Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft

  • Kudlow kritisiert Verzögerung der Verhandlungen

    Trumps Wirtschaftsberater attackierte Chinas Präsident

    Vor 26 Minuten Im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit hat der wichtigste Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump den Staatschef der Volksrepublik kritisiert. Präsident Xi Jinping verzögere die Verhandlungen, sagte Larry Kudlow am Mittwoch. Er gehe zudem nicht davon aus, dass Xi mit Wirtschaftsreformen wirklich ernst mache.
    Kostenvoranschläge werden empfohlen

    Kräftige Preisunterschiede bei Elektrikern

    Vor 36 Minuten Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer Oberösterreich haben bei den Preisen für Leistungen von Elektrikern massive Unterschiede festgestellt. Bei 136 Betrieben waren die Stundensätze von Elektromonteuren und Servicetechnikern erfragt worden, am Mittwoch rieten die Konsumentenschützer dazu, vor allem bei größeren Aufträgen mehrere Kostenvoranschläge einzuholen.

    Kreise: EU-Kommission überzieht Google mit Rekordstrafe wegen Android

    Vor 2 Stunden EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager lässt Google nicht vom Haken: Nach einer ersten Rekordstrafe von 2,42 Milliarden Dollar soll der Internet-Konzern im Verfahren um das Android-System noch einmal deutlich mehr bezahlen.
    Namen möglicher Partner wurden nicht genannt

    Alitalia soll laut Regierung in italienischer Hand bleiben

    Vor 5 Stunden Die krisengeschüttelte Fluglinie Alitalia soll mehrheitlich in italienischer Hand bleiben. Alitalia werde mit einer italienischen Beteiligung von 51 Prozent weiterhin Italiens Fluggesellschaft bleiben, erklärte der italienische Verkehrsminister Danilo Toninelli im Interview mit dem TV-Sender "RaiNews24" am Mittwoch. Man suche nun einen Partner, der die Alitalia weiter fliegen lassen kann, hieß es.
    Antrag der Verteidiger wurde abgelehnt

    Grasser-Anwalt Ainedter forderte Live-Ticker-Stopp

    Vor 4 Stunden Der 45. Verhandlungstag im Korruptionsprozess gegen Karl-Heinz Grasser und andere hat am Mittwoch mit einem Angriff der Grasser-Verteidiger gegen Medien begonnen.
    Aufschwung soll sich fortsetzen

    Wirtschaft wächst laut IHS bis 2022 um 1,9 Prozent pro Jahr

    Vor 6 Stunden Österreich ist derzeit in einer Hochkonjunkturphase. Im kommenden Jahr dürfte sich die heimische Konjunktur nach Einschätzung des IHS abkühlen und die Wirtschaft auf einen soliden Wachstumskurs einschwenken. Für 2018 bis 2022 prognostizieren die IHS-Experten ein jährliches Wachstum von 1,9 Prozent, nach 1,3 Prozent in den vergangenen fünf Jahren. Die Arbeitsmarktlage dürfte sich weiter verbessern.
    Die Eu reagiert auf die amerikanische Handelspolitik.

    EU führt eigene Schutzzölle auf Stahlprodukte ein

    Vor 5 Stunden Die EU führt am Donnerstag Sonderabgaben auf Stahlprodukte ein, um die europäische Industrie vor schwerwiegenden Marktverzerrungen durch die neuen US-Zölle zu schützen. Der Zusatzzollsatz in Höhe von 25 Prozent werde auf Importe fällig werden, die wegen der US-Zölle zusätzlich in die EU kommen, teilte die Kommission mit. An der Verzollung der traditionellen Importmengen soll sich nichts ändern.
    Spritpreise verteuerten sich im Juni um satte 14,3 Prozent

    Spritpreise trieben Juni-Inflation auf 2,0 Prozent

    Vor 7 Stunden Die Teuerung hat in Österreich im Juni wieder die magische Grenze von 2,0 Prozent erreicht, nachdem sie in den Monaten zuvor immer darunter lag. Getrieben wurde die Inflation von den deutlich anziehenden Spritpreisen, die sich im Juni um satte 14,3 Prozent verteuerten. Aber auch die Ausgaben für Wohnung, Wasser und Energie zogen an und beeinflussten damit den Preisauftrieb.
    Spritpreise verteuerten sich im Juni um satte 14,3 Prozent

    Spritpreise trieben Juni-Inflation auf 2,0 Prozent

    Vor 5 Stunden Die Teuerung hat in Österreich im Juni wieder die magische Grenze von 2,0 Prozent erreicht, nachdem sie in den Monaten zuvor immer darunter gelegen war. Getrieben wurde die Inflation von den deutlich anziehenden Spritpreisen, die sich im Juni um satte 14,3 Prozent verteuerten. Aber auch die Ausgaben für Wohnung, Wasser und Energie zogen an und beeinflussten damit den Preisauftrieb.
    Treibstoffe verteuerten sich im Jahresabstand um 14,3 Prozent.

    Spritpreise trieben Juni-Inflation auf 2,0 Prozent

    Vor 5 Stunden Die Teuerung hat in Österreich im Juni wieder die magische Grenze von 2,0 Prozent erreicht, nachdem sie in den Monaten zuvor immer darunter lag.
    Verfahren wurde im April 2015 aufgenommen

    EU verhängt 4,34 Mrd. Euro schwere Rekordstrafe gegen Google

    Vor 1 Stunde Die EU-Kommission hat den US-Internetkonzern Google wegen seines mobilen Betriebssystems Android am Mittwoch zu einer Rekord-Wettbewerbsstrafe von 4,34 Mrd. Euro verurteilt. EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager begründete die Entscheidung damit, dass Google seine marktbeherrschende Stellung missbraucht habe. Unternehmens-Chef Sundar Pichai erklärte, man werde die Strafe anfechten.

    Neuseeländisches Unternehmen will Vier-Tage-Woche einführen

    Vor 9 Stunden Ein neuseeländisches Unternehmen will nach einem erfolgreichen achtwöchigen Test die Vier-Tage-Woche für seine Mitarbeiter dauerhaft einführen.
    US-Konzern soll mit Android-System marktbeherrschende Stellung ausgenutzt haben.

    EU will am Mittwoch Milliardenstrafe gegen Google verhängen

    Vor 7 Stunden Dem US-Internetkonzern Google droht eine Milliardenstrafe der EU-Kommission.
    Bezos profitierte vom Anstieg der Amazon-Aktie

    Jeff Bezos baut Status als reichster Mensch der Welt aus

    Vor 10 Stunden Amazon-Chef Jeff Bezos hat seinen Vorsprung als reichster Mensch der Welt ausgebaut. Laut einem am Dienstag von der US-Nachrichtenagentur Bloomberg veröffentlichten Ranking liegt das Nettovermögen des 54-Jährigen inzwischen bei 151 Mrd. Dollar (129,5 Mrd. Euro).
    Jean-Claude Juncker wird nach Washington reisen

    Juncker am nächsten Mittwoch wegen Handelsstreit bei Trump

    Vor 24 Stunden EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wird am Mittwoch nächster Woche (25. Juli) US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus in Washington besuchen. Juncker und Trump würden sich "darauf konzentrieren, den transatlantischen Handel zu verbessern und eine stärkere wirtschaftliche Partnerschaft zu schmieden", teilte die EU-Behörde am Dienstag in Brüssel mit.
    Flughafen-Chef Jäger fordert mehr Qualität von den Airlines

    Flughafen Wien ruft zu mehr Pünktlichkeit auf

    Vor 1 Tag Die zuletzt gehäuften Flugausfälle und Verspätungen sowie umgeleitete Flieger nerven nicht nur die gestrandeten Passagiere, sondern mittlerweile auch Flughafen-Wien-Vorstand Julian Jäger. Er rief am Dienstag am Rande einer Pressekonferenz die Luftfahrtbranche dazu auf, gemeinsam an der Qualität zu arbeiten und das Vertrauen der Passagiere wieder herzustellen.
    Rekordbilanz bei Volkswagen

    Bester Halbjahres-Absatz für VW-Konzern

    Vor 1 Tag Der Volkswagen-Konzern hat im ersten Halbjahr erstmals mehr als 5,5 Millionen Fahrzeuge weltweit an seine Kunden ausgeliefert. Das entsprach einem Plus von 7,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im Juni stiegen die Verkaufszahlen um 4,1 Prozent gegenüber dem Einzelmonat 2017 auf insgesamt 958.600 Neuwagen, wie das Unternehmen am Dienstag in Wolfsburg mitteilte.
    Bei FACC sollen mehr als 100 neue Jobs entstehen

    FACC erhält 230 Mio.-Euro-Großauftrag von Airbus

    Vor 1 Tag Der oberösterreichische Luftfahrtzulieferer FACC erhält einen neuen Großauftrag von Airbus, der über 100 neue Jobs schaffen wird. FACC wird nun auch den Eingangsbereich für die A320 Flotte des europäischen Flugzeugherstellers fertigen. Der Auftragswert liegt bei über 230 Mio. Euro. Gleichzeitig werde in eine neue Fertigungsstraße investiert, teilte FACC am Dienstag mit.
    Shinzo Abe mit den EU-Granden Tusk und Juncker

    EU und Japan unterzeichneten Freihandelsabkommen JETFA

    Vor 1 Tag Die Europäische Union hat mit Japan ihr bisher größtes Freihandelsabkommen besiegelt. An der Unterzeichnungszeremonie am Dienstag in Tokio nahmen der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe, EU-Ratspräsident Donald Tusk und Kommissionschef Jean-Claude Juncker teil. Der seit 2013 vorbereitete Pakt soll Zölle und andere Handelshemmnisse abbauen, um das Wachstum anzukurbeln und neue Jobs zu schaffen.
    IAG und Level haben große Pläne in Wien

    IAG will mit Airline Level in Wien auf 30 Flieger wachsen

    Vor 1 Tag Die British-Airways-Mutter IAG drängt unter dem Namen Level nach Österreich. In zwei Jahren solle die Wiener Basis auf 14 bis 15 Mittelstrecken-Flieger und in fünf Jahren auf 30 Jets wachsen, sagte IAG-Chef Willie Walsh am Dienstag zum Start der neuen Billigfluglinie mit zunächst vier Flugzeugen. Der weitere Wachstumsplan werde im September dem Aufsichtsrat vorlegt, so Walsh.
    Die Fluglinie Level hebt heute erstmals in WIen ab.

    Fluglinie LEVEL hebt heute in Wien ab

    Vor 1 Tag Vor kurzem hat die Billigfluglinie LEVEL noch mit Tickets um 1 Cent für Aufregung gesorgt. Heute gab es am Flughafen Wien den offiziellen Startschuss für die Airline.
    Der VKI klagte die Bank wegen mehrerer Klauseln

    BAWAG muss Tausenden Kunden verrechnete Spesen zurückzahlen

    Vor 1 Tag Die BAWAG muss Tausenden Kunden zu viel verrechnete Spesen zurückzahlen. Das hat laut dem Verein für Konsumenteninformation (VKI) der Oberster Gerichtshof (OGH) entschieden, der damit der Rechtssprechung des Oberlandesgerichts (OLG) Wien gefolgt sei. Der VKI klagte wegen mehrerer Klauseln in den Geschäftsbedingungen der BAWAG.
    8,45 Millionen Neuwägen wurden abgesetzt

    Europas Automarkt zum Halbjahr gewachsen, neuer Höchststand

    Vor 1 Tag Der europäische Automarkt ist in der ersten Jahreshälfte trotz der anhaltenden Dieselkrise um 2,9 Prozent gewachsen. Der Pkw-Absatz erreichte mit knapp 8,45 Millionen Autos einen neuen historischen Höchststand. Vor allem VW profitierte. In Spanien betrug das Plus rund 10 Prozent, in Frankreich 4,7 Prozent und in Deutschland 2,9 Prozent.
    Beim Verwendungszweck gibt es einige "kreative" Ideen.

    "Für Koks und Nutten" - Was Leute so als "Verwendungszweck" schreiben

    Vor 1 Tag Wer Geld überweist, schreibt ins Feld zum Verwendungszweck meist eine Rechnungsnummer oder andere langweilige Sachen. Scherzkekse texten gern mal sowas wie "Waffenfähiges Plutonium". Liest das jemand mit?
    Positive Entwicklung in vielen Ländern, aber auch Ausreißer nach unten

    Haushaltseinkommen in EU seit 2001 um 18 Prozent gestiegen

    Vor 1 Tag Das reale Haushaltseinkommen in der EU ist von 2001 bis 2017 jährlich um durchschnittlich 1,077 Prozent gewachsen. Über die 17 Jahre war das eine Zunahme um 18,31 Prozent, geht aus jüngsten Daten von Eurostat vom Dienstag hervor. Österreich lag mit einer Gesamtzunahme von rund 9 Prozent (jährlich 0,56 Prozent zwischen 2001 und 2016; 2017 liegt nicht vor) deutlich unter dem EU-Durchschnitt.
    Die Einvernahme von KHG geht weiter

    Grasser-Prozess: Befragung von Ex-Finanzminister geht weiter

    Vor 1 Tag Nach einer dreiwöchigen Pause wird am Dienstag im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und andere weiterverhandelt. Im Zentrum steht am 44. Prozesstag wieder der Hauptangeklagte Grasser, der von Richterin Marion Hohenecker einvernommen wird. Grasser werden von der Staatsanwaltschaft Geschenkannahme, Beihilfe zur Untreue und Beweismittelfälschung vorgeworfen.
    Der Pakt wurde seit 2013 vorbereitet

    EU und Japan wollen Freihandelsabkommen besiegeln

    Vor 2 Tagen Die Europäische Union will am Dienstag mit Japan ihr bisher größtes Freihandelsabkommen abschließen. Der seit 2013 vorbereitete Pakt soll Zölle und andere Handelshemmnisse abbauen, um das Wachstum anzukurbeln und neue Jobs zu schaffen. Japan ist nach den USA und China die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt und damit ein sehr interessanter Absatzmarkt für europäische Unternehmen.
    Die Kooperation mit der BAWAG läuft aus

    Post adaptiert Filialnetz nach Kooperations-Aus mit BAWAG

    Vor 2 Tagen Die Post muss ihr Filialnetz in Österreich nach dem Ende der Bank-Kooperation mit der BAWAG neu aufstellen. Allein in Wien verliert die Post dadurch bis Ende 2019 42 Filialen, österreichweit sind es 73. Noch heuer sollen 17 Filialen übersiedeln oder von Postpartnern übernommen werden. Die ersten neuen Filialen sollen im September eröffnen, berichtet ORF-Wien online.
    Die Verkaufszahlen der Franzosen sind formidabel

    Renault meldete Verkaufsrekord zum Halbjahr

    16.07.2018 Der französische Autobauer Renault hat im ersten Halbjahr 2018 so viele Autos verkauft wie noch nie in diesem Zeitraum. Von Jänner bis Juli stieg die Verkaufszahl um fast zehn Prozent zum Vorjahreszeitraum auf knapp 2,1 Millionen Fahrzeuge, wie Renault am Montag mitteilte. Zweistellige Zuwächse verzeichnete der Konzern in Russland, Argentinien und Brasilien.