Eurozone. Im Produzierenden Gewerbe und bei den Dienstleistern stiegen die Kosten für eine Arbeitsstunde im Schnitt um 0,8 Prozent auf 32,90 Euro. In der Eurozone betrug der Anstieg 1,3 Prozent auf 30 Euro und in der EU 1,6 Prozent auf 25,70 Euro, hat das deutsche Statistische Bundesamt errechnet.
Autoverkäufe boomten im ersten Quartal

Autoverkäufe boomten im ersten Quartal

11.04.2017 | Die heimischen Autohändler sind heuer beschwingt in den Frühling gegangen - der Verkauf florierte. Im ersten Quartal legten die Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12,8 Prozent auf 88.493 Pkw zu, wie aus den Daten der Statistik Austria von Dienstag, hervorgeht.
Gute Aussichten für die heimische Wirtschaft

Gute Aussichten für die heimische Wirtschaft

11.04.2017 | Das Klima in der heimischen Wirtschaft hat sich rechtzeitig zum Frühlingsbeginn aufgeklart. Vor allem in der Industrie hat sich die Lage deutlich verbessert. Aber auch andere Branchen wie der Bau haben gute Aussichten, lediglich im Handel seien sie bisher trüb, berichteten die Volkswirte der Bank Austria am Dienstag.
OeNB-Sonderpensionen - VfGH: Kürzungen verfassungskonform

OeNB-Sonderpensionen - VfGH: Kürzungen verfassungskonform

11.04.2017 | Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat die gesetzlich verordnete Kürzung sogenannter "Luxuspensionen" bei der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) für verfassungsmäßig erklärt. Die Entscheidung geht auf eine Klage des OeNB-Zentralbetriebsrates sowie 1.394 ehemaliger und aktiver OeNB-Mitarbeiter zurück. Die umstrittene Bestimmung war Teil des "Sparpakets 2012" und nur bis Dezember 2014 gültig.

Jeder zweite Manager glaubt an Bilanzbetrug bei anderen

11.04.2017 | Wenn es für die Konkurrenz viel besser läuft als im eigenen Unternehmen, ist bei vielen österreichischen Managern Misstrauen angesagt. Laut Ernst & Young-Umfrage glaubt jeder zweite heimische Manager, dass es hierzulande gang und gäbe ist, Bilanzen zu schönen. Eher ein Tabu ist hingegen die bewusste Manipulation des Finanzergebnisses: Nur jeder 14. Manager hält dies hierzulande für gerechtfertigt.
Gewinnwarnung bei Semperit - Ergebnis "deutlich" unter 2016

Gewinnwarnung bei Semperit - Ergebnis "deutlich" unter 2016

10.04.2017 | Nach dem überraschendem Chefwechsel beim börsennotierten österreichischen Gummi- und Kautschukhersteller Semperit folgt nun eine Gewinnwarnung. Es sei mit einer "erheblichen operativen Ergebnisbelastung im Vergleich zum Vorjahr" zu rechnen, teilte Semperit am Montag mit. Der operative Geschäftsverlauf werde laut Semperit im ersten Quartal 2017 ergebnisseitig sehr schwach erwartet.
40 Prozent der Österreicher urlauben daheim

40 Prozent der Österreicher urlauben daheim

10.04.2017 | Etwa zwei von fünf Österreichern verbringen ihren Sommerurlaub heuer in den eigenen vier Wänden. Die Entscheidung dazu fällt vor allem dann leicht, wenn es bequem erreichbare Naherholungsgebiete oder ein Freizeitbad in der Nähe gibt. Auch Kultur- und Sportangebote sind wichtig, ergab eine Spectra-Umfrage für das Institut für Freizeit- und Tourismusforschung (IFT).
Thalia schafft Platz für Lesesofas und Kinderspielbereiche

Thalia schafft Platz für Lesesofas und Kinderspielbereiche

10.04.2017 | Die Buchhandelskette Thalia will einem Teil ihrer 35 Filialen in Österreich ein neues Ambiente verpassen. Vor allem in größeren Geschäften will der seit April amtierende Österreich-Chef Thomas Zehetner mehr Raum für aktuelle "Themeninseln" schaffen. Wie jetzt schon in den großen Häusern in Linz und Wien soll es auch Platz zum Spielen für jüngere Kinder geben.

Expertenrat entscheidet über Tests autonom fahrender Autos

10.04.2017 | Ein Expertenrat aus 13 Mitgliedern wird künftig Anträge auf Tests für selbstfahrende Autos in Österreich beurteilen. Angesiedelt ist der Rat im Verkehrsministerium, die Experten arbeiten laut Ministerium unentgeltlich. Der Expertenrat prüft zum Beispiel sicherheitsrelevante Kriterien wie die Summe der bisher zurückgelegten Testkilometer.
Karfreitags-Klage: Feiertag würde Wirtschaft halbe Milliarde Euro kosten

Karfreitags-Klage: Feiertag würde Wirtschaft halbe Milliarde Euro kosten

10.04.2017 | Ein Österreicher forderte beim Obersten Gerichtshof den Karfreitag als Feiertag ein. Wenn es nach der Wirtschaft geht, wird diese Forderung entschieden  abgelehnt. Ein weiterer freier Tag könne man sich einfach nicht leisten, so Peter Haubner vom ÖVP-Wirtschaftsbund gegenüber der APA.
VKI-Sammelaktion für BAWAG-Verbraucherkreditkunden

VKI-Sammelaktion für BAWAG-Verbraucherkreditkunden

10.04.2017 | Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) startet nun im Auftrag des Sozialministeriums eine Sammelaktion für Kunden der BAWAG P.S.K. zu Verbraucherkrediten. Damit sollen die Kunden unterstützt werden, unzulässig in Rechnung gestellte Verzugszinsen und Mahnspesen zurückzubekommen, teilte der VKI am Montag mit. Die Teilnahme ist kostenlos.
Kärntner FPÖ kritisierte Auflösung des Zukunftsfonds

Kärntner FPÖ kritisierte Auflösung des Zukunftsfonds

10.04.2017 | Die Kärntner FPÖ hat am Montag die geplante Auflösung des Zukunftsfonds heftig kritisiert. Wie Parteiobmann Gernot Darmann sagte, wird die Partei auch eine Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft einbringen, um die Hintergründe des Heta-Vergleichs Kärntens mit dem Bund zu beleuchten. Die Auflösung des Zukunftsfonds soll am Dienstag in der Landesregierung beschlossen werden.
Schelling will Sonderinvestition für Griechenland

Schelling will Sonderinvestition für Griechenland

10.04.2017 | Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) fordert eine Sonderinvestition in Höhe von einer Milliarde Euro aus Mitteln der EU-Investitionsbank für Griechenland. "Nur wenn in Griechenland Strukturen hergestellt werden, ist langfristig sichergestellt, dass das Land zurück auf die Spur kommt, kapitalmarktfähig wird", sagte Schelling im Interview mit dem "Standard".
Fahrgastrekord bei deutschen Bussen und Bahnen

Fahrgastrekord bei deutschen Bussen und Bahnen

10.04.2017 | Busse und Bahnen sind in Deutschland gefragt wie nie zuvor. 2016 wurden sie "Öffis" im Liniennah- und -fernverkehr fast 11,4 Milliarden Mal von Fahrgästen benutzt, wie das deutsche Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Das entspreche einem Anstieg um 1,5 Prozent zum Jahr zuvor. Täglich wurden damit im Schnitt 31 Millionen Fahrgäste im Linienverkehr befördert.
Haushaltsenergie im Februar um 7,3 Prozent teurer

Haushaltsenergie im Februar um 7,3 Prozent teurer

10.04.2017 | Die deutlich höheren Sprit- und Heizölpreise haben die Energierechnungen der Österreicher im Februar noch stärker belastet als im Jänner. Die Haushaltsenergiepreise lagen 7,3 Prozent über dem Vorjahr und damit weiter auf dem höchsten Stand seit August 2015, geht aus dem von der Österreichischen Energieagentur berechneten Energiepreisindex hervor. Sprit war 17 Prozent teurer, Heizöl um ein Drittel.
Studie: Britische Konsumenten halten sich immer mehr zurück

Studie: Britische Konsumenten halten sich immer mehr zurück

10.04.2017 | Die Konsumausgaben in Großbritannien sind einer Analyse der Kreditkartengesellschaft Visa zufolge im ersten Quartal 2017 so gering gestiegen wie seit mehr als drei Jahren nicht mehr. Preisbereinigt hätten die Ausgaben im Jahresvergleich nur noch um 0,9 Prozent zugelegt, hieß es am Montag in der Visa-Studie für die Insel. Im Schlussquartal 2016 waren es noch 2,7 Prozent.
Mexiko orientiert sich wirtschaftlich gen Süden

Mexiko orientiert sich wirtschaftlich gen Süden

09.04.2017 | Angesichts der unsicheren Zukunft des Freihandels in Nordamerika seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump orientiert sich Mexiko nach Südamerika. Das Land wolle Freihandelsabkommen mit Argentinien und Brasilien schließen, sagte der mexikanische Außenminister Luis Videgaray in einem am Sonntag veröffentlichten Interview der argentinischen Zeitung "Clarin".
Tsipras verknüpft weitere Reformen mit Schulden-Reduzierung

Tsipras verknüpft weitere Reformen mit Schulden-Reduzierung

09.04.2017 | Griechenland will weitere Reformen nur dann umsetzen, wenn die Gläubiger wie vereinbart Maßnahmen zur Erleichterungen bei der Schuldentilgung treffen. Dies erklärte der griechische Regierungschef Alexis Tsipras am Sonntag bei einer Rede vor dem Zentralkomitee seiner Linkspartei Syriza.
ÖBB für bessere Orientierung und Wohlfühlen am Bahnhof

ÖBB für bessere Orientierung und Wohlfühlen am Bahnhof

10.04.2017 | Rund ein Jahr nach dem Beginn der ÖBB-Innovationsoffensive arbeitet die Verantwortliche für den Bereich, Kristin Hanusch-Linser, weiter an einem "Kulturwandel" in den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). "Neben der prozess- und asset-zentrierten Kultur müssen wir hin zu einer von den Kunden dominierten Kultur, damit sich beide Kulturen ergänzen", erläutert Hanusch-Linser im Gespräch mit der APA.
Mateschitz sieht mögliche US-Einfuhrsteuer gelassen

Mateschitz sieht mögliche US-Einfuhrsteuer gelassen

09.04.2017 | Der Chef des Getränkekonzerns Red Bull, Dietrich Mateschitz, sieht eine Einfuhrsteuer, wie sie die USA erwägen, entspannt. "Wir könnten kurz- bis mittelfristig eine Produktion nach Amerika verlagern", sagte Mateschitz in einem Interview der "Kleinen Zeitung". "Wichtig ist, dass nichts passiert, was uns überraschen kann. Deswegen spielen wir jeden Monat alle Szenarien durch."
Bank Austria droht wegen Devisenoptionsgeschäft neue Klage

Bank Austria droht wegen Devisenoptionsgeschäft neue Klage

09.04.2017 | Der Bank Austria droht wegen schiefgegangener Devisenoptionsgeschäfte mit Privatkunden eine neue Klage. Wöchentlich würden sich ein bis drei Leute melden, die von den negativen Folgen eines als "Synthi Schweiz" bezeichneten Optionsgeschäftes betroffen seien, sagte Rechtsanwalt Lukas Aigner zur APA. In vielen Fällen hätten die Kunden jetzt um 70 Prozent mehr Schulden als vorher.
Austro-Delegation leuchtet Exportchancen nach Kanada aus

Austro-Delegation leuchtet Exportchancen nach Kanada aus

09.04.2017 | Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (ÖVP) startet am Sonntag einen Arbeitsbesuch in Kanada. Die Delegation wird vom Zweiten Nationalratspräsidenten Karlheinz Kopf (ÖVP) und Vertretern der Wirtschaftskammer sowie Industriellenvereinigung begleitet. Es geht um Exportchancen für Österreich in Kanada mit Blick auf die baldige vorläufige Inkraftsetzung des CETA-Freihandelsabkommens.

Saudi-Arabien baut riesige Vergnügungsstätte

08.04.2017 | Saudi-Arabien baut dank heimischer und ausländischer Investoren ab 2018 einen riesige Vergnügungsstätte. Vize-Kronprinz und Verteidigungsminister Mohammed bin Salman kündigte das "weltweit einzigartige" Projekt in der Nacht auf Samstag an. Auf 334 Quadratkilometern soll demnach im Südwesten der Hauptstadt Riad die "größte Kultur-, Sport- und Unterhaltungsstadt des Königreichs" entstehen.
Schelling erwartet Finanztransaktionssteuer-Abschluss im Mai

Schelling erwartet Finanztransaktionssteuer-Abschluss im Mai

08.04.2017 | Zuversichtlich hat sich Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) am Samstag nach dem informellen EU-Rat mit seinen Ressortkollegen in Malta über ein Zustandekommen der Finanztransaktionssteuer gezeigt. Im Mai sollte es einen Abschluss für eine verstärkte Zusammenarbeit in diesem Bereich geben.

Österreich nur mit 4,7 Prozent Anteil an faulen Krediten

08.04.2017 | Österreich liegt beim Anteil der sogenannten "faulen Kredite" (non performing loans NPL) mit nur 4,7 Prozent sehr gut im EU-Vergleich. Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) erklärte beim ECOFIN am Wochenende in Malta, dass die Spannweite in der EU zwischen 1,2 Prozent und 40 Prozent betrage.
EU-Finanzminister treffen sich auf Malta

EU-Finanzminister treffen sich auf Malta

08.04.2017 | Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) und seine EU-Kollegen beraten am Samstag bei einem Treffen auf Malta, wie sie gegen Tricks von Unternehmen zur Steuervermeidung vorgehen können. EU-Vorsitzland Malta wird einen Vorschlag vorlegen. Außerdem sprechen die Minister darüber, wie sie private Investitionen in Nordafrika fördern und die wirtschaftlichen Perspektiven verbessern könnten.
EU-Finanzminister treffen sich auf Malta

EU-Finanzminister treffen sich auf Malta

08.04.2017 | Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) und seine Finanzministerkollegen aus den anderen EU-Ländern beraten am Samstag (ab 09.00 Uhr) bei einem Treffen auf Malta, wie sie gegen Tricks von Unternehmen zur Steuervermeidung vorgehen können. EU-Vorsitzland Malta wird einen Vorschlag vorlegen.
Trump plant mit Chinas Präsident umfassende Handelsgespräche

Trump plant mit Chinas Präsident umfassende Handelsgespräche

08.04.2017 | US-Präsident Donald Trump hat sich mit seinem chinesischen Kollegen Xi Jinping auf Handelsgespräche verständigt. Die beiden Politiker hätten auf 100 Tage ausgelegte Unterredungen vereinbart, sagte US-Handelsminister Wilbur Ross am Freitag nach dem ersten persönlichen Treffen Trumps mit Xi. Ziel sei eine Stärkung amerikanischer Exporte und eine Verringerung des US-Handelsdefizits mit China.
Deutsche Bank schaffte milliardenschwere Kapitalerhöhung

Deutsche Bank schaffte milliardenschwere Kapitalerhöhung

07.04.2017 | Befreiungsschlag für die Deutsche Bank: Deutschlands größtes Geldhaus hat acht Milliarden Euro mehr in der Kasse. Die Anfang März angekündigte Kapitalerhöhung ist erfolgreich abgeschlossen worden, teilte das Institut am Freitag mit. 98,9 Prozent der Bezugsrechte seien ausgeübt worden. Das bedeutet, dass fast alle Aktionäre bei der Kapitalerhöhung mitgezogen sind und neue Aktien gekauft haben.
Grünes Licht für Übernahme von Sky durch 21st Century Fox

Grünes Licht für Übernahme von Sky durch 21st Century Fox

07.04.2017 | Die EU-Kommission gibt grünes Licht für die Übernahme des europäischen Bezahlsenders Sky durch den US-Medienkonzern 21st Century Fox aus dem Imperium des Medienzars Rupert Murdoch. Der Zusammenschluss führe in Europa nicht zu Wettbewerbsproblemen, teilte die Brüsseler Behörde am Freitag mit. Das Geschäft werde deshalb "ohne Auflagen" genehmigt.
G-20-Länder streben "Internet für alle" bis zum Jahr 2025 an

G-20-Länder streben "Internet für alle" bis zum Jahr 2025 an

07.04.2017 | Die führenden Industrie- und Schwellenländer (G-20) wollen das schnelle Internet weltweit vorantreiben. Bis zum Jahr 2025 sollen alle Menschen an das Internet angeschlossen sein, vereinbarten die zuständigen G-20-Minister am Freitag bei einem Treffen in Düsseldorf.
Volksbank Wien-Übernahme: Fusion mit Sparda Bank läuft

Volksbank Wien-Übernahme: Fusion mit Sparda Bank läuft

07.04.2017 | Die in Wien ansässige Sparda Bank Austria geht jetzt in der Volksbank Wien auf - nachdem eine Übernahme durch die deutsche Sparda Bank Hessen Ende vorigen Jahres geplatzt ist.
Novomatic-Einkaufstour drückte 2016 auf Gewinn, Umsatz stieg

Novomatic-Einkaufstour drückte 2016 auf Gewinn, Umsatz stieg

07.04.2017 | Der niederösterreichische Glücksspielkonzern Novomatic wächst und wächst. 2016 war der neue Großeigner der teilstaatlichen Casinos Austria wieder kräftig auf Einkaufstour und steigerte den Umsatz auf ein Rekordniveau. Die Akquisitionskosten drückten jedoch ziemlich auf den Gewinn. Unternehmensgründer und Milliardär Johann Graf ließ sich weniger Dividende auszahlen: 50,8 Mio. statt 161,3 Mio. Euro.
Spritpreise: "Autobahnaufschlag" und große Unterschiede zwischen Bundesländern

Spritpreise: "Autobahnaufschlag" und große Unterschiede zwischen Bundesländern

07.04.2017 | Die Spritpreise sind in Österreich seit September 2016 um vier Prozent angestiegen. Die Unterschiede zwischen den Bundesländern liegen bei bis zu 41 Prozent.
Flughafen Wien: Betriebsrätekonferenz setzt auf Infokampagne

Flughafen Wien: Betriebsrätekonferenz setzt auf Infokampagne

07.04.2017 | "Andere Flughäfen in Europa sind auf Wachstumskurs. Nur in Österreich verhindert die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts eine Weiterentwicklung unserer Arbeits- und Wirtschaftsregion", beklagt Innenminister Wolfgang Sobotka.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT