Peugeot will durch Opel-Kauf offenbar Milliarden einsparen

Peugeot will durch Opel-Kauf offenbar Milliarden einsparen

22.02.2017 | Die Peugeot-Mutter PSA peilt Insidern zufolge durch die anvisierte Opel-Übernahme Einsparungen von jährlich bis zu zwei Milliarden Euro an. Die Synergien würden sich im Wesentlichen durch Zusammenführungen in den Bereichen Einkauf und Entwicklung ergeben, sagten zwei mit den Plänen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch.
Brasilien muss Kaffee importieren

Brasilien muss Kaffee importieren

22.02.2017 | Der weltgrößte Kaffeeproduzent Brasilien muss erstmals in seiner Geschichte im größeren Stil Kaffee importieren, um den Bedarf im Inland zu decken. Die Regierung von Staatspräsident Michel Temer habe für vier Monate, von Februar bis Mai, den Import von einer Million Säcken (je 60 Kilogramm) der Sorte Robusta aus Vietnam genehmigt, berichtete das Portal "Folha de Sao Paulo".
Werbung
Schelling verkündet "Aus" für Handwerkerbonus nach 2017

Schelling verkündet "Aus" für Handwerkerbonus nach 2017

22.02.2017 | Heuer wird es ihn noch einmal geben, danach dürfte Schluss sein mit dem Handwerkerbonus zur Förderung für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsarbeiten zu privatem Wohnraum. 2017 wird die Regierung den Bonus noch einmal gewähren, aufgrund derzeitiger Konjunkturdaten geht Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) aber davon aus, dass Handwerkerleistungen künftig nicht mehr gefördert werden.
AK: Telefonieren und surfen am Handy ist billiger geworden

AK: Telefonieren und surfen am Handy ist billiger geworden

22.02.2017 | Gute Nachrichten: Telefonieren und surfen am Handy ist billiger geworden. Durchschnittskunden sparen sich derzeit gegenüber vor einem Jahr fast ein Viertel (23 Prozent) der Kosten, ergab eine Untersuchung der AK.
Bankkonto-Auflösung bleibt zehn Jahre im Register sichtbar

Bankkonto-Auflösung bleibt zehn Jahre im Register sichtbar

22.02.2017 | Seit Oktober 2016 können Steuer- und Strafbehörden im Verdachtsfall im Konto-Zentralregister nachschauen, welche Bankverbindungen eine Person hat. Selbst wenn ein Konto aufgelassen wird, sind die Spuren jahrelang nicht verwischt. Dass ein beendetes Konto noch ein Jahrzehnt später in dieser Datenbank sichtbar ist, darauf wies am Mittwoch die Schoellerbank in einem Analysebrief hin.
Beschäftigungsbonus: Experten bezweifeln Regierungsprognose

Beschäftigungsbonus: Experten bezweifeln Regierungsprognose

22.02.2017 | Wifo und IHS haben Zweifel an der Ankündigung von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP), dass der von der Regierung beschlossene Beschäftigungsbonus bis zu 160.000 Jobs schaffen könne. "Das ist sehr sehr optimistisch", waren sich beide Institute heute im "Ö1-Mittagsjournal" einig. "Das ist eine sehr, sehr, sehr optimistische Erwartungshaltung", so ein Wifo-Experte auch im "Kurier".
Deutscher Energieriese RWE enttäuscht die Aktionäre

Deutscher Energieriese RWE enttäuscht die Aktionäre

22.02.2017 | Die Aktionäre von Deutschlands drittgrößtem Energiekonzern RWE gehen wegen eines Milliardenverlustes zum zweiten Mal in Folge leer aus. Für die vor allem von den Städten und Gemeinden sehnlich erwartete Dividende gebe es "noch keinen Spielraum", sagte Finanzvorstand Markus Krebber am Mittwoch.
Warenkorb für Inflation wird angepasst - Teddybären sind out

Warenkorb für Inflation wird angepasst - Teddybären sind out

22.02.2017 | Die Statistik Austria hat den Warenkorb für die Inflationsberechnung neu gestaltet. Neu erhoben werden nun unter anderem die Preise für E-Bikes, Löskaffee, Pay-TV und Tanzschulen. Herausgefallen sind 67 Waren und Dienstleistungen, von Teddybären bis zu Inlandflügen, von der Mikrowelle bis zum MP3-Player.
Telefonieren und surfen am Handy ist billiger geworden

Telefonieren und surfen am Handy ist billiger geworden

22.02.2017 | Telefonieren und surfen am Handy ist billiger geworden. Durchschnittskunden sparen sich derzeit gegenüber vor einem Jahr fast ein Viertel (23 Prozent) der Kosten, ergab eine Untersuchung der AK, die die Handypreise bei 23 Anbietern im Zeitraum Dezember 2015 bis Jänner 2017 verglichen hat. Der Grund laut Konsumentenschützer: Heuer gibt es wesentlich mehr Anbieter und Tarife als im Dezember 2015.
Alitalia-Streik: 60 Prozent der Donnerstag-Flüge gecancelt

Alitalia-Streik: 60 Prozent der Donnerstag-Flüge gecancelt

22.02.2017 | Die Gewerkschaften haben einen 24-stündigen Streik des Personals der italienischen Fluggesellschaft Alitalia am Donnerstag bestätigt. Die Fluggesellschaft musste 60 Prozent der geplanten Flüge streichen. Für 90 Prozent der betroffenen Passagiere seien bereits alternative Flüge angeboten worden, berichtete die Airline am Mittwoch.
Einigung mit Regierung: Italiens Taxifahrer beendeten Streik

Einigung mit Regierung: Italiens Taxifahrer beendeten Streik

22.02.2017 | Die italienischen Taxifahrer haben nach sechs Tagen ihren Protest gegen die als "unloyal" bewertete Konkurrenz von Mietautos mit Fahrern (NCC) suspendiert. Die Vertreter der Taxifahrer einigten sich am Dienstagabend mit der Regierung auf eine Aussetzung des Arbeitsausstands, der in den letzten Tagen für erhebliche Probleme in mehreren italienischen Städten gesorgt hatte.
Jänner-Inflation stieg deutlich auf 2,0 Prozent

Jänner-Inflation stieg deutlich auf 2,0 Prozent

22.02.2017 | Das Leben ist zu Jahresbeginn deutlich teurer geworden. Die Inflationsrate erhöhte sich im Jänner auf 2 Prozent und erreichte damit den höchsten Wert seit Juli 2013. Der tägliche Einkauf wurde gar um 2,3 Prozent teurer. Preistreiber waren der Verkehr, Restaurants und Hotels sowie Mieten. Ohne teurere Treibstoffe hätte die Inflation 1,5 Prozent betragen.
Jänner-Inflation stieg auf 2,0 Prozent - Höchster Wert seit Juli 2013

Jänner-Inflation stieg auf 2,0 Prozent - Höchster Wert seit Juli 2013

22.02.2017 | Die Inflation hat zu Jahresbeginn deutlich angezogen. Im Jänner legte sie im Vergleich zum Vorjahr um 2,0 Prozent zu und erreichte damit den höchsten Wert seit Juli 2013. Im Vormonat Dezember 2016 lag die Teuerungsrate bei 1,4 Prozent, im Jahresschnitt des Vorjahres betrug sie 0,9 Prozent.
Wagenknecht empfiehlt Griechenland Abschied vom Euro

Wagenknecht empfiehlt Griechenland Abschied vom Euro

22.02.2017 | Unmittelbar vor dem Treffen der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und IWF-Chefin Christine Lagarde hat die deutsche Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht für den Ausstieg Griechenlands aus dem Euro plädiert.
Mitterlehner hofft noch auf dritte Piste in Wien-Schwechat

Mitterlehner hofft noch auf dritte Piste in Wien-Schwechat

21.02.2017 | Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) übt Kritik an der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts (BVwG), die Errichtung der 3. Piste auf dem Flughafen Wien zu untersagen. "Ich hoffe, dass in der außerordentlichen Revision das Urteil aufgehoben wird", sagte er Dienstagabend im ORF-"Reoprt". Grünen-Chefin Eva Glawischnig erinnerte hingegen an Österreichs Umweltverpflichtungen.
Ex-Präsident Sarkozy wird Chef-Stratege bei Accor-Hotels

Ex-Präsident Sarkozy wird Chef-Stratege bei Accor-Hotels

21.02.2017 | Frankreichs Altpräsident Nicolas Sarkozy (62) zieht in den Verwaltungsrat des Hotelkonzerns Accor ein. Zum Unternehmen gehören Marken wie Pullman, Mercure, Novotel oder Ibis. Wie Accor am Dienstag mitteilte, wird der konservative Spitzenpolitiker ein neu eingerichtetes Gremium für internationale Strategie führen. Die Aufgaben dieses Komitees sollen noch im Detail festgelegt werden.
Beschäftigungsbonus - Expertin: Könnte zum Fiasko für Firmen werden

Beschäftigungsbonus - Expertin: Könnte zum Fiasko für Firmen werden

21.02.2017 | Wenn der am Dienstag durch den Ministerrat gegangene Beschäftigungsbonus nicht EU-Recht vereinbar ist, wäre das für Österreichs Unternehmen fatal. Sie müssen das Geld schlimmstenfalls nämlich wieder zurückzahlen, sagt Verena Trenkwalder von der Kammer der Wirtschaftstreuhänder.

Österreich bei "Women in Work-Index" auf Rang 22

21.02.2017 | Die OECD-Länder machen Fortschritte bei der Beteiligung von Frauen an der Wirtschaft - Österreich rutscht aber im internationalen Vergleich langsam ab. Im "Women in Work-Index" der Beraterfirma PwC lag Österreich 2015 unverändert auf Rang 22, ist aber im Vergleich zu den anderen OECD-Ländern zurückgerutscht, weil weniger Fortschritte erzielt wurden. Österreich lag 2015 knapp unter dem Schnitt.
EU geht weiter gegen Steuertricks von Großkonzernen vor

EU geht weiter gegen Steuertricks von Großkonzernen vor

21.02.2017 | Die EU-Finanzminister haben ein weiteres Steuer-Schlupfloch für Konzerne in Europa geschlossen. Multinationale Unternehmen sollen künftig nicht mehr Körperschaftssteuern umgehen können, indem sie Unterschiede zwischen den Steuersystemen von Staaten innerhalb und außerhalb der EU ausnutzen. Das beschlossen die Minister am Dienstag in Brüssel.
Apple geht in Klage EU-Steuerentscheidung massiv an

Apple geht in Klage EU-Steuerentscheidung massiv an

21.02.2017 | Apple greift die milliardenschwere Steuernachzahlung in Irland in seiner Klage beim EU-Gericht auf breiter Front an. In den erstmals veröffentlichten Informationen zur Klageschrift listet der iPhone-Konzern 14 Gründe für den Gang vor Gericht auf. So habe die EU-Kommission unter anderem das irische Recht nicht richtig ausgelegt und Fehler bei der Bewertung der Tätigkeit von Apple gemacht.
Streit bei VW um Umsetzung des "Zukunftspakts" beigelegt

Streit bei VW um Umsetzung des "Zukunftspakts" beigelegt

21.02.2017 | Im Streit über den Umbau von VW hat Markenchef Herbert Diess den Streit mit dem Betriebsrat entschärft. Betriebsratschef Bernd Osterloh berichtete am Dienstag vor tausenden VW-Mitarbeitern von einem Brief des Vorstands. "Hier wird zugesagt, dass wir auf den Vertragsstand zurückkommen", sagte Osterloh in seiner Rede, die Reuters in Auszügen vorlag.
Dritte Piste: SPÖ sieht mögliche Befangenheit bei Richtern

Dritte Piste: SPÖ sieht mögliche Befangenheit bei Richtern

21.02.2017 | SPÖ-Justizsprecher Hannes Jarolim sieht beim Erkenntnis des Bundesverwaltungsgerichts (BVwG) gegen die Dritte Piste am Flughafen Wien eine mögliche Befangenheit der Richter. Die Sprecherin des BVwG verweist dazu auf APA-Anfrage auf die Rechtslage, eine behauptete Befangenheit könne in einer allfälligen Revision beim Verwaltungsgerichtshof vorgebracht werden.
2016 wegen Anschlägen um 1,5 Mio. weniger Touristen in Paris

2016 wegen Anschlägen um 1,5 Mio. weniger Touristen in Paris

21.02.2017 | Nach den islamistischen Anschlägen ist die Zahl der Touristen in Paris 2016 deutlich gesunken. Im vergangenen Jahr kamen 1,5 Millionen einheimische oder ausländische Touristen weniger nach Paris und in die umliegende Hauptstadtregion, wie der zuständige Tourismusverband am Dienstag mitteilte.

Sport-Sponsoring 2016 dank Fußball-EM gewachsen

21.02.2017 | Die Fußball-EM hat dem Sport-Sponsoring 2016 zu einem Höhenflug beim Werbewert verholfen. Mit Abstand werbewirksamster Sportler war Marcel Hirscher vor dem Tennisstar Dominik Thiem - dem einzigen nicht skifahrenden Sportler unter den Top-15 bei der Werbewirkung, zeigt die Sponsorfokus-Jahresbilanz 2016.
PSA will bei Opel-Übernahme Arbeitnehmerrechte wahren

PSA will bei Opel-Übernahme Arbeitnehmerrechte wahren

21.02.2017 | Im Übernahmepoker um den Autobauer Opel setzen die deutschen Arbeitnehmervertreter immer stärker auf eine Kooperation mit dem französischen Konzern PSA Peugeot-Citroen. Das Unternehmen bekräftigte am Dienstag die Zusage, sich an existierende Vereinbarungen zu halten und den "konstruktiven Dialog" mit den Betriebsparteien fortzuführen.
Modehändler Texhages in Konkurs: Sanierungsversuch gescheitert

Modehändler Texhages in Konkurs: Sanierungsversuch gescheitert

21.02.2017 | Beim Modehändler Texhages, der Ende 2015 schon einmal zahlungsunfähig war, ist der Sanierungsversuch gescheitert. Das Unternehmen schlitterte nun in den Konkurs, wie der KSV1870 und der AKV am Dienstag mitteilten.
Arbeitsklima und Unternehmenskultur für Jobsuchende wichtig

Arbeitsklima und Unternehmenskultur für Jobsuchende wichtig

21.02.2017 | Einen "guten Job" machen für Stellensuchende nicht mehr allein Gehalt und Sicherheit aus, ganz oben stehen auch Unternehmenskultur und Arbeitsklima. Dies geht aus einer Umfrage unter 510 Usern auf der Arbeitnehmerseite des Online-Jobportals karriere.at hervor. 46 Prozent der Befragten gaben an, dass Unternehmenskultur und Arbeitsklima stimmen müssen, um einen Job in Betracht zu ziehen.
Lehrberuf Online-Händler soll 2018 eingeführt werden

Lehrberuf Online-Händler soll 2018 eingeführt werden

21.02.2017 | Die Wirtschaftskammer will die Lehre im Handel an den digitalen Wandel anpassen. Ab Sommer gibt es den Schwerpunkt "Digitaler Verkauf", und ab 2018 sollen Betriebe den neuen Lehrberuf Online-Händler anbieten können. Der E-Commerce-Kaufmann könnte im Lehrberufspaket 2018 enthalten sein, sagte Iris Thalbauer, Geschäftsführerin der WKÖ-Bundessparte Handel, am Montagabend vor Journalisten in Wien.
Eurozone mit stärkstem Wirtschaftswachstum seit 2011

Eurozone mit stärkstem Wirtschaftswachstum seit 2011

21.02.2017 | Die Geschäfte der Unternehmen in der Eurozone laufen im Februar durch den Aufschwung in Deutschland und Frankreich so gut wie seit knapp sechs Jahren nicht mehr.
EU-Kommissarin Malmström warnte USA vor Handelskrieg

EU-Kommissarin Malmström warnte USA vor Handelskrieg

21.02.2017 | EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström hat die US-Regierung eindringlich vor Handelsbeschränkungen wie Importsteuern gewarnt. "Das Risiko besteht, dass es weltweit Vergeltungsmaßnahmen geben wird - und das wäre sehr schlecht für unsere Volkswirtschaften und unsere Bürger", sagte sie dem "Handelsblatt". Die Frage, ob die Folge ein Handelskrieg wäre, bejahte Malmström.
Beschäftigungsbonus schafft es in den Ministerrat

Beschäftigungsbonus schafft es in den Ministerrat

21.02.2017 | Ungeachtet kleinerer Scharmützel der vergangenen Tage hat sich die Koalition nun doch schon jetzt auf den im erneuerten Regierungsprogramm vereinbarten Beschäftigungsbonus verständigt. Die entsprechende - der APA vorliegende - Regierungsvorlage kann bereits am Dienstag den Ministerrat passieren.
Griechenland und Eurozone einigten sich auf weitere Reformen

Griechenland und Eurozone einigten sich auf weitere Reformen

20.02.2017 | Die griechische Regierung hat sich auf die Länder der Eurozone zubewegt und weitere Reformen zugesagt. Experten der Prüf-Institutionen sollten deshalb nach Athen zurückkehren und dort die Umsetzung der Maßnahmen sowie deren genaue Ausgestaltung kontrollieren, sagte Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem am Montag in Brüssel nach Beratungen der Euro-Finanzminister.
Erster Bitcoin-Wechselautomat in Liechtenstein wird offiziell in Betrieb genommen

Erster Bitcoin-Wechselautomat in Liechtenstein wird offiziell in Betrieb genommen

21.02.2017 | Am Dienstag wird in Vaduz der erste Bitcoin-Wechselautomat offiziell eröffnet. Bereits seit Dezember ist der Bitcoin-Automat ein Teil der Ausstattung des "Hoi Laden" im Städtle Vaduz. Im VOL.AT-Gespräch berichtet die Geschäftsführerin Cornelia Wolf, mit welchen Schwierigkeiten sie anfangs zu kämpfen hatten. 
Piëch lehnt Auftritt in Abgas-U-Ausschuss definitiv ab

Piëch lehnt Auftritt in Abgas-U-Ausschuss definitiv ab

20.02.2017 | Der frühere VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch wird definitiv nicht als Zeuge im Untersuchungsausschuss des deutschen Bundestags zum Abgas-Skandal aussagen. Das erklärte sein Anwalt Gerhard Strate am Montag in einem entsprechenden Schreiben.
austria.com/plus-Netzwer internationaler Entwicklung sinkender Viewability

austria.com/plus-Netzwer internationaler Entwicklung sinkender Viewability

20.02.2017 | Während laut Meetrics-Studie international die Sichtbarkeit von Display-Werbung rückläufig ist, erreichen die austria.com/plus-Portale eine Viewability-Rate von 77 Prozent. Journalistische Qualität bietet zudem Brand Safety für werbetreibende Wirtschaft.
Ringen um Opel-Jobs: Noch keine Garantien von Peugeot

Ringen um Opel-Jobs: Noch keine Garantien von Peugeot

20.02.2017 | Das Ringen um die Opel-Jobs geht weiter. Sechs Tage nach dem Bekanntwerden der Übernahmepläne gibt es vom französischen Konzern Peugeot-Citroen (PSA) noch immer keine Garantie für die Arbeitsplätze und drei deutschen Standorte des Traditionsunternehmens.
MAN steigt mit Projekt in e-Truck-Geschäft ein

MAN steigt mit Projekt in e-Truck-Geschäft ein

20.02.2017 | Der Lkw-Hersteller MAN in Steyr steigt in die Produktion von e-Trucks ein. Noch heuer sollen 9 Fahrzeuge u. a. von großen Handelsketten im innerstädtischen Bereich getestet werden. Bis 2021 will man vierstellig in Serie gehen. Bundeskanzler Christian Kern lobte das 10-Mio.-Euro-Projekt als richtungsweisend, Infrastrukturminister Jörg Leichtfried (beide SPÖ) kündigte eine Beteiligung des Bundes an.
De Longhi muss 650.000 Euro Kartellstrafe zahlen

De Longhi muss 650.000 Euro Kartellstrafe zahlen

20.02.2017 | Der Kaffeemaschinenhersteller De Longhi muss wegen Preisabsprachen in Österreich 650.000 Euro Strafe zahlen. Laut einem rechtskräftigen Urteil des Kartellgerichts hat das Unternehmen zwischen 2006 und 2015 mit verschiedenen Händlern Absprachen getroffen. Es wurden Mindestpreise für die Geräte vereinbart, die Händler durften die Kaffeemaschinen nicht im Internet verkaufen.
AK will Überstunden-Zuschläge erhalten

AK will Überstunden-Zuschläge erhalten

20.02.2017 | In der Diskussion um eine flexiblere Arbeitszeit trommelt die Arbeiterkammer weiter ihre Forderung, dass Überstundenzuschläge erhalten bleiben müssen. "Überstunden müssen Überstunden bleiben", sagte AK-Präsident Rudolf Kaske am Montag. Es gebe ohnehin jetzt schon eine Vielzahl von Möglichkeiten, länger und flexibel zu arbeiten, so Markus Wieser, Präsident der Arbeiterkammer NÖ.
Abgabenbetrug sorgt für Schäden in Milliarden-Höhe

Abgabenbetrug sorgt für Schäden in Milliarden-Höhe

20.02.2017 | Pfusch, Steuerhinterziehung und Sozialbetrug haben laut einer neuen Studie im Jahr 2016 in Österreich rund 6,25 Milliarden Euro Schaden angerichtet. Das erklärte am Montag der Schwarzarbeits-Experte Friedrich Schneider von der Uni Linz. Er sieht dringenden Handlungsbedarf zur Bekämpfung der genannten drei Abgabenbetrugsdelikte.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT
Vienna LIVE