Honda ruft weitere 2,2 Millionen Autos wegen Airbag zurück

Honda ruft weitere 2,2 Millionen Autos wegen Airbag zurück

04.02.2016 | Im Airbag-Skandal bei dem japanischen Zulieferer Takata weitet Honda seinen Rückruf aus. Der Autobauer beorderte weitere 2,2 Millionen Autos in Nordamerika in die Werkstätten, wie Honda am späten Mittwoch bekanntgab.
Forschungsausgaben: Österreich im OECD-Vergleich auf Rang 7

Forschungsausgaben: Österreich im OECD-Vergleich auf Rang 7

04.02.2016 | Mit einer Forschungsquote von drei Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) landet Österreich unter einer Auswahl der 34 OECD-Länder inklusive Argentinien, China, Taiwan, Rumänien, Russland, Singapur und Südafrika auf Rang sieben. An der Spitze der OECD-Auswertung liegt Südkorea mit 4,29 Prozent vor Israel (4,11 Prozent) und Japan (3,58). Mit Finnland folgt das erste EU-Land auf Platz vier (3,2).
Werbung

Novomatic knackte 2015 Umsatzgrenze von 2 Mrd. Euro

04.02.2016 | Der niederösterreichische Glücksspielkonzern Novomatic ist 2015 dank vieler Zukäufe weiter gewachsen. Der Umsatz stieg erstmals auf mehr als 2 Mrd. Euro, nach 1,98 Mrd. Euro im Jahr davor. Der Ertrag war 2015 allerdings nach vorläufigen Berechnungen "geringfügig" unter dem Vorjahresniveau, sagte Konzernchef Harald Neumann bei der internationalen Glücksspielmesse (ICE) in London.
EU-Prognose: Österreichs Arbeitslosenrate steigt stärker

EU-Prognose: Österreichs Arbeitslosenrate steigt stärker

04.02.2016 | Österreich muss in der EU-Winterprognose eine deutliche Verschlechterung der Arbeitslosenrate hinnehmen. Statt vorhergesagtem Anstieg der Arbeitslosenquote auf 6,1 Prozent für das laufende Jahr und auf 6,0 Prozent für 2017 wird nun eine Erhöhung auf 6,2 Prozent für 2016 und sogar auf 6,4 Prozent für 2017 prophezeit. Die heimische Wirtschaft sieht die EU-Kommission vor einem Aufschwung.
Daimler schraubt nach Rekordjahr Erwartungen zurück

Daimler schraubt nach Rekordjahr Erwartungen zurück

04.02.2016 | Nach dem starken Wachstum 2015 wird Daimler angesichts der zunehmenden Unsicherheit in der Weltwirtschaft etwas vorsichtiger. 1
EU-Winterprognose: Österreichs Arbeitslosenrate steigt stärker

EU-Winterprognose: Österreichs Arbeitslosenrate steigt stärker

04.02.2016 | Österreich muss in der EU-Winterprognose eine deutliche Verschlechterung der Arbeitslosenrate hinnehmen. Statt vorhergesagtem Anstieg der Arbeitslosenquote auf 6,1 Prozent für das laufende Jahr und auf 6,0 Prozent für 2017 wird nun eine Erhöhung auf 6,2 Prozent für 2016 und sogar auf 6,4 Prozent für 2017 prophezeit.
Apple soll Patentfirma 626 Mio. Dollar zahlen

Apple soll Patentfirma 626 Mio. Dollar zahlen

04.02.2016 | Apple soll einer kleinen Patentfirma nach einem Gerichtsurteil 625,6 Mio. Dollar (572,2 Mio. Euro) zahlen. Geschworene in Texas sprachen den Betrag am Mittwoch dem Unternehmen VirnetX zu. Aus ihrer Sicht wurde in dem Prozess erwiesen, dass Apple mit Diensten wie dem SMS-Ersatz iMessage und der Telefonie-App FaceTime Patente von VirnetX zur sicheren Kommunikation verletzte.
EU-Kommission offen für Obergrenze bei Bargeldzahlungen

EU-Kommission offen für Obergrenze bei Bargeldzahlungen

04.02.2016 | Die EU-Kommission zeigt sich offen für die Vorschläge der deutschen Regierung zur europaweiten Deckelung von Bargeldzahlungen. "Barzahlungen sind Teil des Alltagslebens, aber auch ein gängiges Finanzierungsmittel für Terroristen", sagte der Vizepräsident der EU-Kommission, Valdis Dombrovskis, der Zeitung "Die Welt".
Google verliert Börsenthron nach einem Tag wieder an Apple

Google verliert Börsenthron nach einem Tag wieder an Apple

04.02.2016 | Die Google-Mutter Alphabet hat den Titel des wertvollsten börsennotierten Unternehmens der Welt zunächst nur einen Tag halten können. Nach einem Kursrückgang bei der Alphabet-Aktie landete die Krone am Mittwoch wieder bei Apple.
Mitarbeiter in ASVG: Bank Austria ist sich rechtlich sicher

Mitarbeiter in ASVG: Bank Austria ist sich rechtlich sicher

04.02.2016 | Die Bank Austria will 3.300 Mitarbeiter aus der Firmen-Sozialversicherung in die staatliche Sozialversicherung (ASVG) übertragen und ist dafür in die Kritik geraten, weil sie sich damit einiges Geld ersparen dürfte - für das der Steuerzahler aufkommen muss. Freshfields-Anwalt Stefan Köck, für die Bank in dieser Causa tätig, ist sich aber sicher, dass die Übertragung rechtlich gedeckt ist.
Trotz heftigem Protest: Zwölf Staaten beschließen transpazifisches Handelsabkommen

Trotz heftigem Protest: Zwölf Staaten beschließen transpazifisches Handelsabkommen

04.02.2016 | Das im Oktober vereinbarte Freihandelsabkommen zwischen zwölf Pazifik-Anrainerstaaten ist im neuseeländischen Auckland feierlich unterzeichnet worden. Die Zeremonie wurde am Donnerstag live im Fernsehen übertragen. Demonstranten, die unter anderem die Geheimverhandlungen für das Abkommen kritisiert hatten, blockierten die Straßen rund um das Konferenzzentrum, in dem die Zeremonie stattfand.

Googles Suchmaschinen-Chef geht

03.02.2016 | Googles Suchmaschinen-Chef Amit Singhal, einer der einflussreichsten Manager des Internet-Konzern, zieht sich Ende Februar zurück. Er wolle sich nach 15 Jahren bei Google stärker der Wohltätigkeit widmen und mehr Zeit mit seiner Familie verbringen, schrieb Singhal in einem Eintrag auf der Plattform Google Plus.
Novomatic will Casinos-Mehrheit: BWB will vertiefte Prüfung

Novomatic will Casinos-Mehrheit: BWB will vertiefte Prüfung

03.02.2016 | Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) hat formale Bedenken gegen die geplante Mehrheitsübernahme der Casinos Austria (Casag) durch den niederösterreichischen Glückspielkonzern Novomatic und deshalb beim Kartellgericht eine vertiefte Prüfung beantragt. Diese Prüfung könnte fünf Monate dauern. Dies teilte die BWB am Mittwochabend mit.
Novomatic will Casinos-Mehrheit: BWB will vertiefte Prüfung

Novomatic will Casinos-Mehrheit: BWB will vertiefte Prüfung

03.02.2016 | Die Kartellwächter knüpfen sich den von Novomatic geplanten Casinos-Deal näher vor. Für ihre Entscheidung am Mittwoch, den Antrag der Novomatic auf die Mehrheitsübernahme der Casinos einer vertieften Prüfung zu unterziehen, hat die Wettbewerbsbehörde formale Bedenken geltend gemacht. Es geht um die Sicherstellung von Wettbewerb am stark regulierten Glücksspielmarkt und auch um offene Rechtsfragen.

Aus für Erdwärme-Projekt stellt Salzburg vor Herausforderung

03.02.2016 | Das vorläufige Aus für ein großes Erdwärme-Projekt der Salzburg AG im bayerischen Rupertigau hat auch Folgen für den "Masterplan Klima und Energie 2020" des Landes Salzburg. Denn beim geplanten Ausbau der erneuerbaren Energien setzt die Landesregierung vor allem auf den Ausbau der Geothermie. Allerdings machen billiges Gas und Öl das überregionale Projekt derzeit unrentabel.
Mitterlehner will keine Aufhebung der Sanktionen fordern

Mitterlehner will keine Aufhebung der Sanktionen fordern

03.02.2016 | Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) will kein Ende der von ihm als "problematisch" kritisierten EU-Sanktionen gegen Russland fordern. Ob sie aufgehoben werden, hänge von Fortschritten im Minsker Prozess ab und werde vom EU-Rat beurteilt, sagte Mitterlehner nach seinem umstrittenen Moskau-Besuch am Mittwochabend in der "ZiB2".
EU-Parlament billigt großzügigere Abgastests

EU-Parlament billigt großzügigere Abgastests

03.02.2016 | Das Europaparlament hat die von der EU-Kommission vorgeschlagenen großzügigeren Abgastests im Zuge des VW-Skandals gebilligt. Die Abgeordneten stimmen in Straßburg am Mittwoch mehrheitlich gegen eine Empfehlung des Umweltausschusses, wonach der Kommissionsvorschlag zurückgewiesen werden sollte. Gegen eine Zurückweisung stimmten 323 Abgeordnete, dafür 317.

Doppelmayr-Seilbahn erschließt das "Dach Indochinas"

03.02.2016 | Das "Dach Indochinas" - der 3.143 Meter hohe Fansipan - ist ab sofort mit einer Doppelmayr-Seilbahn erreichbar. Die 6,3 Kilometer lange Bahn, die einen Höhenunterschied von 1.410 Metern überwindet, wurde am Dienstag eröffnet, teilte der Vorarlberger Seilbahnhersteller am Mittwoch mit. Es handle sich dabei um die längste Dreiseilbahn mit dem höchsten Höhenunterschied weltweit.
Mitarbeiter getötet- Pakistanische Airline stoppt Betrieb

Mitarbeiter getötet- Pakistanische Airline stoppt Betrieb

03.02.2016 | Nach dem Tod dreier Mitarbeiter der staatlichen pakistanischen Fluglinie Pakistan International Airlines am Dienstag haben ihre Piloten den Flugbetrieb gestoppt.
Deutsche Regierung wirbt für Bargeld-Limit von 5.000 Euro

Deutsche Regierung wirbt für Bargeld-Limit von 5.000 Euro

03.02.2016 | Die deutsche Regierung erwägt die Einführung einer Obergrenze für die Bezahlung mit Bargeld - vor allem um die Finanzströme von Terroristen auszutrocknen. 2

OGH verhängt Kartellstrafe gegen Vamed

03.02.2016 | Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat als Kartellobergericht gegen den Wiener Gesundheitsdienstleister Vamed - konkret gegen dessen Beteiligung Vamed Management und Service GmbH & Co KG, eine Geldbuße in der Höhe von 155.000 Euro wegen Verstoßes gegen das Durchführungsverbot verhängt. Der OGH-Beschluss ist rechtskräftig. Beantragt hatte die Geldbuße die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB).
Yahoo zieht nach Milliardenverlust die Notbremse

Yahoo zieht nach Milliardenverlust die Notbremse

03.02.2016 | Die Dominanz von Google und Facebook drängt den kriselnden Internet-Pionier Yahoo immer näher an den Abgrund. Nach einem milliardenschweren Verlust streicht der einstige Vorreiter bei der Online-Suche und E-Mails rund 15 Prozent seiner Stellen - etwa 1.700 Jobs - und stellt sogar das Kerngeschäft zum Verkauf. Der Sanierungsplan habe Vorrang, sagte Yahoo-Chefin Marissa Mayer zu Reuters.
Stromverbrauch und Stromimport 2015 gestiegen

Stromverbrauch und Stromimport 2015 gestiegen

03.02.2016 | Im vergangenen Jahr ist der Stromverbrauch in Österreich verglichen zu 2014 um 0,7 Terawattstunden (TWh) auf 67,1 TWh gestiegen. Die Stromerzeugung ist leicht gesunken. Die Bruttostromerzeugung im öffentlichen Netz ging laut vorläufigen Zahlen von 57,1 TWh 2014 auf 56,9 TWh 2015 zurück, teilte die Interessenvereinigung der Energieerzeuger, "Österreichs Energie", am Mittwoch mit.
Microsoft kauft intelligente Smartphone-Tastatur SwiftKey

Microsoft kauft intelligente Smartphone-Tastatur SwiftKey

03.02.2016 | Microsoft hat die Entwicklerfirma hinter einer Smartphone-Tastatur gekauft, die mit Vorhersagen auf Basis künstlicher Intelligenz das Tippen erleichtern soll.
Wegen Betrug: Finanzvorständin des Luftfahrtzulieferers FACC muss gehen

Wegen Betrug: Finanzvorständin des Luftfahrtzulieferers FACC muss gehen

03.02.2016 | Nach dem Betrug am oberösterreichischen Luftfahrtzulieferers FACC, bei dem Schaden von rund 50 Millionen Euro entstanden sein dürfte, muss die Finanzvorständin gehen. Das Mandat von Frau Minfen Gu als Finanzvorständin der FACC AG ende mit sofortiger Wirkung, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Manager: Amazon will über 300 Buchgeschäfte aufmachen

03.02.2016 | Der Chef eines großen US-Betreibers von Einkaufszentren hat behauptet, dass der Online-Händler Amazon 300 bis 400 Buchgeschäfte aufmachen wolle. Sandeep Mathrani vom Unternehmen General Growth Properties nannte die Zahlen nur beiläufig in einer Telefonkonferenz nach Vorlage aktueller Quartalsergebnisse, als er die Bedeutung des stationären Handels unterstreichen wollte.
Umstrittener Mitterlehner-Besuch in Moskau

Umstrittener Mitterlehner-Besuch in Moskau

02.02.2016 | Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP), der sich derzeit an der Spitze einer Wirtschaftsdelegation in Moskau befindet, hat dort im Rahmen der "Gemischten Kommission für Handel und wirtschaftliche Zusammenarbeit" eine Ausweitung der russisch-österreichischen "Modernisierungspartnerschaft" vereinbart, die jetzt 26 Vorhaben mit einem Investitionsvolumen von 4 Mrd. Euro umfasst.
Entgelt fürs Geld? Banken denken über Bankomatgebühr nach

Entgelt fürs Geld? Banken denken über Bankomatgebühr nach

02.02.2016 | Österreich ist eines der wenigen Länder, in denen man Geld ohne Gebühren beheben kann. Das aber könnte schon bald Geschichte sein.
OECD: Flüchtlings-Arbeitsmarktintegration in 5 bis 6 Jahren

OECD: Flüchtlings-Arbeitsmarktintegration in 5 bis 6 Jahren

02.02.2016 | Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) rechnet damit, dass die meisten Asylberechtigten im Durchschnitt fünf bis sechs Jahre benötigen, bis sie am Arbeitsmarkt integriert sind. Befunde aus einem Sondermodul der Europäischen Arbeitskräfteerhebung von 2008 und anderen Quellen würden darauf hindeuten.

Österreichs Verkehrsflughäfen mit 1,3 Prozent Passagierplus

02.02.2016 | Österreichs sechs Verkehrsflughäfen haben im Vorjahr die Passagierzahlen um 1,3 Prozent auf 27,33 Mio. gesteigert. Durch den Umstieg auf größere Maschinen gingen zugleich die Starts und Landungen um 0,2 Prozent auf 285.986 zurück. Das Frachtaufkommen legte um 1,8 Prozent auf 339.756 Tonnen zu, teilte die Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Verkehrsflughäfen (AÖV) am Dienstag mit.
Margarete Schramböck ab 1. Juni Chefin von A1 Telekom

Margarete Schramböck ab 1. Juni Chefin von A1 Telekom

02.02.2016 | Die A1 Telekom Austria steht bald wieder unter österreichischer Führung. Mit 1. Juni wird Margarete Schramböck (45) Chefin des heimischen Marktführers bei Telefonie, Mobilfunk und Internet. Bisher wurde der Österreich-Teil des Konzerns vom Dreier-Vorstand Marcus Grausam (CTO), Sonja Wallner (CFO) und Alexander Sperl (CCO) geführt. Schramböcks Vertrag läuft über fünf Jahre.
BWB entscheidet über Novomatic-Einstieg bei Casinos

BWB entscheidet über Novomatic-Einstieg bei Casinos

02.02.2016 | Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) entscheidet am Mittwoch über die geplante Mehrheitsübernahme der teilstaatlichen Casinos Austria durch den niederösterreichischen Glücksspielkonzern Novomatic. Die Wettbewerbshüter können den Deal entweder gleich durchwinken oder eine vertiefte Prüfung durch das Kartellgericht anordnen.
FACC-Aktionäre fordern nach Cyberbetrug-Schaden Konsequenzen

FACC-Aktionäre fordern nach Cyberbetrug-Schaden Konsequenzen

02.02.2016 | Nachdem der oö. Luftfahrtzulieferer FACC durch einen Betrug 50 Mio. Euro Schaden erlitten haben dürfte, fordern Aktionäre Aufklärung. "Das schließt auch personelle Konsequenzen mit ein", sagte Anlegervertreter Wilhelm Rasinger im "WirtschaftsBlatt". Der Aufsichtsrat tagt am Dienstag. Laut dem Artikel würden Insider die Ablöse von Finanzvorständin Minfen Gu erwarten.
BP mit Rekordverlust - Auch Exxon Mobil unter Druck

BP mit Rekordverlust - Auch Exxon Mobil unter Druck

02.02.2016 | Der rasante Ölpreis-Verfall hat BP den größten Jahresverlust seiner Firmengeschichte eingebrockt. Der britische Energiekonzern wies für 2015 einen Fehlbetrag von 6,5 Mrd. Dollar (rund 6 Mrd. Euro) aus. Auch der weltweite Branchenprimus Exxon Mobil spürt den Druck. Hier brach der Überschuss in den letzten drei Monaten 2015 um mehr als die Hälfte auf 2,8 Mrd. Dollar ein.
EU-Arbeitslosigkeit auf niedrigstem Stand seit 2009

EU-Arbeitslosigkeit auf niedrigstem Stand seit 2009

02.02.2016 | Die Arbeitslosenrate in der EU ist im Dezember des Vorjahres mit 9,0 Prozent auf den niedrigsten Stand seit Juni 2009 gesunken. Die Eurozone verzeichnete mit 10,4 Prozent den geringsten Wert seit September 2011. Österreich lag laut Eurostat-Daten vom Dienstag im Dezember mit 5,8 Prozent an fünfter Stelle in der EU - im Jahresabstand gab es allerdings den zweithöchsten Anstieg hinter Finnland.
OMV-Chef will bisheriges Sparpaket noch einmal toppen

OMV-Chef will bisheriges Sparpaket noch einmal toppen

02.02.2016 | Bei der OMV muss nach den Worten von Konzernchef Rainer Seele zum vorjährigen Sparpaket noch etwas dazukommen. Auf das "Fit for Fifty" genannte Sparpaket, um bei einem Ölpreis von 50 Dollar pro Fass bestehen zu können, "müssen wir jetzt eins oben draufsetzen, dass wir auch bei 35 Dollar ein Geschäft machen", sagte Seele im Interview mit den "Oberösterreichischen Nachrichten".

ams AG steigerte Nettogewinn 2015 um die Hälfte

02.02.2016 | Der in der Schweiz börsennotierte steirische Mikroelektronik- und Halbleiterhersteller ams AG hat 2015 bei starkem Umsatzplus ein Rekordergebnis erzielt. Der Nettogewinn wuchs um 52 Prozent auf 148,7 (97,5) Mio. Euro, und die Erlöse legten um 34 Prozent auf 623,1 (464,4) Mio. Euro zu, wie das Unternehmen Dienstagfrüh bekanntgab.
Google-Mutter Alphabet stößt Apple vom Börsen-Thron

Google-Mutter Alphabet stößt Apple vom Börsen-Thron

02.02.2016 | Anleger feiern die Quartalszahlen der Google-Mutter Alphabet. Nach einem kräftigen Kursanstieg ist der Konzern am Montag nachbörslich am iPhone-Hersteller Apple vorbeigezogen und zum wertvollsten börsennotierten Unternehmen der Welt aufgestiegen. Die Alphabet-Aktien schossen zeitweise um über acht Prozent in die Höhe und katapultierten den Börsenwert des Internetriesen auf etwa 570 Mrd. Dollar.
WhatsApp hat eine Milliarde Nutzer

WhatsApp hat eine Milliarde Nutzer

02.02.2016 | Der Kurzmitteilungsdienst WhatsApp hat die Marke von einer Milliarde Nutzern geknackt. Mitgründer und Chef Jan Koum teilte das in der Nacht zum Dienstag per Facebook-Eintrag mit. Das weltgrößte Online-Netzwerk hatte WhatsApp 2014 für insgesamt gut 22 Milliarden Dollar (20,15 Mrd. Euro) übernommen. Damals hatte die SMS-Alternative erst gut 450 Millionen Nutzer.
RBI 2015 mit unerwartet hohem Konzerngewinn

RBI 2015 mit unerwartet hohem Konzerngewinn

01.02.2016 | Vom Verlust-Szenario hatte sich die RBI ja schon im Herbst verabschiedet. Jetzt ist aber klar, dass die Raffeisen Bank International (RBI) 2015 mit 383 Mio. Euro nach vorläufigen Angaben mehr Konzern-Jahresüberschuss eingefahren hat als zuletzt angenommen. Grund sei vor allem die mit 1,266 Mrd. Euro um 28 Prozent geringere Nettodotierung zu Kreditrisikovorsorgen, teilte die RBI Montagabend mit.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT
Vienna LIVE