Austro-Teuerung laut OeNB vor allem wegen Bewirtung höher

Austro-Teuerung laut OeNB vor allem wegen Bewirtung höher

12.01.2018 | Für die in Österreich im Vergleich zu Eurozone und Deutschland höhere Teuerungsrate ist ausschließlich der heimische Dienstleistungssektor verantwortlich, der im Warenkorb für die Inflationsberechnung stärker gewichtet ist. Dabei geht es vor allem um die Bewirtungen, kaum aber um die größere Bedeutung des Tourismussektors an sich, erklärte die Nationalbank am Freitag in einer Inflationsanalyse.
Berliner Justizkasse verdient mit beschlagnahmten Bitcoins

Berliner Justizkasse verdient mit beschlagnahmten Bitcoins

12.01.2018 | Der drastische Wertzuwachs der Internetwährung Bitcoin hat der Berliner Justizkasse überraschend hohe Einnahmen beschert. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, stieg der Wert von im Frühjahr beschlagnahmten 64 Bitcoins von etwa 76.000 Euro auf rund 850.000 Euro. Die wegen Drogenhandels angeklagten Besitzer der Bitcoins hatten sich einverstanden erklärt, das Digitalgeld der Justiz zu überlassen.

Strabag erhielt weitere Straßenbau-Aufträge in Polen

12.01.2018 | Der börsennotierte Baukonzern Strabag SE hat zwei Aufträge zum Bau zweier Abschnitte der Schnellstraße S7 nördlich der polnischen Hauptstadt Warschau erhalten. Die Aufträge an zwei Strabag-Tochtergesellschaften haben ein Gesamtvolumen von 828 Mio. Zloty (198 Mio. Euro), wie die Strabag am Freitag in einer Aussendung mitteilte. Der Bau soll nach 34 Monaten Bauzeit abgeschlossen sein.
Chinesischer Autoriese eröffnete Entwicklungsstandort in NÖ

Chinesischer Autoriese eröffnete Entwicklungsstandort in NÖ

12.01.2018 | Der chinesische Autoriese Great Wall Motors Company hat am Freitag in Kottingbrunn seinen ersten Forschungs- und Entwicklungsstandort in Europa offiziell eröffnet. Rund 20 Mio. Euro werden investiert, so Markus Schermann, Geschäftsführer der Great Wall Motors Austria Research & Development GmbH. Mittelfristig will das Unternehmen laut Aussendung rund 150 Mitarbeiter im Bezirk Baden beschäftigen.
Banken riefen gegen Bankomat-Gebühren Dritter den VfGH an

Banken riefen gegen Bankomat-Gebühren Dritter den VfGH an

12.01.2018 | Die heimischen Banken wollen sich bei dem ab Samstag (13. Jänner) gesetzlich geltenden weitgehenden "Aus" für Bankomat-Abhebegebühren nicht damit abfinden, dass sie dabei Bankomat-Entgelte "Dritter" übernehmen sollen, also etwa vom bankenunabhängigen Automatenbetreiber Euronet. Deshalb hat die WKÖ-Bundessparte Bank und Versicherung den Verfassungsgerichtshof (VfGH) angerufen.
Russland-Zukauf pushte OMV-Förderung stark

Russland-Zukauf pushte OMV-Förderung stark

12.01.2018 | Der milliardenschwere Einstieg der OMV beim russischen Erdgasfeld Juschno Russkoje hat dem Konzern bereits im vierten Quartal einen starken Anstieg der Produktion beschert, nachdem der Deal per Anfang Dezember finalisiert worden war. Die OMV-Förderung stieg in Q4 im Tagesschnitt auf 377.000 Barrel Öl-Äquivalent (boe/d), ein Zehntel über dem dritten Quartal, heißt es im Zwischenbericht von Freitag.
Intel-Chef verspricht nach Chip-Schwachstelle Transparenz

Intel-Chef verspricht nach Chip-Schwachstelle Transparenz

12.01.2018 | Nach der Kritik im Zusammenhang mit der jahrelangen Schwachstelle in Computer-Chips hat Intel-Chef Brian Krzanich mehr Transparenz zugesagt. Intel werde häufig über die Verbreitung der nötigen Software-Updates und ihre Wirkung auf die Leistung der Computer veröffentlichen, schrieb Krzanich in einem am Donnerstag veröffentlichten offenen Brief.
Neues Gutachten belegt Wirkung der VW-Schummelsoftware

Neues Gutachten belegt Wirkung der VW-Schummelsoftware

12.01.2018 | Zuletzt ist es im Abgasskandal um VW ruhiger geworden. Der Konzern hat 2017 mehr Autos abgesetzt als vor Bekanntwerden der Schummelsoftware, die im Test einen geringeren Schadstoffausstoß vortäuscht. Im Hintergrund laufen aber noch zahlreiche Prozesse von VW-Besitzern, die Schadenersatz fordern. In einem davon wurde ein neues Gutachten vorgelegt, das die Wirkung der Schummelsoftware belegen soll.
Neues Gutachten belegt Wirkung der VW-Schummelsoftware

Neues Gutachten belegt Wirkung der VW-Schummelsoftware

12.01.2018 | Zuletzt ist es im Abgasskandal um VW ruhiger geworden. Der Konzern hat 2017 mehr Autos abgesetzt als vor Bekanntwerden der Schummelsoftware, die im Test einen geringeren Schadstoffausstoß vortäuscht. Im Hintergrund laufen aber noch zahlreiche Prozesse von VW-Besitzern, die Schadenersatz fordern. In einem davon wurde ein neues Gutachten vorgelegt, das die Wirkung der Schummelsoftware belegen soll.
BAWAG und Easybank offline

BAWAG und Easybank offline

11.01.2018 | Die BAWAG und ihre Tochter Easybank sind seit etwa 10.00 Uhr offline. Nach Angaben der Bank gibt es eine technische Störung beim Provider A1, der allerdings nicht auf einen Hackerangriff zurück zu führen sei.
Österreicher wollen verreisen, meiden aber bestimmte Länder

Österreicher wollen verreisen, meiden aber bestimmte Länder

11.01.2018 | Die Reiselust der Österreicher ist ungebrochen hoch und steigt sogar. 88 Prozent planen heuer zu verreisen, mehr als jeder Dritte möchte 2018 öfter Urlaub machen als im Vorjahr, ergab eine Online-Umfrage unter 1.500 Personen. Die weltpolitische Lage beeinflusst allerdings das Reiseverhalten.
Deutsche Wirtschaft im Höhenflug: Staat mit Rekordüberschuss

Deutsche Wirtschaft im Höhenflug: Staat mit Rekordüberschuss

11.01.2018 | Dauer-Wachstum und Rekordüberschuss: Deutschland hat seine Sonderstellung in Europa im vergangenen Jahr behauptet. Das Bruttoinlandsprodukt wuchs 2017 mit 2,2 Prozent so stark wie seit 2011 nicht mehr und damit bereits das achte Jahr in Folge, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Berlin mitteilte.
"Sekundärverfahren": Niki hat in Österreich Konkursverfahren beantragt

"Sekundärverfahren": Niki hat in Österreich Konkursverfahren beantragt

11.01.2018 | Parallel zur in Deutschland anhängigen Insolvenzcausa hat die österreichische Air-Berlin-Tochter Niki Luftfahrt GmbH in Österreich ein Konkursverfahren beantragt.
Flixbus chauffierte 2017 drei Mio. von und nach Österreich

Flixbus chauffierte 2017 drei Mio. von und nach Österreich

11.01.2018 | Der deutsche Fernbusanbieter Flixbus hat voriges Jahr rund drei Millionen Fahrgäste gezählt, die in Österreich abgefahren oder angekommen sind. Beliebteste innerösterreichische Ziele waren Graz, Wien und Salzburg. Im Ausland waren die meistbereisten Ziele München, Bratislava, Budapest und Prag, wie Flixbus auf APA-Anfrage mitteilte. Angaben zum Umsatz wollte eine Firmensprecherin nicht machen.
Spanien verzeichnete 2017 neuen Touristenrekord

Spanien verzeichnete 2017 neuen Touristenrekord

11.01.2018 | Die Zahl der Touristen in Spanien hat im vergangenen Jahr wieder einen Rekord gebrochen. Insgesamt seien 2017 rund 82 Millionen Urlauber in das Land gereist, um 8,9 Prozent mehr als 2016, teilte das spanische Tourismusministerium unter Berufung auf Schätzungen des nationalen Statistikamtes INE mit. Es sei das fünfte Rekordjahr in Folge, so das Ministerium am späten Mittwochabend.
Zehnter Verhandlungstag im Grasser-Prozess abgesagt

Zehnter Verhandlungstag im Grasser-Prozess abgesagt

11.01.2018 | Verschnaufpause im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und 13 weitere Angeklagte. Da der Beisitzende Richter, der normalerweise neben der Vorsitzenden des Richtersenats, Marion Hohenecker, Platz nimmt, erkrankt ist, fiel am Donnerstag der zehnte Verhandlungstag aus.
1. Wiener Gemeindebezirk ist Mekka der E-Auto-Fahrer

1. Wiener Gemeindebezirk ist Mekka der E-Auto-Fahrer

11.01.2018 | Der 1. Wiener Gemeindebezirk rund um den Stephansdom ist Österreichs Mekka für E-Auto-Fahrer. 228 Elektroautos wurden im Vorjahr im Zentrum der Bundeshauptstadt zugelassen, womit jedes zehnte Auto ein "Stromer" war. Auf Platz zwei im Bezirksranking folgt Waidhofen/Thaya (NÖ) mit 33 E-Auto-Neuzulassungen, was einem Anteil von 3,7 Prozent entspricht.
Zweites Konkursverfahren von Niki in Österreich beantragt

Zweites Konkursverfahren von Niki in Österreich beantragt

11.01.2018 | Mit einem zweiten Konkursverfahren soll der Verkauf der Airline Niki an den britisch-spanischen IAG-Konzern abgesichert werden. Beim Landesgericht Korneuburg (NÖ) hat die Airline am Donnerstag einen Antrag auf ein Sekundär-Insolvenzverfahren eingereicht. Das Hauptverfahren hatte Niki schon am 13. Dezember in Berlin beantragt.
Chinas und Südkoreas Vorgehen lässt Bitcoin-Preise stürzen

Chinas und Südkoreas Vorgehen lässt Bitcoin-Preise stürzen

11.01.2018 | Strenge Regulierungsbemühungen in den Krypto-Hochburgen China und Südkorea haben die umstrittene Digitalwährung Bitcoin am Donnerstag deutlich belastet. Auch andere Digitalwährungen wie Ether, Ripple und Litecoin gerieten nach den Berichten über ein Schürf-Verbot in China und ein mögliches Handelsverbot in Südkorea unter Druck.
Grasser-Prozess: Zehnter Verhandlungstag heute abgesagt

Grasser-Prozess: Zehnter Verhandlungstag heute abgesagt

11.01.2018 | Verschnaufpause im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und 13 weitere Angeklagte.
Brexit gefährdet 1.000 Jobs in Österreichs Automobilbranche

Brexit gefährdet 1.000 Jobs in Österreichs Automobilbranche

11.01.2018 | Im Falle eines harten Brexit sind in der österreichischen Automobilbranche rund 1.000 Jobs gefährdet. Zudem droht der heimischen Automobilzulieferindustrie ein Umsatzrückgang von rund 480 Mio. Euro, geht aus einer aktualisierten Analyse des Beratungsunternehmens Deloitte hervor.
KTM erzielte 2017 neuen Rekordabsatz

KTM erzielte 2017 neuen Rekordabsatz

11.01.2018 | Der Motorradhersteller KTM hat 2017 einen neuen Rekordabsatz erzielt und will heuer weiter wachsen. Mit 239.000 Motorrädern im Geschäftsjahr 2017 habe man die Vormachtstellung als größter europäischer Motorradhersteller weiter ausgebaut, teilte KTM am Donnerstag mit. Der Absatz sei gegenüber dem Vorjahr um mehr als 17 Prozent gestiegen. KTM habe damit das 7. Rekordjahr in Folge abgeliefert.
Kodak kündigt eigene Kryptowährung an - Aktie steigt stark

Kodak kündigt eigene Kryptowährung an - Aktie steigt stark

10.01.2018 | Der Hype um Bitcoin und Co. nimmt kein Ende: Die Aussicht auf eine Kryptowährung macht sogar den abgehalfterten Foto-Dino Kodak wieder an der Börse attraktiv. Die Ankündigung eines eigenen "Coin" sorgte am Dienstag für eine Verdopplung des Aktienwerts, am Mittwoch notierte der Kurs immer noch dick im Plus.
EU und Großbritannien ringen um Bankenregeln nach Brexit

EU und Großbritannien ringen um Bankenregeln nach Brexit

10.01.2018 | Zwischen der Europäischen Union und Großbritannien zeichnet sich ein Tauziehen um den Zugang britischer Banken zum EU-Binnenmarkt nach dem Brexit ab. Während die Londoner Regierung am Mittwoch eine Übergangsphase nach dem EU-Austritt mit kontinuierlichem Marktzugang ins Zentrum der Diskussion stellte, bot EU-Chefunterhändler Michel Barnier lediglich die Übernahme einiger Finanzmarktregeln an.

Niki-Chef Lackmann verlässt im Februar insolvente Airline

10.01.2018 | Der Geschäftsführer von Niki, Oliver Lackmann, verlässt die insolvente Air-Berlin-Tochter im Februar. Das teilte der 48-jährige Deutsche am Mittwoch in einem Schreiben an die Niki-Mitarbeiter mit. Ein Sprecher des deutschen Insolvenzverwalters Lucas Flöther bestätigte der APA den Abgang, zuvor hatte das Luftfahrtportal "Austrian Aviation Net" darüber berichtet.
Lufthansa ist wieder größte Airline Europas

Lufthansa ist wieder größte Airline Europas

10.01.2018 | Die Lufthansa hat sich auch dank der Insolvenz von Air Berlin 2017 wieder zur größten Fluggesellschaft Europas aufgeschwungen. Mit konzernweit gut 130 Millionen Fluggästen ließ die deutsche AUA-Mutter den irischen Billigflieger Ryanair mit rund 129 Millionen Passagieren hinter sich. Die Zahlen berichtete die Lufthansa am Mittwoch in Frankfurt.
Niki-Insolvenz: Antragsfrist endet bald, Regierung in Gespräche eingebunden

Niki-Insolvenz: Antragsfrist endet bald, Regierung in Gespräche eingebunden

10.01.2018 | Für ihren Sekundär-Insolvenzantrag hat die Air-Berlin-Tochter Niki nur mehr bis Donnerstag Zeit. Die Regierungsspitze hat am Mittwoch im Ministerrat bekundet, in Gespräche eingeschaltet zu sein.
AUA mit Passagierrekord - Auch wegen Ausfalls von Air Berlin

AUA mit Passagierrekord - Auch wegen Ausfalls von Air Berlin

10.01.2018 | Die österreichische Lufthansa-Tochter AUA (Austrian Airlines) hat 2017 mehr Passagiere transportiert als je zuvor. Mit 12,9 Millionen Fluggästen - das waren 1,5 Millionen oder fast 13 Prozent mehr als im Jahr davor - wurden auch die eigenen Prognosen übertroffen. Die Ziele für heuer sind noch einmal höher gesteckt: 2018 will die AUA auch den Passagierrekord von 2017 noch toppen.
"Hartz IV"-Debatte: Regierung will neues Arbeitslosengeld-Modell bis Jahresende

"Hartz IV"-Debatte: Regierung will neues Arbeitslosengeld-Modell bis Jahresende

10.01.2018 | Es ist fix: Bei Arbeitslosen wird künftig auf ihr Vermögen zugegriffen werden können, allerdings nur bei jenen, die erst kurz ins System einzahlen und sich "durchschummeln" wollen. Mit dieser Festlegung hat die Regierungsspitze am Mittwoch versucht, die Diskussion über die Einführung eines "Hartz IV"-Modells in Österreich zu beenden.
Positiv-Bilanz: 2017 fanden über 600.000 Arbeitslose einen neuen Job

Positiv-Bilanz: 2017 fanden über 600.000 Arbeitslose einen neuen Job

10.01.2018 | Im vergangenen Jahr hat das Arbeitsmarktservice (AMS) 604.356 Jobsuchenden eine neue Arbeitsstelle verschafft - das waren um 3,2 Prozent oder 18.928 Personen mehr als 2016. Die Arbeitsvermittler führen die Steigerung auf die erstarkende Konjunktur zurück. Der neue Job wurde dabei relativ rasch gefunden.
Burschenschafter Schiefer soll neuer ÖBB-Aufsichtsrat werden

Burschenschafter Schiefer soll neuer ÖBB-Aufsichtsrat werden

10.01.2018 | Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) hat Brigitte Ederer ihre Ablöse als ÖBB-Aufsichtsratsvorsitzende angekündigt.
Auto-Neuzulassungen 2017 auf bisher zweithöchstem Stand

Auto-Neuzulassungen 2017 auf bisher zweithöchstem Stand

10.01.2018 | Der Automarkt hat in Österreich 2017 sehr deutlich zugelegt. Mit 353.320 Pkw-Neuzulassungen wurde der höchste Wert seit 2011 erreicht, und der zweithöchste jemals erhobene Stand. Die Statistik Austria meldete für das abgelaufene Jahr 7,2 Prozent mehr neue Zulassungen. Im Februar, März, Mai, August und November gab es sogar zweistellige Zuwächse.
Tag 9 im BUWOG-Prozess: Grasser-Verteidiger erhält Rüge von Richterin

Tag 9 im BUWOG-Prozess: Grasser-Verteidiger erhält Rüge von Richterin

10.01.2018 | Der neunte Verhandlungstag im BUWOG-Prozess startete mit einer scharfen Rüge der Richterin Marion Hohenecker für Grassers Verteidiger Manfred Ainedter, da der Anwalt die Schöffen angesprochen hatte.
Neunter Tag im Grasser-Prozess startet mit Rüge für Ainedter

Neunter Tag im Grasser-Prozess startet mit Rüge für Ainedter

10.01.2018 | Der neunte Verhandlungstag im Grasser-Prozess hat Mittwochfrüh mit einer scharfen Rüge der Richterin Marion Hohenecker für Grassers Verteidiger Manfred Ainedter begonnen.
Hofer kündigte Ederer Ablöse als ÖBB-Aufsichtsratschefin an

Hofer kündigte Ederer Ablöse als ÖBB-Aufsichtsratschefin an

10.01.2018 | Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) hat Brigitte Ederer ihre Ablöse als ÖBB-Aufsichtsratsvorsitzende angekündigt. "Meine Aufsichtsratsperiode hätte noch zwei Jahre länger gedauert. Aber der Minister will eine Veränderung und das habe ich so zur Kenntnis genommen", sagte Ederer zum "Kurier". Als Nachfolger gelte Arnold Schiefer als sicher, schreiben "Kurier" und "Standard".
Automobilzulieferer Henn gab 2017 kräftig Gas

Automobilzulieferer Henn gab 2017 kräftig Gas

10.01.2018 | Aktuell zieht das Team des Automotive-Zulieferers in sein neues Headquarter und stellt die Weichen für weiteres Wachstum.
MWSt-Senkung im Tourismus soll bald fixiert werden

MWSt-Senkung im Tourismus soll bald fixiert werden

10.01.2018 | Die Senkung der Umsatzsteuer für Urlaubsübernachtungen von 13 auf zehn Prozent soll laut Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) bald fixiert werden. "Das wird in den nächsten Wochen ausgearbeitet", sagte Köstinger im APA-Interview. Im Tourismus in Österreich gibt es laut Köstinger "steigende Gästenächtigungen, aber permanent Umsatzrückgänge pro Betrieb".
Trotz Rechtsstreits: Air-Berlin-Tochter Niki kämpft um Verkauf an IAG

Trotz Rechtsstreits: Air-Berlin-Tochter Niki kämpft um Verkauf an IAG

10.01.2018 | Die insolvente Air-Berlin-Tochter Niki kämpft um eine neue Heimat beim Luftfahrtkonzern IAG. Bis Ende der Woche werde ein "Sekundär-Insolvenzverfahren" in Österreich beantragt, um den Vertrag mit der spanischen IAG-Billigtochter Vueling abzusichern.
MWSt-Senkung im Tourismus soll bald fixiert werden

MWSt-Senkung im Tourismus soll bald fixiert werden

10.01.2018 | Die Senkung der Umsatzsteuer für Urlaubsübernachtungen von 13 auf zehn Prozent soll laut Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) bald fixiert werden. "Das wird in den nächsten Wochen ausgearbeitet", sagte Köstinger im APA-Interview.
Weltbank sieht Schwellenländer 2018 als Wachstumsmotoren

Weltbank sieht Schwellenländer 2018 als Wachstumsmotoren

10.01.2018 | Das Wachstum der globalen Wirtschaft wird heuer nach Schätzungen der Weltbank zulegen. Vor allem dank der Schwellenländer dürfte der Zuwachs 3,1 Prozent betragen, erklärten die Experten der Institution. Im vergangenen Jahr war die Rate bei 3,0 Prozent gelegen. Zum ersten Mal seit der Rezession 2008 werde das Wachstumspotenzial nahezu oder ganz ausgeschöpft, erklärte die Weltbank weiter.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT