Uber reagiert auf Skandal-Serie

Uber reagiert auf Skandal-Serie

14.06.2017 | Nach einer abwertenden Bemerkung über Frauen in Führungspositionen ist Uber-Direktor David Bonderman mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Damit verliert das mit Vorwürfen der sexuellen Belästigung kämpfende Führungsgremium des Fahrdienstvermittlers einen weiteren Top-Manager. Zuvor hatte bereits Uber-Chef Travis Kalanick nach massiver Kritik an seinem Führungsstil eine Auszeit angekündigt.
300 GPA-Gewerkschafter demonstrierten vor der Wirtschaftskammer

300 GPA-Gewerkschafter demonstrierten vor der Wirtschaftskammer

13.06.2017 | Nach einer Statutenänderung ist der private Verband Druck- und Medientechnik nicht mehr KV-fähig, weswegen Österreichs Druckereimitarbeiter ab Mittwoch keinen Kollektivvertragspartner auf Arbeitgeberseite haben.
480.000 Euro Strafe für BAWAG-Chefs wegen Kontoumstellung

480.000 Euro Strafe für BAWAG-Chefs wegen Kontoumstellung

13.06.2017 | Die Finanzmarktaufsicht hat wegen einer umstrittenen Kontoumstellung bei der BAWAG PSK eine Geldstrafe von 480.000 Euro gegen die "fünf im Tatzeitraum verantwortlichen Vorstandsmitglieder" und vier weitere BAWAG-Mitarbeiter verhängt, berichtete "Der Standard" unter Berufung auf eine Veröffentlichung der Aufsichtsbehörde auf ihrer Homepage.
Rechnungshof prüft finanzielle Gebarung der Albertina

Rechnungshof prüft finanzielle Gebarung der Albertina

13.06.2017 | Wie die Wiener Albertina seine im Bundesmuseengesetz festgelegten Aufgaben hinsichtlich der Fi­nanz­ge­ba­rung wahrnimmt steht derzeit im Fokus einer Überprüfung durch den Rechnungshof.

Verizon schließt Übernahme des Yahoo-Webgeschäfts ab

13.06.2017 | Der Webpionier Yahoo ist als eigenständiges Unternehmen offiziell Geschichte. Der Telekom-Konzern Verizon schloss am Dienstag die rund 4,5 Milliarden Dollar (4,01 Mrd. Euro) schwere Übernahme des Yahoo-Webgeschäfts ab. Die bisherige Yahoo-Chefin Marissa Mayer gab in einem Blogeintrag wie erwartet ihren Abgang bekannt.

EU öffnet Weg für Abzug des Euro-Clearing aus London

13.06.2017 | Die EU-Kommission will nach dem Brexit notfalls Teile des billionenschweren Derivatemarktes aus London abziehen. Geschäfte mit in Euro abgewickelten Wertpapieren sollen dann in die Europäische Union verlagert werden, wenn das betreffende Clearing-Haus mit seinen Handelsvolumina eine Schlüsselrolle im Finanzsystem spielt. Das teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit.
Sparkassenverband lobbyiert für Bargeld

Sparkassenverband lobbyiert für Bargeld

13.06.2017 | Der Österreichische Sparkassenverband (ÖSPV) lobbyiert für den Erhalt von Bargeld. Es gehe nicht nur um die persönliche Entscheidungsfreiheit der Österreicher, sondern auch um den Erhalt der Privatsphäre, hält ÖSPV-Generalsekretär Franz Portisch in einer Aussendung fest. Der Sparkassenverband sei auch gegen eine Obergrenze für Bargeldzahlungen.
Wirtschaftsministerin nennt Lage von Air Berlin "prekär"

Wirtschaftsministerin nennt Lage von Air Berlin "prekär"

13.06.2017 | Air Berlin steckt nach Aussage von der deutschen Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries in einer schwierigen Lage. "Die Situation von Air Berlin ist prekär, sonst würde so ein Antrag auf Bürgschaft nicht gestellt", sagte die SPD-Politikerin am Dienstag in Ludwigshafen. Es bereite ihr und vielen anderen in der Bundesregierung Sorge, wenn ein so großes Unternehmen in Schieflage gerate.
Kaufkraft pro Kopf: Österreich laut Studie knapp vor Deutschland

Kaufkraft pro Kopf: Österreich laut Studie knapp vor Deutschland

13.06.2017 | Das Marktforschungsunternehmen GfK hat in einer Studie errechnet, dass Österreich im direkten Vergleich bei der Kaufkraft pro Kopf mit knappem Abstand vor Deutschland liegt.
EU-Parlament beschloss neue Energieeffizienzkennzeichnung

EU-Parlament beschloss neue Energieeffizienzkennzeichnung

13.06.2017 | Das Europäische Parlament hat am Dienstag in Straßburg eine Überarbeitung der Energieeffizienzkennzeichnung beschlossen. Die Kennzeichnungsskala A+ bis A+++ wird abgeschafft und stattdessen ein Energieetikett von A bis G eingeführt. Das EU-Parlament und der Ministerrat hatten sich im Vorfeld bereits auf einen Kompromiss geeinigt. Um in Kraft treten zu können, muss der Rat noch formell zustimmen.
Wiener Ary Baumanagement ist insolvent

Wiener Ary Baumanagement ist insolvent

13.06.2017 | Die Wiener Ary Baumanagement GmbH ist insolvent, 74 Dienstnehmer sind davon betroffen.
Österreicher ist Top-Verdiener unter Europas Managern

Österreicher ist Top-Verdiener unter Europas Managern

13.06.2017 | Der Österreicher Severin Schwan ist der bestbezahlte Chef eines europäischen Großkonzerns. Der 49-Jährige, der seit 2008 den Schweizer Pharmariesen Roche führt, löste im vergangenen Jahr mit einer Direktvergütung von 13,2 Millionen Euro Reckitt-Benckiser-Chef Rakesh Kapoor als Top-Verdiener ab, wie aus einer Studie der Vergütungsberatung hkp hervorgeht.

Rechtsmittel gegen alle Urteile im BEWAG-Prozess eingelegt

13.06.2017 | Der am Mittwoch in Eisenstadt mit vier Schuld- und fünf Freisprüchen zu Ende gegangene BEWAG-Prozess wird die Gerichte weiter beschäftigen. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) hat gegen alle neun Urteile Nichtigkeitsbeschwerde eingelegt. Das teilte das Landesgericht Eisenstadt am Dienstag auf APA-Anfrage mit. Zu den vier Schuldsprüchen wurde außerdem Berufung angemeldet.
Österreich weiter viertreichstes Land in der EU

Österreich weiter viertreichstes Land in der EU

13.06.2017 | Im Ranking der reichsten EU-Länder lag Österreich 2016 weiter auf Rang vier. Wie aus Eurostat-Daten vom Dienstag hervorgeht, lag das heimische Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf bei 126 Prozent des EU-Durchschnitts von 100 Prozent. Auf Platz eins rangierte erneut Luxemburg, dessen BIP 267 Prozent betrug, gefolgt von Irland (177 Prozent) und den Niederlanden (128 Prozent).
OECD: Jobs mit mittlerer Qualifikation rückläufig

OECD: Jobs mit mittlerer Qualifikation rückläufig

13.06.2017 | Weniger die Jobs für unqualifizierte Arbeiter gehen in der OECD verloren als Arbeit für Menschen mit mittlerer Qualifikation. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle OECD-Beschäftigungsausblick. Österreich ist von dieser Entwicklung besonders stark betroffen. In 20 Jahren ging der Anteil der Jobs mit mittlerer Qualifikation an der gesamten Beschäftigung um rund 17 Prozentpunkte zurück.
Österreich bleibt viertreichstes Land in der EU

Österreich bleibt viertreichstes Land in der EU

13.06.2017 | Österreich liegt im Ranking der reichsten EU-Länder weiterhin auf dem vierten Platz. Das geht aus den neuesten Eurostat-Daten hervor.
FACC 2016/17 wieder mit Gewinn, Schadensfall verdaut

FACC 2016/17 wieder mit Gewinn, Schadensfall verdaut

13.06.2017 | Der börsennotierte Flugzeugzulieferer FACC hat 2016/17 wieder Gewinn gemacht. Der millionenschwere Betrugsschadensfall, der die vorangegangene Bilanz belastet hat, wurde verdaut. Mit dem Rückenwind steigender Passagierzahlen im Flugverkehr und damit einhergehend hohen Flugzeugauslieferungen wurde ein Umsatz von 705,7 Mio. Euro erzielt, ein Plus von 21,6 Prozent gegenüber 2015/16, teilte FACC mit.
Deutliches Passagierplus für Flughafen-Wien-Gruppe

Deutliches Passagierplus für Flughafen-Wien-Gruppe

13.06.2017 | Die Flughafen-Wien Gruppe mit den Airports Wien-Schwechat, Malta und Košice verzeichnete im Mai ein starkes Plus an Passagieren.

Deutsche Bank legt Euribor-Rechtsstreit mit Zahlung bei

13.06.2017 | Die Deutsche Bank legt einen Euribor-Rechtstreit in den USA mit der Zahlung von 170 Millionen Dollar (152,11 Mio. Euro) bei. Die vorläufige Einigung wurde am Montag mit dem US-Bezirksgericht in Manhattan erzielt, wie aus Unterlagen der Behörde hervorgeht. Die Vereinbarung muss noch von einem Richter genehmigt werden.
Schelling und Nowotny sondieren Geschäfte im Iran

Schelling und Nowotny sondieren Geschäfte im Iran

12.06.2017 | Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) ist gerade mit einer Wirtschaftsdelegation im Iran, um dort Geschäfte zu sondieren. Im Finanzministerium wurde die Reise auf APA-Anfrage bestätigt.
Datenschutzgesetz droht Unternehmen mit Millionenstrafen

Datenschutzgesetz droht Unternehmen mit Millionenstrafen

12.06.2017 | Das neue Datenschutzgesetz, das am 7. Juni im Ministerrat beschlossen wurde, sieht empfindliche Strafen für Unternehmen vor, die gegen die neuen Datenschutz-Bestimmungen verstoßen. "Künftig wird ein Strafrahmen bis zu 20 Mio. Euro bestehen oder 4 Prozent vom globalen Konzernumsatz, je nach dem, was rechnerisch höher ist", sagt der auf Datenschutzfragen spezialisierte Rechtsanwalt Rainer Knyrim.
Opel-Chef Neumann tritt zurück - Finanzchef wird Nachfolger

Opel-Chef Neumann tritt zurück - Finanzchef wird Nachfolger

12.06.2017 | Mitten im Eigentümerwechsel verliert der Autobauer Opel seinen Chef Karl-Thomas Neumann. Der 56-jährige Manager gab seinen Rücktritt per Kurznachrichtendienst Twitter am Montag als erstes selbst bekannt und nannte auch seinen Nachfolger, den bisherigen Finanzchef der General-Motors-Tochter. "Glückwunsch, Michael Lohscheller!", schrieb er.
Wiener Produktion der Sektkellerei Schlumberger wird ins Burgenland verlagert

Wiener Produktion der Sektkellerei Schlumberger wird ins Burgenland verlagert

12.06.2017 | Aus nach fast 170 Jahren in Wien: Das Traditionssekthaus Schlumberger wird seine Produktion in der Bundeshauptstadt ab Mitte 2019 Schritt für Schritt auflassen und nach Müllendorf ins Burgenland verlagern.
AUA beförderte im Mai 15 Prozent mehr Passagiere

AUA beförderte im Mai 15 Prozent mehr Passagiere

12.06.2017 | Die AUA hat im Mai 1,2 Millionen Passagiere befördert. Das waren um 15,1 Prozent mehr als im Mai des Vorjahres. Dieser Anstieg sei vorwiegend auf die seit März mit Personal gemieteten Air-Berlin-Flugzeuge und die damit verbundene Aufstockung des Europa-Angebotes sowie auf den stärkeren Nachbarschaftsverkehr zwischen Österreich und Deutschland zurückzuführen, teilte die AUA am Montag mit.
Sekthaus Schlumberger produziert künftig im Burgenland

Sekthaus Schlumberger produziert künftig im Burgenland

12.06.2017 | Ein weiterer Produktionsbetrieb verlässt den Wiener Standort. Das Sekthaus Schlumberger wird seine fast 170 Jahre alte Produktionsstätte in Wien Heiligenstadt ab Mitte 2019 schrittweise auflassen und ins Burgenland verlagern. Das zweite Werk in Bad Vöslau bleibt vorerst bestehen, doch auch dieses dürfte nach Müllendorf wandern. Die Kellerwelten sowie die Firmenzentrale bleiben hingegen in Wien.
Anleger sehen Trump in Umfrage als Problemfall für Märkte

Anleger sehen Trump in Umfrage als Problemfall für Märkte

12.06.2017 | Anleger sehen einer Umfrage zufolge US-Präsident Donald Trump immer stärker als Risiko für die Finanzmärkte. Die Haltung zum Brexit hingegen habe sich nach der Wahl in Großbritannien kaum verändert, teilte die Investmentberatung Sentix am Montag zu einer Umfrage unter rund 1.100 privaten und institutionellen Anlegern mit.
Transport mit starkem 2. Quartal - Mitarbeitermangel droht

Transport mit starkem 2. Quartal - Mitarbeitermangel droht

12.06.2017 | Die Transporteure blicken auf ein starkes 2. Quartal 2017 zurück und sind zuversichtlich, dass sich auch die nächsten Monate positiv entwickeln. Mittlerweile ist der Mitarbeitermangel die größte Sorge der Transportbranche, geht aus dem Konjunkturtest der WKÖ-Sparte Transport und Verkehr hervor.
Pkw-Neuzulassungen im Mai um 14 Prozent gestiegen

Pkw-Neuzulassungen im Mai um 14 Prozent gestiegen

12.06.2017 | Mit dem Anziehen der Konjunktur steigt auch die Zahl der Pkw-Neuzulassungen wieder. Im Mai wurden 32.426 Autos neu zum Verkehr zugelassen, um fast 14 Prozent mehr als vor einem Jahr. Auch insgesamt wurden um rund 14 Prozent mehr Kraftfahrzeuge neu zugelassen, gab die Statistik Austria am Montag bekannt.
Firmen in Westösterreich mit mehr Eigenkapital ausgestattet

Firmen in Westösterreich mit mehr Eigenkapital ausgestattet

12.06.2017 | Die Eigenkapitalausstattung der österreichischen Unternehmen war 2015 insgesamt positiv, ist aber im Vergleich zu 2014 in allen Bundesländern leicht zurückgegangen. Firmen im Westen Österreichs sind prinzipiell mit einer höheren Eigenkapitalquote ausgestattet, geht aus einer Analyse der Wirtschaftsauskunftei CRIF hervor. Vorarlberg liegt an der Spitze. Schlusslicht ist das Burgenland.

Mitarbeiter sollen künftig leichter zu Miteigentümern werden

12.06.2017 | Mitarbeiter sollen in Zukunft leichter zu Miteigentümern in Aktiengesellschaften gemacht werden. ÖVP und SPÖ haben einen entsprechenden Gesetzesentwurf zur Mitarbeiterbeteiligungsstiftung eingebracht, der sich jedoch von dem von Finanzminister Hans Jörg Schelling vorgelegten Entwurf unterscheidet, geht aus der Parlamentskorrespondenz hervor.
Geplante EU-Ökoverordnung nach drei Jahren vor dem Aus

Geplante EU-Ökoverordnung nach drei Jahren vor dem Aus

12.06.2017 | Der deutsche Agrarminister Christian Schmidt hat einfache und übersichtliche EU-Regeln für Bioprodukte eingefordert. Der bisher debattierte Entwurf für eine EU-Ökoverordnung steht nach seinen Angaben womöglich kurz vor dem Scheitern.

200 Jahre Fahrrad: Portugal ist Hauptexporteur der EU

12.06.2017 | Das Fahrrad feiert im Juni seinen 200. Geburtstag. Laut Eurostat-Daten vom Montag war im Vorjahr Portugal mit 1,631.373 Fahrrädern der stärkste Exporteur in der EU. Großbritannien führte demnach mit 3,068.849 Stück die meisten Drahtesel in ein Land der Europäischen Union ein.
Haushaltsenergie im April um 4,4 Prozent teurer

Haushaltsenergie im April um 4,4 Prozent teurer

12.06.2017 | Haushaltsenergie ist im April um 4,4 Prozent teurer als vor einem Jahr gewesen. Deutlich höher waren vor allem die Preise für Heizöl und Treibstoffe. Verteuert hat sich auch Fernwärme, geht aus dem von der Österreichischen Energieagentur berechneten Energiepreisindex hervor. Billiger als vor einem Jahr waren Strom und Gas. Im Vergleich zum März 2017 waren die Energiepreise im April unverändert.
Microsoft stellte neue Spielkonsole Xbox One X vor

Microsoft stellte neue Spielkonsole Xbox One X vor

12.06.2017 | Der US-Technologiekonzern Microsoft hat am Sonntag seine neue Spielkonsole Xbox One X vorgestellt. Das Unternehmen preist das Gerät als "leistungsstärkste Konsole der Welt" an und will damit der PlayStation 4 von Marktführer Sony den Rang abjagen.
Preise für Zigaretten in Saudi-Arabien verdoppelt

Preise für Zigaretten in Saudi-Arabien verdoppelt

11.06.2017 | In Saudi-Arabien müssen Raucher ab sofort deutlich tiefer in die Tasche greifen: Durch eine am Sonntag eingeführte Steuer hat sich der Preis für eine Schachtel Zigaretten verdoppelt. Auch der Preis für Energy-Drinks stieg um hundert Prozent. Mit der neuen Steuer will das Königreich die sinkenden Öl-Einnahmen ausgleichen.
VW hat angeblich Noch-Opel-Chef Neumann im Visier

VW hat angeblich Noch-Opel-Chef Neumann im Visier

11.06.2017 | Der Automanager Karl-Thomas Neumann wäre im Falle seines Abgangs als Opel-Chef einem Insider zufolge bei seinem früheren Arbeitgeber Volkswagen willkommen. Hochrangige Entscheidungsträger bei VW könnten sich Neumann beispielsweise als Nachfolger des angeschlagenen Audi-Chefs Rupert Stadler gut vorstellen, sagte eine mit den Überlegungen vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters.
S&P-Rating für Oberösterreich mit AA+ bestätigt

S&P-Rating für Oberösterreich mit AA+ bestätigt

11.06.2017 | Die Ratingagentur Standard & Poor's hat Oberösterreich nach einer Prüfung der Landesfinanzen das Rating von AA+ bestätigt, aber den Ausblick von stabil auf negativ korrigiert. Das gab der für die Landesfinanzen verantwortliche Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) am Sonntag bekannt. S&P will konkrete Umsetzungsmaßnahmen zur Reduzierung der Schuldenbelastung sehen.
Fusion gescheitert, Air Berlin hofft nun auf Staatshilfe

Fusion gescheitert, Air Berlin hofft nun auf Staatshilfe

11.06.2017 | Die krisengeschüttelte Air Berlin setzt nach dem Scheitern der Gespräche mit dem Reisekonzern TUI über eine gemeinsame Ferienfluggesellschaft mit der österreichischen Air-Berlin-Tochter Niki nun auf staatliche Hilfe. Auch beim deutschen Flughafenverband ADV hofft man, dass Air Berlin mit Bürgschaften unter die Arme gegriffen wird.
Italienische Landwirte schlagen wegen Dürre Alarm

Italienische Landwirte schlagen wegen Dürre Alarm

11.06.2017 | In Italien herrscht Dürrealarm. Nach einem trockenen und warmen Winter waren die Niederschläge im Frühjahr um 50 Prozent geringer als im Durchschnitt der letzten Jahrzehnte. "Italien durstet", warnt der Landwirtschaftsverband Coldiretti. Wasserrationierung und begrenzte Feldbewässerung drohen zum Alltag zu werden.
Airbus droht Großbritannien mit Produktionsverlagerung

Airbus droht Großbritannien mit Produktionsverlagerung

11.06.2017 | Airbus könnte nach eigenen Angaben künftige Flugzeug-Modelle außerhalb Großbritanniens bauen, sollten die Beschäftigten des europäischen Konzerns nach dem geplanten EU-Austritt des Landes nicht mehr unproblematisch einreisen dürfen. Auch nach dem Brexit müsse es allen Airbus-Beschäftigten möglich sein, von überall aus in der Welt einfach nach Großbritannien reisen zu können.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT