IT-Fachkräfte dringend gesucht - Frauenanteil weiter gering

IT-Fachkräfte dringend gesucht - Frauenanteil weiter gering

01.08.2017 | Die IT-Firmen klagen über stetig steigenden Fachkräftemangel, inzwischen verdienen Software-Profis so viel wie Manager, rechnet IT-Headhunter Thomas Jiskra, Vorstand der Wiener Beratungsfirma TTP, vor. "Der Arbeitsmarkt ist überhitzt", so seine Einschätzung. Und es ist keine Entspannung in Sicht.
Strabag mit Riesen-Bahnauftrag in Großbritannien

Strabag mit Riesen-Bahnauftrag in Großbritannien

01.08.2017 | Der börsenotierte Baukonzern Strabag hat mit einem Konsortium einen mehr als zwei Milliarden Pfund schweren Auftrag an Land gezogen. Gemeinsam mit Skanska und Costain wird das Konsortium SCS, an dem der Baukonzern 32 Prozent hält, die Hauptingenieurbauarbeiten der Lose S1 und S2 der neuen britischen Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecke HS2 erledigen.
Studie: Brexit kann London bis zu 40.000 Bank-Jobs kosten

Studie: Brexit kann London bis zu 40.000 Bank-Jobs kosten

01.08.2017 | Der britischen Finanzindustrie droht bei einem harten Brexit einer Studie zufolge der Verlust Zehntausender Arbeitsplätze im Investment-Banking.

Katar reicht wegen Sanktionen Beschwerde bei WTO ein

31.07.2017 | Katar zieht gegen die von mehreren arabischen Ländern gegen den Golfstaat verhängten Sanktionen vor die Welthandelsorganisation (WTO). Das Land habe am Montag Beschwerde gegen den Handelsboykott Saudi-Arabiens, Bahrains und der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) eingereicht, sagte der WTO-Beauftragte Katars, Ali Alwalid al-Thani, der Nachrichtenagentur Reuters.
Experten sehen AUA-Mutter Lufthansa 2017 auf Rekordkurs

Experten sehen AUA-Mutter Lufthansa 2017 auf Rekordkurs

31.07.2017 | Die AUA-Mutter Lufthansa fliegt dank ihres jüngsten Gewinnsprungs auf Rekordkurs. Während der Vorstand um Konzernchef Carsten Spohr den Wortlaut seiner operativen Gewinnprognose für 2017 vor zwei Wochen vergleichsweise vorsichtig anhob, haben Analysten ihre Erwartungen bereits kräftig nach oben geschraubt.
SPD-Chef Schulz will Kraftfahrtbundesamt Aufgaben entziehen

SPD-Chef Schulz will Kraftfahrtbundesamt Aufgaben entziehen

31.07.2017 | SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will dem in der Diesel-Affäre in die Kritik geratenen Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) Aufgaben entziehen. Wie auch Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) fordert Schulz, die Zuständigkeiten für Auto-Typengenehmigungen und Kontrollen zu trennen - bisher liegen beide bei der Behörde, die dem Verkehrsministerium von Alexander Dobrindt (CSU) untersteht.
Rekordhitze macht das alkoholfreie Bier beliebter

Rekordhitze macht das alkoholfreie Bier beliebter

31.07.2017 | Je höher die Temperatur, desto begehrter sind alkoholfreie Biere sowie Mischbiere. "Ab 30 Grad geht der Trend hin zu alkoholfrei und/oder Leichtbier", so Gabriela Maria Straka, Sprecherin der Brau Union.
Fast 90.000 Unternehmen brauchen Nachfolgelösung

Fast 90.000 Unternehmen brauchen Nachfolgelösung

31.07.2017 | Nachfolge gesucht - damit sind in Österreich in den kommenden fünf Jahren fast 90.000 Unternehmen konfrontiert, geht aus einer Analyse des Wirtschaftsinformationsdiensts Bisnode D&B hervor. Das seien rund 18 Prozent aller Unternehmen in Österreich, heißt es in einer Pressemitteilung. In Vorarlberg seien dagegen lediglich fünf Prozent der Unternehmen betroffen.
Bank darf befristete Sparbücher nicht grundlos kündigen

Bank darf befristete Sparbücher nicht grundlos kündigen

31.07.2017 | Im Zuge der Übernahme durch die BAWAG hat die Immo-Bank befristete Sparbücher gekündigt. Sie berief sich dabei auf eine Klausel, wonach die Bank das Recht habe, Sparbücher mit einmonatiger Frist ohne wichtigen Grund zu kündigen. Diese Klausel sei für befristete Sparbücher aber für den Kunden überraschend, gröblich benachteiligend und damit unzulässig, entschied das Handelsgericht Wien laut VKI.
Finanzminister dämpft Furcht vor Steuerdumping nach Brexit

Finanzminister dämpft Furcht vor Steuerdumping nach Brexit

31.07.2017 | Großbritannien will sich laut Finanzminister Philip Hammond nach dem Brexit nicht mit drastischen Steuersenkungen Wettbewerbsvorteile verschaffen. "Das ist nicht unser Projekt und unsere Vision für die Zukunft", sagte der Konservative in einem von der französischen Zeitung "Le Monde" veröffentlichten Interview. Die Steuerquote sei innerhalb des europäischen Durchschnitts.
Arbeitslosigkeit im Euroraum ging auch im Juni zurück

Arbeitslosigkeit im Euroraum ging auch im Juni zurück

31.07.2017 | Die Arbeitslosigkeit ist im Juni in der Eurozone weiter zurückgegangen und erreichte mit 9,1 Prozent den tiefsten Wert seit Februar 2009. In der EU gab es im Juni mit 7,7 Prozent keine Veränderung gegenüber dem Mai, was die niedrigste Quote seit Februar 2008 ist. Österreich konnte mit einer Reduktion seiner Arbeitslosigkeit auf 5,2 Prozent auf Rang acht vorrücken.
Deutsches Kraftfahrtbundesamt schönte Abgas-Berichte

Deutsches Kraftfahrtbundesamt schönte Abgas-Berichte

31.07.2017 | Das deutsche Kraftfahrtbundesamt (KBA) hat einem Medienbericht zufolge auf Betreiben der Autoindustrie Untersuchungsberichte zum Abgas-Skandal geschönt. Das geht aus der Korrespondenz zwischen KBA und Herstellern hervor, die der "Bild"-Zeitung in Auszügen vorliegt.

Bericht: Deutsches Kraftfahrtbundesamt schönte Abgas-Berichte

31.07.2017 | Das deutsche Kraftfahrtbundesamt (KBA) hat einem Medienbericht zufolge auf Betreiben der Autoindustrie Untersuchungsberichte zum Abgas-Skandal geschönt. Das geht aus der Korrespondenz zwischen KBA und Herstellern hervor, die der "Bild"-Zeitung (Montagsausgabe) in Auszügen vorliegt.
Oettinger gegen EU-Ausstiegsdatum für Verbrennungsmotor

Oettinger gegen EU-Ausstiegsdatum für Verbrennungsmotor

31.07.2017 | EU-Kommissar Günther Oettinger hat sich gegen ein gemeinsames Ausstiegsdatum der EU-Staaten für Autos mit Verbrennungsmotor ausgesprochen. "Ein einheitliches EU-Ausstiegsdatum für den Verbrennungsmotor zum jetzigen Zeitpunkt wäre deutlich verfrüht und falsch", sagte Oettinger der "Rheinischen Post".

Schotten bangen um Whisky-Industrie

30.07.2017 | Die Schotten sorgen sich wegen des Brexits um ihren Exportschlager Whisky. Der schottische Wirtschaftsminister Keith Brown hat von der Regierung in London daher jetzt eine gesetzliche Definition des Produkts gefordert. Andernfalls sei die Branche im Land nach dem EU-Ausstieg in Gefahr, sagte der Politiker am Sonntag.
Bosch liebäugelt mit Einstieg in Batteriezellenproduktion

Bosch liebäugelt mit Einstieg in Batteriezellenproduktion

30.07.2017 | Der Zulieferer Bosch erwägt einen Einstieg in die Produktion von Batteriezellen für Elektroautos. "Da müssen ein paar Dinge zusammenkommen", sagte Bosch-Chef Volkmar Denner der "Welt am Sonntag". Zum einen müsse Bosch in der Zellchemie "etwas finden", um sich von großen asiatischen Lieferanten abzuheben. Zudem müsste es möglich sein, die neuen Batterien in einer bestehenden Fabrik zu fertigen.
Keine Mehrheit im VW-Aufsichtsrat für Verkauf von Ducati

Keine Mehrheit im VW-Aufsichtsrat für Verkauf von Ducati

30.07.2017 | Das Management von Volkswagen hat für den geplanten Verkauf der Motorradtochter Ducati und des Getriebeherstellers Renk weiter keine Mehrheit im Aufsichtsrat. "Jeder, der die Halbjahreszahlen des Volkswagen-Konzerns lesen kann, sollte wissen: Wir brauchen kein Geld, und unsere Töchter sind deshalb auch nicht für Schnäppchenjäger zu haben", sagte ein Sprecher des Konzernbetriebsrates am Samstag.
Zypries lehnt fixes Datum für Verbrennungsmotorenverbot ab

Zypries lehnt fixes Datum für Verbrennungsmotorenverbot ab

30.07.2017 | Die deutsche Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries ist gegen ein festes Datum für das Verbot von Verbrennungsmotoren in Deutschland. "Im Moment eine Jahreszahl wie 2040 festzulegen, ist weder sinnvoll noch zielführend", sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Die britische Regierung plant, Verbrennungsmotoren von 2040 an zu verbieten.
Dobrindt erinnert Autobauer an "verdammte Verantwortung"

Dobrindt erinnert Autobauer an "verdammte Verantwortung"

30.07.2017 | Der deutsche Verkehrsminister Alexander Dobrindt ist die deutschen Autohersteller in der Dieselaffäre in harschen Worten angegangen. Die Autobauer sollten ihrer "verdammten Verantwortung" gerecht werden und Fehler beheben, sagte der CSU-Politiker der "Bild am Sonntag". Die Krise sei für den Wirtschaftsstandort Deutschland zu einer schweren Belastung geworden, betonte der Minister.
Deutsche Regierung macht vor Diesel-Gipfel Druck auf Branche

Deutsche Regierung macht vor Diesel-Gipfel Druck auf Branche

30.07.2017 | Kurz vor dem Diesel-Gipfel erhöht die deutsche Regierung den Druck auf die Autobranche. "Die Automobilindustrie hat hier eine verdammte Verantwortung, das Vertrauen wiederherzustellen und die begangenen Fehler zu beheben", sagte Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) der "Bild am Sonntag".
Mehr als 500.000 Vorbestellungen für das Tesla-Model 3

Mehr als 500.000 Vorbestellungen für das Tesla-Model 3

29.07.2017 | Der Elektroauto-Hersteller Tesla hat inzwischen mehr als eine halbe Million Vorbestellungen für seinen günstigeren Wagen Model 3. Der Großteil davon komme aus dem Heimatmarkt USA, sagte Firmenchef Elon Musk am späten Freitag (Ortszeit) bei der Übergabe der ersten 30 Fahrzeuge an ihre Besitzer im Tesla-Werk im kalifornischen Fremont.
Fitch bewertet Österreichs Bonität weiter mit "AA+"

Fitch bewertet Österreichs Bonität weiter mit "AA+"

29.07.2017 | Die US-Ratingagentur Fitch bewertet Österreichs Bonität weiterhin mit der zweitbesten Note AA+. Der Ausblick sei stabil, teilte Fitch am Freitagabend mit. Das Land profitiere von einer geringen Verschuldung des privaten Sektors und einer hohen Sparquote der privaten Haushalte, so die Einschätzung der Ratingagentur.
Budget: Steuereinnahmen im Halbjahr deutlich im Plus

Budget: Steuereinnahmen im Halbjahr deutlich im Plus

28.07.2017 | Die Steuereinnahmen des Bundes sind im ersten Halbjahr deutlich gestiegen. Vor allem die Umsatzsteuer und die Körperschaftsteuer auf Unternehmensgewinne haben angesichts des guten Wirtschaftswachstums zugelegt. Insgesamt steigen die Einnahmen der Bundesregierung damit stärker als ihre Ausgaben. Weiter leicht zurückgegangen ist unter anderem das vom Bund abgedeckte Defizit der Pensionsversicherung.
Haselsteiner steigt bei Benkos Signa Development ein

Haselsteiner steigt bei Benkos Signa Development ein

28.07.2017 | Der Bauindustrielle Hans Peter Haselsteiner hat vor, mit etwas mehr als einem Viertel bei der Signa Development Selection AG des Tiroler Immobilienunternehmers Rene Benko einzusteigen. Das geht aus der Anmeldung des Deals bei der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) vom Freitag hervor.
ÖBB starten im Herbst mit "Rail and Drive"

ÖBB starten im Herbst mit "Rail and Drive"

28.07.2017 | Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) starten im Herbst mit "Rail and Drive": Dabei können Bahnkunden Autos am Bahnhof anmieten. "Wir verstehen uns als Gesamtmobilitätsanbieter, wollen die Kunden von der Haustür zum Zielort und wieder zurückbringen", sagte ÖBB-Chef Andreas Matthä im "Trend"-Interview. Ein Pilotprojekt läuft bereits seit einigen Monaten, eine Homepage gibt es auch schon.
US-Wirtschaft beschleunigte Wachstum im 2. Quartal

US-Wirtschaft beschleunigte Wachstum im 2. Quartal

28.07.2017 | Die US-Wirtschaft hat sich nach einer Schwächephase zu Jahresbeginn im Frühjahr wieder erholt. Zwischen April und Juni stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 2,6 Prozent, wie das Handelsministerium am Freitag in Washington auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte.
Nowotny: "Fünf verlorene und fünf angespannte Jahre"

Nowotny: "Fünf verlorene und fünf angespannte Jahre"

28.07.2017 | Nationalbank-Gouverneur und EZB-Ratsmitglied Ewald Nowotny hat 2009 angesichts der gerade ausgebrochenen Finanzkrise vor einem verlorenen Jahrzehnt gewarnt. Rückblickend waren es wohl eher "fünf verlorene und fünf sehr angespannte Jahre", sagte Nowotny in einem Interview mit den "Salzburger Nachrichten".
Bosch wohl an Absprachen der großen Autohersteller beteiligt

Bosch wohl an Absprachen der großen Autohersteller beteiligt

28.07.2017 | An dem möglichen Kartell der großen deutschen Autobauer ist Medienberichten zufolge auch der Zulieferer Bosch beteiligt gewesen. "Bild am Sonntag" und "Spiegel" zitierten am Freitag aus einem internen VW-Schriftsatz, in dem auch Bosch erwähnt werde. Demnach soll Bosch den Herstellern Hinweise gegeben haben, wie sie Probleme bei der Abgasreinigung kostengünstiger lösen könnten.

Heta hat endlich Bieter für kroatisches Hypo-Sorgenkind

28.07.2017 | Nach mehreren vergeblichen Anläufen - früher noch als Hypo Alpe Adria - dürfte der Verkauf der kroatischen Luxusimmobilien- und Tourismusanlage "Skiper" durch die staatliche österreichische Hypo-Bad-Bank Heta Gestalt annehmen. Bis zum 24. Juli wurden Interessensbekundungen eingesammelt. Bis 31. Juli, also bis kommenden Montag, läuft die Frist für unverbindliche Kaufangebote.
Apple verabschiedet sich vom iPod Nano und Shuffle

Apple verabschiedet sich vom iPod Nano und Shuffle

28.07.2017 | Nach dem Siegeszug von gestreamter Musik verabschiedet sich der US-Technologieriese Apple von seinen iPod-Geräten Nano und Shuffle. Wie der US-Technologieriese am Donnerstag erklärte, bleibt der internetfähige iPod Touch in verschiedenen Speichergrößen das einzige iPod-Modell. Apple sprach von einer "Vereinfachung" seines iPod-Angebots, die anderen Geräte würden nicht mehr verkauft.
Volkswagen-Kernmarke im Aufschwung

Volkswagen-Kernmarke im Aufschwung

28.07.2017 | Der deutsche Autokonzern Volkswagen hat ungeachtet der Debatten um Abgaswerte und Fahrverbote mit seiner Kernmarke VW-Pkw ein Ergebnisplus erzielt. Im ersten Halbjahr fuhr die wichtige Konzernmarke mit dem VW-Logo einen Umsatz von 39,9 Mrd. Euro ein - um 8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie VW mitteilte. Der operative Gewinn verdoppelte sich auf vergleichbarer Basis auf 1,8 Mrd. Euro.
Kräftige Zuwächse im Österreich-Tourismus

Kräftige Zuwächse im Österreich-Tourismus

28.07.2017 | Die österreichischen Tourismusbetriebe verbuchen kräftige Zuwächse. Die Anzahl der Übernachtungen ist im ersten Halbjahr um 2,4 Prozent auf den Rekordwert von 72,47 Millionen gestiegen, und auch die Sommersaison ist mit 18,36 Mio. Nächtigungen (+5,9 Prozent) im Mai und Juni gut angelaufen. Die russischen Touristen, die wegen Sanktionen und Wirtschaftsflaute ausgeblieben waren, kommen wieder.

Einkommen der Haushalte in Eurozone um 0,2 Prozent gestiegen

28.07.2017 | Die Pro-Kopf-Einkommen der Haushalte in der Eurozone sind im ersten Quartal 2017 gegenüber dem vierten Quartal 2016 um 0,2 Prozent gestiegen. Ende des Vorjahres hatte es einen leichten Rückgang um 0,1 Prozent gegeben. In der gesamten EU der noch 28 Mitgliedsländer gab es einen geringfügigen Anstieg um 0,1 Prozent, was ein Minus gegenüber dem letzten Quartal 2016 (damals: +0,2 Prozent) war.
"3" kauft Tele2 für 95 Mio. Euro - Kampfansage an A1

"3" kauft Tele2 für 95 Mio. Euro - Kampfansage an A1

28.07.2017 | Der Mobilfunkanbieter "3" kauft um 95 Mio. Euro den Festnetzbetreiber Tele2 und erhöht damit bei Geschäftskunden den Druck auf Marktführer A1. "Durch den Zusammenschluss entsteht der größte alternative Telekom-Betreiber Österreichs mit rund 4 Millionen Mobilfunk-, Festnetz- und Internet-Anschlüssen und künftig knapp 1 Mrd. Euro Umsatz", kommentierte "3"-Chef Jan Trionow den überraschenden Deal.
Österreichs Wirtschaft setzte Wachstum im 2. Quartal fort

Österreichs Wirtschaft setzte Wachstum im 2. Quartal fort

28.07.2017 | Die heimische Wirtschaft hat heuer im Zeitraum April bis Juni ihr kräftiges Wachstum fortgesetzt. Wie schon im ersten Vierteljahr legte das BIP erneut um 0,8 Prozent im Quartalsabstand zu, gab das Wifo am Freitag in seiner Schnellschätzung bekannt. Grund für den anhaltenden Aufschwung waren dynamische Exporte, höhere Investitionen der Firmen sowie eine stabile Konsumnachfrage.
Adidas hebt Prognose nach starkem Quartal an

Adidas hebt Prognose nach starkem Quartal an

27.07.2017 | Der Sportartikel-Hersteller Adidas bleibt in Topform. Am Donnerstag meldete der Konzern besser als erwartet ausgefallene Quartalszahlen und hob zugleich seinen Ausblick für das Gesamtjahr an. 2017 dürfte der Umsatz - bereinigt um Währungseffekte - nun um 17 Prozent bis 19 Prozent zulegen, teilte der Nike-Konkurrent mit. Bisher wurde ein Plus zwischen 12 und 14 Prozent angepeilt.
"Forbes"-Liste: Amazon-Chef Bezos reichster Mensch der Welt

"Forbes"-Liste: Amazon-Chef Bezos reichster Mensch der Welt

27.07.2017 | Amazon-Chef Jeff Bezos hat Microsoft-Gründer Bill Gates als reichsten Menschen der Welt abgelöst. Zu diesem Ergebnis kommt jedenfalls die Milliardär-Liste des "Forbes"-Magazins. In dem Ranking zog Bezos am Donnerstag mit einem Vermögen von mehr als 90 Mrd. Dollar (rund 77 Mrd. Euro) am bisherigen Spitzenreiter Bill Gates vorbei.
EU hatte angeblich seit Jahren Hinweise auf Autokartell

EU hatte angeblich seit Jahren Hinweise auf Autokartell

27.07.2017 | Die Informationen über ein mögliches Kartell der großen deutschen Autobauer liegen den Wettbewerbsbehörden offenbar schon seit Jahren vor. Wie die "Süddeutsche Zeitung" am Donnerstag berichtete, bekamen EU-Kommission und deutsches Bundeskartellamt offenbar bereits 2014 von Daimler Hinweise auf mögliche illegale Absprachen.
Twitter enttäuscht Anleger mit stagnierender Nutzerzahl

Twitter enttäuscht Anleger mit stagnierender Nutzerzahl

27.07.2017 | Das Wachstum der Nutzerzahlen bei Twitter ist vorerst wieder vorbei - und das kam an der Börse überhaupt nicht gut an. Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer stagnierte im zweiten Quartal bei 328 Millionen, wie der US-Kurznachrichtendienst am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten nach einem relativ starken ersten Vierteljahr wieder mit einem weiteren deutlichen Zuwachs gerechnet.
Gute Entwicklung im Einzelhandel - immer weniger Geschäfte

Gute Entwicklung im Einzelhandel - immer weniger Geschäfte

27.07.2017 | Die heimischen Einzelhandelsbetriebe haben im ersten Halbjahr 2017 die beste Entwicklung seit 2010 hingelegt. Die Umsätze stiegen nominell um 2,5 Prozent oder 800 Mio. auf in Summe 33,9 Mrd. Euro. Real war das ein Plus von 1,4 Prozent. "Der Handelsturbo ist gestartet. 2016 war es noch ein kleines Lüfterl, heuer ein kräftiger Aufwind", sagte Handels-Obmann Peter Buchmüller am Donnerstag.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT