Schelling für Null-Toleranz bei Steuerbetrug

Schelling für Null-Toleranz bei Steuerbetrug

21.05.2017 | Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) hat sich in der Pressestunde am Sonntag für Null-Toleranz bei der Bekämpfung von Steuerhinterziehung und Steuerbetrug ausgesprochen. Im Zusammenhang mit den jüngsten Berichten über mutmaßlich dubiose Steuerpraktiken großer Konzerne auf Malta mache es ihn sehr nachdenklich, dass diese Praktiken eigentlich mitten in Europa stattfinden, so Schelling.
OPEC vor Verlängerung der Produktionskürzung

OPEC vor Verlängerung der Produktionskürzung

21.05.2017 | Die wichtigen Ölförderstaaten werden ihre Vereinbarung zur Produktionskürzung aller Wahrscheinlichkeit nach verlängern. Doch die für die kommende Woche erwartete Weichenstellung der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) wird die Ölpreise nach Ansicht von Analysten nicht in die Höhe treiben, sondern eher auf einem stabilen Niveau halten. 
Kurznachrichtendienst Weibo hat mehr Nutzer als Twitter

Kurznachrichtendienst Weibo hat mehr Nutzer als Twitter

21.05.2017 | Der chinesische Kurznachrichtendienst Weibo hatte im ersten Quartal 2017 im Monatsschnitt 340 Mio. aktive Nutzer - und damit mehr als sein weltweit tätiger Konkurrent Twitter (328 Mio.). Pro Tag nutzten 154 Mio. Menschen Weibo. Auch weist das chinesische Unternehmen im Gegensatz zu Twitter einen Gewinn aus, geht aus ihrem Quartalsbericht hervor. Weibo wird zu 91 Prozent vom Smartphone aus genutzt.
Maltas Regierungschef weist Kritik an Steuerpraktiken zurück

Maltas Regierungschef weist Kritik an Steuerpraktiken zurück

21.05.2017 | Maltas Regierungschef Joseph Muscat hat Medienberichte über mutmaßlich zweifelhafte Steuerpraktiken europäischer Konzerne in seinem Land zurückgewiesen. "Nichts in den Malta-Dateien ist wirklich geheim", sagte Muscat am Samstag mit Blick auf die Enthüllungen in Medien vor Journalisten in Valletta. "Behauptungen über Offshore-Unternehmen in Malta sind sachlich falsch", fügte er hinzu.

Merkel sieht Chancen für Batterie-Produktion in Deutschland

20.05.2017 | Deutschland soll aus Sicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Produktion von Elektroauto-Batterien nicht anderen das Feld überlassen. "Wir müssen zurzeit die Zellen importieren. Aber für die weitere Entwicklung der Elektromobilität wäre es schon wünschenswert, bei den neuen Zelltypen dann auch dabei zu sein, wenn neue Entwicklungen da sind", sagte Merkel am Samstag in ihrem Videopodcast.

Haier Group steigt bei Kollektorenhersteller Greenonetec ein

20.05.2017 | Die chinesische Haier Group steigt bei dem Kärntner Solar-Unternehmen Greenonetec ein. Wie die "Kleine Zeitung" in ihrer Samstag-Ausgabe berichtete, erwirbt der Konzern 51 Prozent der Anteile, beziehungsweise 50 Prozent der Stimmrechte des Sonnenkollektorenherstellers mit Sitz in St. Veit an der Glan. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Uber bietet neuen Frachtdienst für Lkws an

Uber bietet neuen Frachtdienst für Lkws an

20.05.2017 | Der US-Fahrdienstleister Uber steigt in den Güterverkehr ein. Mit der Smartphone-App Uber Freight können Lastwagenfahrer Transportgüter buchen, wie der Konzern am Freitag (Ortszeit) mitteilte. Mit dem neuen Dienst will Uber den Spediteursfirmen UPS und FedEx Konkurrenz machen. Uber Freight wird zunächst nur in den USA angeboten.
Dubiose Steuerpraktiken europäischer Konzerne auf Malta

Dubiose Steuerpraktiken europäischer Konzerne auf Malta

20.05.2017 | Auf einer Daten-CD mit umfangreichen Handelsregisterdateien der Mittelmeerinsel Malta befinden sich laut einem "Kurier"-Bericht auch 2.553 Einträge zu zum Teil prominenten Österreichern. Das Finanzministerium prüft nun, ob Steuervermeider darunter sind. Auch zahlreiche internationale Konzerne nutzen in großem Stil Tochterfirmen auf Malta, um ihre Steuern in ihrer Heimat zu drücken.
Fiat Chrysler rüstet 104.000 Diesel-Fahrzeuge um

Fiat Chrysler rüstet 104.000 Diesel-Fahrzeuge um

20.05.2017 | Fiat Chrysler rüstet auf Geheiß der Behörden 104.000 Diesel-Fahrzeuge um, bei denen der Verdacht auf Abgasmanipulation besteht. Der italienisch-amerikanische Autobauer teilte am Freitag mit, bei den Autos neue Software installieren zu wollen. Nach Volkswagen hatte auch Fiat Chrysler Ärger mit den US-Umweltbehörden bekommen.
Trumps Infrastrukturplan bleibt hinter einer Billion zurück

Trumps Infrastrukturplan bleibt hinter einer Billion zurück

19.05.2017 | US-Präsident Donald Trump hat sich erstmals konkret zu seinen Infrastrukturplänen geäußert. Bei seinem ersten Haushaltsentwurf will der Republikaner dafür Ausgaben im Volumen von 200 Mrd. Dollar (179,7 Mrd. Euro) über die kommenden zehn Jahre veranschlagen, wie ein Sprecher des US-Präsidialamts am Freitag sagte.
Trump-Eskapaden bereiten Anlegern Kopfschmerzen

Trump-Eskapaden bereiten Anlegern Kopfschmerzen

19.05.2017 | Die politischen Turbulenzen in den USA werden die Aktienmärkte Experten zufolge auch in der neuen Woche in Atem halten. "Die Affären um Trumps Russland-Kontakte und in Sachen FBI könnten sich zu einer echten Krise ausweiten, die jegliche Steuerpläne und wachstumsfördernde Ambitionen lähmt", warnt Jochen Stanzl, Analyst des Online-Brokers CMC Markets.

Wenig Erhellendes im Millionenprozess um Investmentbanker

19.05.2017 | Im Betrugsverfahren gegen den Investmentbanker Michael B. hat der Angeklagte am Freitag im Wiener Straflandesgericht wenig zur Erhellung beigetragen. "Sie sind sehr vorsichtig bei ihren Antworten, das fällt mir schon auf", so die vorsitzende Richterin des Schöffensenats, Caroline Csarmann. Gegen Ende des Verhandlungstages wurde es dann aber doch noch emotional.
Österreichisches Briefporto in Europa im Mittelfeld

Österreichisches Briefporto in Europa im Mittelfeld

19.05.2017 | Das Briefporto in Österreich liegt für einen Standardbrief mit 0,68 Euro im europäischen Mittelfeld, geht aus einer am Freitag veröffentlichten Studie der Deutschen Post hervor. Der europäische Durchschnittspreis für einen inländischen Standardbrief liegt bei 0,88 Euro. Österreich liegt auf der 31 Länder umfassenden Porto-Rangliste auf Platz 19.
AK warnt vor möglichen Roaming-Zusatzkosten im Urlaub

AK warnt vor möglichen Roaming-Zusatzkosten im Urlaub

19.05.2017 | Die Arbeiterkammer (AK) warnt vor Beginn der Sommerurlaubssaison vor zusätzlichen Kosten bei der Handynutzung im Ausland. Trotz des EU-weit besiegelten Aus für Roaminggebühren ab 15. Juni, müssten Ausnahmen beachtet werden. Handynutzer, die überwiegend im Ausland telefonieren und surfen, müssten mit Zuschlägen rechnen. Die zuschlagsfrei nutzbare Datenmenge könne begrenzt werden, betont die AK.
Wiener Drohnen-Hersteller sieht Zukunft im zivilen Luftverkehr

Wiener Drohnen-Hersteller sieht Zukunft im zivilen Luftverkehr

19.05.2017 | Das Wiener Unternehmen ist Schiebel ist Weltmarktführer bei den sogenannten Drohnen.
Campingurlaub so beliebt wie schon lange nicht mehr

Campingurlaub so beliebt wie schon lange nicht mehr

19.05.2017 | Urlaub auf dem Campingplatz, in der freien Natur, mit Reisemobil oder Wohnwagen und Zelt, wird immer beliebter. Im Vorjahr verbuchten die 601 österreichischen Campingplätze mit rund 5,93 Millionen Nächtigungen den höchsten Wert seit 1994. Gegenüber 2015 war das ist ein Plus von 8,8 Prozent, ergab eine Auswertung des Reiseportals . Die meisten Camper zieht es nach Kärnten und Tirol.
Westbahn fährt ab Dezember auch Wiener Hauptbahnhof an

Westbahn fährt ab Dezember auch Wiener Hauptbahnhof an

19.05.2017 | Die mehrheitlich private Westbahn von Hans Peter Haselsteiner und Erhard Grossnigg legt im Wettbewerb mit den ÖBB auf der lukrativen Westbahnstrecke zwischen Salzburg und Wien ein Schäuferl nach. Die Westbahn, an der auch die französische Staatsbahn SNCF Anteile hält, erhöht die Frequenz auf der Strecke durch den Einsatz von mehr Zuggarnituren, deren Zahl von sieben auf 17 deutlich steigt.
Wien Energie hat mittlerweile 30 Bürgerkraftwerke in Betrieb

Wien Energie hat mittlerweile 30 Bürgerkraftwerke in Betrieb

19.05.2017 | Die Wien Energie hat vor fünf Jahren ihr erstes Bürgerkraftwerk in Betrieb genommen. Mittlerweile sind es 30 Anlagen im Großraum Wien, die grünen Strom aus Sonne und Wind erzeugen und an denen Private Anteile erwerben können. Investiert haben die rund 10.000 Beteiligten zusammen bisher mehr als 35 Mio. Euro. Die 30. Auflage startet kommenden Mittwoch mit einem Solarkraftwerk am Wiener Hafen.
Bierpreise: In diesen Ländern ist das kühle Blonde am teuersten

Bierpreise: In diesen Ländern ist das kühle Blonde am teuersten

21.05.2017 | Wer in Oslo oder Singapur einen halben Liter Bier bestellt, muss ordentlich tief in die Tasche greifen.
Österreich beim Fairtrade-Pro-Kopf-Verbrauch unter Top Drei

Österreich beim Fairtrade-Pro-Kopf-Verbrauch unter Top Drei

19.05.2017 | Österreich zählt bei den geschätzten Pro-Kopf-Ausgaben von Fairtrade-Produkten im internationalen Vergleich zu den Top-Ländern. Im Jahr 2015 haben die Österreicher pro Kopf etwa 21,50 Euro für fair gehandelte Produkte ausgegeben. Einen höheren Umsatz hatten nur Briten (rund 45 Euro) und Schweizer (rund 58 Euro). Die Deutschen gaben pro Kopf nur 12 Euro aus.
Vorarlberger Seilbahnpionier Artur Doppelmayr (94) gestorben

Vorarlberger Seilbahnpionier Artur Doppelmayr (94) gestorben

18.05.2017 | Der Vorarlberger Seilbahnpionier Artur Doppelmayr ist tot. Er starb am 12. Mai im 95. Lebensjahr, bestätigte der Seilbahnhersteller Doppelmayr auf APA-Anfrage einen Bericht der "Vorarlberger Nachrichten". Artur Doppelmayr machte das 1892 gegründete Familienunternehmen zu einer Weltmarke. Nach der Jahrtausendwende aber kam es zum Bruch mit seinem Sohn Michael und seiner Firma.
USA beantragt offiziell Neuverhandlungen von NAFTA-Abkommen

USA beantragt offiziell Neuverhandlungen von NAFTA-Abkommen

18.05.2017 | Die USA streben eine Neuverhandlung des nordamerikanischen Handelsabkommens NAFTA mit Mexiko und Kanada an. Eine entsprechende Mitteilung sandte der Handelsbeauftragte der Regierung von Präsident Donald Trump, Robert Lighthizer, am Donnerstag an die zuständigen Gremien im US-Senat und Repräsentantenhaus. Damit ist der formale Prozess für Neuverhandlungen angestoßen.
Kurssturz in Brasilien: Polit-Beben lässt Börse einbrechen

Kurssturz in Brasilien: Polit-Beben lässt Börse einbrechen

18.05.2017 | Brisante Enthüllungen und Spekulationen über einen Rücktritt von Brasiliens Präsident Michel Temer haben die Börse des fünftgrößten Landes am Donnerstag zu Handelsbeginn abstürzen lassen. Der Leitindex Ibovespa mit den Werten von rund 70 Unternehmen fiel an der Börse in São Paulo um 10,46 Prozent, der Handel musste zeitweilig ausgesetzt werden.
Labak folgt Stoss als Chef bei Casinos Austria und Lotterien

Labak folgt Stoss als Chef bei Casinos Austria und Lotterien

18.05.2017 | Der Tiroler Finanzexperte Alexander Labak (54) wird Chef der Casinos Austria und der Lotterien. Er folgt damit auf Karl Stoss, der auf eine Verlängerung seines bis Ende 2017 laufenden Vertrages verzichtet hat. Labaks Vertrag läuft nur zweieinhalb Jahre bis Ende 2019, teilten die Casinos Austria am Donnerstag nach der entscheidenden außerordentlichen Aufsichtsratssitzung mit.
Alibaba startet nach Umsatzsprung Aktienrückkauf

Alibaba startet nach Umsatzsprung Aktienrückkauf

18.05.2017 | Die chinesische Handelsplattform Alibaba hat im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut kräftig zugelegt. Jetzt will das Unternehmen durch einen Aktienrückkauf bis zu 5 Mrd. US-Dollar (5,4 Mrd. Euro) an seine Aktionäre zurückgeben. Das Rückkaufprogramm soll zwei Jahre lang laufen, teilte Alibaba am Donnerstag in Peking mit.
Wien und Innsbruck Top-Ferienziele Österreichs

Wien und Innsbruck Top-Ferienziele Österreichs

18.05.2017 | Wien und Innsbruck sind nach wie vor die Top-Ferienziele in Österreich. Gemessen an den Kriterien Nächtigungen, Auslastung, Marktanteil, Saisonalität sowie Internationalität belegen die beiden Städte in der Destinationsstudie der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) seit Jahren die Spitzenplätze. Die Stadt Salzburg, zuletzt noch auf Platz 3, wurde von Saalfelden-Leogang abgelöst.

Drei Viertel der Österreicher besitzen Kundenkarte

18.05.2017 | Drei Viertel der Österreicher besitzen zumindest eine Kundenkarte. Im Durchschnitt haben Kartenbesitzer rund 6,2 Karten, geht aus einer repräsentativen IMAS-Umfrage hervor. Immer mehr österreichische Unternehmen, vor allem im Einzelhandel, versuchen ihre Stammkunden mit Kundenkarten zu binden, um an Daten über das Kaufverhalten zu gelangen.
Leitl sieht Rückweisung der Gewerbeordnung gelassen

Leitl sieht Rückweisung der Gewerbeordnung gelassen

18.05.2017 | Der Präsident der Wirtschaftskammer (WKÖ) und des ÖVP-Wirtschaftsbundes, Christoph Leitl, sieht die Rückverweisung der Gewerbeordnungsnovelle in den Wirtschaftsausschuss gelassen. Innenpolitische Gründe hätten dazu geführt. Die bisherigen Reformpläne verteidigte Leitl am Donnerstag im Klub der Wirtschaftspublizisten - auch gegenüber Aussagen von Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ).

Grundstück bei Hausverkauf nur teilweise steuerbefreit

18.05.2017 | Wer sein Eigenheim nach einer Nutzung als Hauptwohnsitz verkauft, muss dafür keine Immobilienertragssteuer zahlen. Das gilt auch für das dazugehörige Grundstück - allerdings nur in einer beschränkten Größe, entschied der Verwaltungsgerichtshof (VwGH). Lediglich eine Fläche, die "üblicherweise als Bauplatz erforderlich ist", sei steuerbefreit.
110 Mio. Euro EU-Strafe für Facebook wegen WhatsApp

110 Mio. Euro EU-Strafe für Facebook wegen WhatsApp

18.05.2017 | Die EU-Kommission hat Facebook wegen falscher Angaben bei der Übernahme des Kommunikationsdienstes WhatsApp eine Strafe von 110 Mio. Euro aufgebrummt. "Der heutige Beschluss ist eine deutliche Botschaft an Unternehmen, dass sie die EU-Fusionskontrollvorschriften einhalten müssen", sagte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager am Donnerstag.
Alitalia-Verkauf gestartet - Verfahrensregeln veröffentlicht

Alitalia-Verkauf gestartet - Verfahrensregeln veröffentlicht

18.05.2017 | Zwei Wochen nach der Insolvenz der Alitalia beginnt offiziell die Suche nach einem Käufer. Die Sonderverwalter der italienischen Airline haben am Mittwochabend das Dossier mit den Regeln für das Verkaufsverfahren veröffentlicht. Interessenten können sich bis zum 5. Juni melden. Verbindliche Angebote müssen bis Oktober eingereicht werden.
Grüne erhöhen Druck für rasche Ökostromgesetz-Novelle

Grüne erhöhen Druck für rasche Ökostromgesetz-Novelle

18.05.2017 | Die Grünen erhöhen den Druck auf die Noch-Regierungsparteien SPÖ und ÖVP, um bis Juni die geplante Ökostromgesetz-Reform durchs Parlament zu bringen. Diese Novelle sei besonders wichtig, da sie durch die vorgezogenen Neuwahlen möglicherweise auf längere Zeit die letzte sein werde, betonte Grünen-Umwelt- und Energiesprecherin Christiane Brunner im APA-Gespräch.
Vorarlberger Seilbahnpionier Artur Doppelmayr verstorben

Vorarlberger Seilbahnpionier Artur Doppelmayr verstorben

18.05.2017 | Kurz vor Vollendung seines 95. Lebensjahres ist der Vorarlberger Seilbahnpionier Artur Doppelmayr in Kärnten verstorben. Das berichten die VN am Donnerstag.
US-Behörde dürfte Klage gegen Fiat Chrysler vorbereiten

US-Behörde dürfte Klage gegen Fiat Chrysler vorbereiten

18.05.2017 | Das US-Justizministerium bereitet nach Berichten aus informierten Kreisen nun auch gegen den italienisch-amerikanischen Autobauer Fiat Chrysler eine Klage in der Dieselaffäre vor.
Start von Aktion 20.000 im Juli, ab 2018 flächendeckend

Start von Aktion 20.000 im Juli, ab 2018 flächendeckend

17.05.2017 | 20.000 zusätzliche Arbeitskräfte für Langzeitbeschäftigungslose über 50 Jahre soll die "Aktion 20.000" bringen. Der SPÖ-ÖVP-Antrag dafür wurde am Mittwoch im Nationalrat eingebracht. Sozialminister Alois Stöger freute sich, dass das Ministerium nun im Juli mit Pilotprojekten starten kann. Ab 1. Jänner 2018 wird diese Arbeitsmarktinitiative flächendeckend in ganz Österreich umgesetzt.
Richter stimmt US-Vergleich in VW-Diesel-Skandal zu

Richter stimmt US-Vergleich in VW-Diesel-Skandal zu

17.05.2017 | Der VW-Konzern ist bei der Abarbeitung des Diesel-Skandals in den USA zumindest auf rechtlicher Seite einen Schritt weiter. Wie bereits Ende vergangener Woche angekündigt, stimmte der Richter Charles Breyer dem zuvor ausgehandelten Vergleich für rund 80.000 Dieselautos mit größeren 3-Liter-Motoren nun abschließend zu. Dies teilte Volkswagen am Mittwochabend mit.
Charles Vögele-Filiale in Wien-Stadlau umbenannt: "OVS"

Charles Vögele-Filiale in Wien-Stadlau umbenannt: "OVS"

17.05.2017 | Der neue italienische Besitzer des Schweizer Textilhändlers Charles Vögele, der italienische Modekonzern OVS, rechnet bis 2018 mit 130 Filialen mit den Marken OVS und Upim in Österreich.
Arbeitslosigkeit in Großbritannien auf tiefstem Stand seit 1975

Arbeitslosigkeit in Großbritannien auf tiefstem Stand seit 1975

17.05.2017 | Die Arbeitslosigkeit in Großbritannien ist auf den tiefsten Stand seit über 40 Jahren gesunken. Ende März lag die Quote bei 4,6 Prozent, wie die nationale Statistikbehörde am Mittwoch mitteilte.
EU leitet wegen Abgas-Affäre Verfahren gegen Italien ein

EU leitet wegen Abgas-Affäre Verfahren gegen Italien ein

17.05.2017 | Die EU-Kommission hat in der Affäre um manipulierte Abgaswerte auch ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Italien eingeleitet. Die italienischen Behörden hätten die EU-Vorschriften für die Genehmigung von Fahrzeugtypen des Autobauers Fiat Chrysler nicht eingehalten, erklärte die Kommission am Mittwoch in Brüssel.
EU-Kommission stellte Mautverfahren gegen Deutschland ein

EU-Kommission stellte Mautverfahren gegen Deutschland ein

17.05.2017 | Die deutsche Regierung will Autofahrer für die Straßennutzung zahlen lassen - aber ohne Mehrbelastung für Inländer. Ist das mit EU-Recht vereinbar? Die EU-Kommission sagt jetzt ganz formell Ja. Österreich sieht weiterhin einen Verstoß gegen EU-Recht.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT