Schlierenzauer in Zakopane-Qualifikation Neunter

Schlierenzauer in Zakopane-Qualifikation Neunter

Vor 6 Std. | Skisprungstar Gregor Schlierenzauer hat auch die Qualifikation für den Weltcup in Zakopane locker geschafft . Der Tiroler belegte am Freitag mit einem Satz auf 124 Meter Platz neun. Den Sieg in der Ausscheidung für den Einzelwettkampf am Sonntag sicherte sich der Deutsche Stephan Leyhe (131 m).
Ersatzgeschwächtes ÖSV-Biathlon-Team in Antholz abgeschlagen

Ersatzgeschwächtes ÖSV-Biathlon-Team in Antholz abgeschlagen

Vor 8 Std. | Das Einzelrennen der Biathlon-Herren in Antholz ist für das ersatzgeschwächte ÖSV-Team enttäuschend verlaufen. Lorenz Wäger kam am Freitag als bester Österreicher nur auf Rang 20. Es gewann der Russe Anton Schipulin mit einem Fehlschuss klar vor Martin Fourcade. Der Seriensieger auf Frankreich vergab seinen nächsten Erfolg durch zwei Strafminuten. Dritter wurde Sergej Semenow (UKR).
Werbung
Anna Gasser im Slopestyle Weltcup-Zweite in Laax

Anna Gasser im Slopestyle Weltcup-Zweite in Laax

Vor 9 Std. | Anna Gasser hat am Freitag auch im zweiten Slopestyle-Bewerb des Snowboard-Weltcups einen Podestplatz erreicht. Die Auftakt-Siegerin auf dem Kreischberg musste in Laax nur der Finnin Enni Rukajärvi den Vortritt lassen. Die 25-jährige Kärntnerin verbesserte sich im zweiten Finallauf auf 83,71 Punkte, überholte die Olympiasiegerin Jamie Anderson (USA/81,50), blieb aber 1,12 Punkte hinter Rukajärvi.
Janine Flock Weltcup-Dritte in St. Moritz

Janine Flock Weltcup-Dritte in St. Moritz

Vor 9 Std. | Die Tirolerin Janine Flock hat im Skeleton-Weltcup einen weiteren Spitzenplatz eingefahren. Die 27-Jährige stand am Freitag in St. Moritz als Dritte zum dritten Mal in dieser Saison auf dem Podest, zudem war sie vergangene Woche Vize-Europameisterin geworden. Im Olympia-Eiskanal in Celerina hatte sie nach zwei Läufen 1,98 Sekunden Rückstand auf die überlegene Siegerin Mirela Rahneva.
Stefan Kraft sagte Reise nach Zakopane ganz ab

Stefan Kraft sagte Reise nach Zakopane ganz ab

Vor 10 Std. | Der Skisprung-Weltcup in Zakopane geht nun endgültig ohne Stefan Kraft in Szene. Der Salzburger und aktuell bestplatzierte ÖSV-Adler leidet an einer Nebenhöhlen-Entzündung und muss sich daher schonen. Ursprünglich hatte Kraft am Samstag nachreisen und zum Einzelbewerb am Sonntag antreten wollen.
Matthias Mayer gewann Weltcup-Super-G in Kitzbühel

Matthias Mayer gewann Weltcup-Super-G in Kitzbühel

Vor 10 Std. | Matthias Mayer ist der erste österreichische Kitzbühel-Sieger seit Hannes Reichelt 2014. Der Kärntner setzte sich am Freitag in der ersten Hahnenkamm-Entscheidung im Super-G vor dem Italiener Christof Innerhofer und dem Schweizer Beat Feuz durch und holte damit den 50. rot-weiß-roten Sieg im alpinen Ski-Hotspot. Der bisherige Super-G-Dominator Kjetil Jansrud kam nicht über Platz neun hinaus.
Favoritenkreis für Streif-Abfahrt inkludiert auch ÖSV-Stars

Favoritenkreis für Streif-Abfahrt inkludiert auch ÖSV-Stars

Vor 9 Std. | Einzig Hannes Reichelt hat in den vergangenen zehn Jahren die Streif-Abfahrt für Österreich gewinnen können. Zu wenig für den erfolgsverwöhnten Skifan. Zu wenig auch für die ÖSV-Speed-Herren, die am Samstag mit großer Zuversicht in den Klassiker starten (11.30 Uhr).
Iraschko-Stolz in Zao Weltcup-Zehnte - Sieg an Ito

Iraschko-Stolz in Zao Weltcup-Zehnte - Sieg an Ito

Vor 10 Std. | Die Japanerin Yuki Ito hat am Freitag ihren zweiten Sieg im Skisprung-Weltcup der Damen gefeiert. Die 22-jährige Japanerin setzte sich in ihrem Heimbewerb in Zao 0,3 Punkte vor der Grödnerin Manuela Malsiner durch, die erstmals auf dem Podest stand. Daniela Iraschko-Stolz verbesserte sich im Finale um sechs Plätze und landete an der zehnten Stelle.
Siebenhofer startet als Favoritin in Garmisch-Abfahrt

Siebenhofer startet als Favoritin in Garmisch-Abfahrt

Vor 11 Std. | Ramona Siebenhofer zählt nach ihren Trainingsleistungen zum engsten Favoritenkreis für die Weltcup-Abfahrt am Samstag (10.15 Uhr) in Garmisch-Partenkirchen. Nach überlegener Donnerstag-Bestzeit gab die Steirerin auch am Freitag den Ton an. Nur die Italienerin Sofia Goggia war um 0,25 Sekunden schneller, beging aber im Gegensatz zu Siebenhofer einen Torfehler. Der Rest des Feldes lag klar zurück.

Matthias Mayer gewinnt Weltcup-Super-G in Kitzbühel

Vor 11 Std. | Matthias Mayer hat am Freitag den Weltcup-Super-G in Kitzbühel gewonnen. Der 26-jährige Abfahrts-Olympiasieger aus Kärnten setzte sich auf der Streif neun Hundertstelsekunden vor dem Südtiroler Christof Innerhofer durch.
Kitz-Super-G wird für Hirscher immer "ein Erlebnis" sein

Kitz-Super-G wird für Hirscher immer "ein Erlebnis" sein

Vor 17 Std. | Trotz Routinemangel und ohne den Druck einer Alpinen Kombination wagt sich Marcel Hirscher am Freitag in den Super-G von Kitzbühel. "Es ist einfach geil, wenn du da runterziehen kannst", meinte der Salzburger am Donnerstag bei einem Medientermin seines Sponsors Raiffeisen.

Feurstein holt mit Startnummer 62 EC-Punkte

Vor 1 Tag | Wahnsinn! Der Mellauer Patrick Feurstein fuhr mit Startnummer 62 in seinem ersten EC-Rennen in Valdisere auf Platz 27 und holt wichtige FIS-Punkte.
Platz zehn für Hauser beim Weltcup in Antholz

Platz zehn für Hauser beim Weltcup in Antholz

Vor 1 Tag | Die Tirolerin Lisa Theresa Hauser hat zum Auftakt der sechsten Weltcupstation in Antholz am Donnerstagnachmittag Rang zehn im Einzelbewerb über 15 km belegt. Nach drei fehlerlosen Schießeinlagen lag die 23-Jährige zwischenzeitlich sogar in Führung. Zwei Fehler und damit zwei Strafminuten beim letzten Stehendanschlag bedeuteten aber den Rückfall auf Rang zehn (+1:48,4 Min.) im Endklassement.
Eisklettern am Roten Tor in Rankweil ein Megaspektakel

Eisklettern am Roten Tor in Rankweil ein Megaspektakel

Vor 1 Tag | Rankweil. (VN-tk) Dank der anhaltenden frostigen Tage sind beim Eisberg Rotes Tor in Rankweil zur Grenze nach Zwischenwasser nun auch die Eiskletterer zu bewundern. Sie sorgen für ein Megaspektakel.
Ariane Rädler auf dem Podest

Ariane Rädler auf dem Podest

Vor 1 Tag | Die 21-jährige Ariane Rädler aus Möggers erreichte bei der FIS Abfahrt in Innerkrems den dritten Endrang. Auf den Sieg fehlten nur 42 Hundertstelsekunden.
Pia Schmid gibt jetzt Vollgas

Pia Schmid gibt jetzt Vollgas

Vor 1 Tag | Die erst 20-jährige Hohenemserin Pia Schmid belegte bei den beiden FIS-Abfahrten in Innerkrems die ausgezeichneten Ränge zwei und fünf.
Überlegene Trainingsbestzeit von Siebenhofer in Garmisch

Überlegene Trainingsbestzeit von Siebenhofer in Garmisch

Vor 1 Tag | Ramona Siebenhofer hat am Donnerstag im Auftakt-Training für die Weltcup-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen überlegene Bestzeit erzielt. Die Steirerin distanzierte die zweitplatzierte Sofia Goggia gleich um 1,14 Sekunden.
Kitz-Super-G wird zum WM-Türöffner

Kitz-Super-G wird zum WM-Türöffner

Vor 1 Tag | Jene Disziplin im alpinen Ski-Weltcup, die einst als liebste Spielwiese der ÖSV-Herren galt, ist fest in norwegischer Hand. Während Kjetil Jansrud alle drei Super-G in dieser Saison gewann, erlebt Österreich einen Durchhänger in der zweiten Speed-Sparte. In Kitzbühel könnte daher im letzten Super-G vor der WM am Freitag (11.30 Uhr) das eine oder andere WM-Tickets gebucht werden.
Reichelt im engen Kitzbühel-Training hinter Kilde Zweiter

Reichelt im engen Kitzbühel-Training hinter Kilde Zweiter

Vor 1 Tag | Hannes Reichelt und Max Franz haben sich im zweiten Training für die Weltcup-Abfahrt der Herren am Samstag in Kitzbühel für einen Spitzenplatz empfohlen.
Schlierenzauer hofft auf Fortsetzung von tollem Comeback

Schlierenzauer hofft auf Fortsetzung von tollem Comeback

19.01.2017 | Mit guten Erinnerungen sind die ÖSV-Skispringer am Donnerstag nach Zakopane gereist: Vorjahressieger Stefan Kraft sprach nicht umsonst noch in Wisla von einer "Österreicher-Schanze", war der Salzburger doch auch 2015 nur von Kamil Stoch geschlagen worden. Im Vorjahr siegte Kraft vor Zimmerkollege Michael Hayböck. Und Comeback-Mann Gregor Schlierenzauer hat in Zakopane schon fünfmal gewonnen.
Nyman-Bestzeit im ersten Kitzbühel-Training

Nyman-Bestzeit im ersten Kitzbühel-Training

18.01.2017 | Der US-Amerikaner Steven Nyman hat im ersten Training der alpinen Ski-Herren für die Weltcup-Abfahrt am Samstag auf der Streif in Kitzbühel in 1:57,25 Minuten Bestzeit aufgestellt.

Fünfzehn Hundertstel fehlten Liensberger auf das Podest

17.01.2017 | Lächerliche fünfzehn Hundertstelsekunden fehlten der Göfnerin Katharina Liensberger im zweiten EC-Riesentorlauf von Zinal (CH) auf das Podest. Die 19-Jährige wurde gute Fünfte.
Saison-Aus für Svindal nach Knieoperation - Comeback geplant

Saison-Aus für Svindal nach Knieoperation - Comeback geplant

17.01.2017 | Aksel Lund Svindal hat sich einer neuerlichen Knieoperation unterzogen und sein vorzeitiges Saisonende bekanntgegeben. Der Norweger war vergangene Woche nach den Abfahrtstrainings aus Wengen abgereist, um sich in Oslo wegen Schmerzen im Knie Untersuchungen zu unterziehen. Dort wurde ein Meniskusschaden festgestellt, wie der Skirennläufer am Dienstag auf Instagram bekanntgab.
Saison-Ende für Weltmeister Ted Ligety - Bandscheiben-OP

Saison-Ende für Weltmeister Ted Ligety - Bandscheiben-OP

17.01.2017 | Riesentorlauf-Olympiasieger Ted Ligety muss die Saison vorzeitig beenden. Der US-Skirennläufer war nach seinem vor einem Jahr erlittenen Kreuzbandriss im Oktober in den Weltcup zurückgekehrt, muss nun aber an den Bandscheiben operiert werden. Damit kann Ligety seinen Titel bei den bevorstehenden Weltmeisterschaften in St. Moritz nicht verteidigen.
Jansrud zu Kitzbühel: "Alle nehmen hier brutal viel Risiko"

Jansrud zu Kitzbühel: "Alle nehmen hier brutal viel Risiko"

18.01.2017 | Vor zwei Jahren hat Kjetil Jansrud die Kitzbühel-Abfahrt auf verkürzter Streif gewonnen, im Super-G war er 2013 und im Vorjahr jeweils Vierter. Nur wenn er bei den Hahnenkammrennen auf hohem Niveau punktet, kann er sich im Kampf um den Gesamtweltcup wieder einbringen.
Zwei Slaloms vor der WM zeichnet sich ÖSV-Team noch nicht ab

Zwei Slaloms vor der WM zeichnet sich ÖSV-Team noch nicht ab

16.01.2017 | Mit dem Wengen-Slalom hat sich die Zahl der österreichischen Anwärter auf ein WM-Ticket im Slalom auf sechs erhöht. Der Vorarlberger Christian Hirschbühl brachte sich am Sonntag mit Platz vier noch ins Spiel, die Weltcuprennen am Sonntag in Kitzbühel und Dienstag in Schladming werden die Entscheidung bringen. Fix ist nur Marcel Hirscher, der sich einmal mehr Henrik Kristoffersen beugen musste.
Scheyer-Sieg als "Motivationsspritze" für ÖSV-Damen

Scheyer-Sieg als "Motivationsspritze" für ÖSV-Damen

16.01.2017 | Mit dem ersten Saisonsieg dank der Abfahrts-Sensation durch Christine Scheyer in Zauchensee ist Österreichs Ski-Damen ein Befreiungsschlag gelungen. Damenchef Jürgen Kriechbaum bezeichnet den Premierensieg der Vorarlbergerin als "Motivationsspritze", stieg aber auch etwas auf die Euphoriebremse.
Trotz Stürzen 2016 große Vorfreude des ÖSV-Teams auf Kitz

Trotz Stürzen 2016 große Vorfreude des ÖSV-Teams auf Kitz

16.01.2017 | Sturz-Orgie, das verletzungsbedingte Saisonende für mehrere Stars - die Erinnerungen an die Hahnenkammabfahrt vor einem Jahr lässt bei vielen heute noch die Gänsehaut aufsteigen. Ein Jahr später sind die Geschehnisse aufgearbeitet und zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Ob Streif-Opfer Aksel Lund Svindal heuer in Kitzbühel dabei sein wird, steht noch nicht fest.
Schlierenzauer in Wisla Achter - Stoch Doppelsieger

Schlierenzauer in Wisla Achter - Stoch Doppelsieger

15.01.2017 | Tournee-Champion Kamil Stoch hat mit einem Doppel-Sieg in Wisla am Wochenende die Weltcup-Führung übernommen. Aber der größte Gewinner im südlichen Polen war wohl Gregor Schlierenzauer. Der 27-jährige Weltcup-Rekordsieger schaffte am Sonntag im erst zweiten Bewerb nach 376 Tagen Wettkampfpause den großartigen achten Rang und hatte nach Durchgang eins sogar Podestchancen.

Flock holte bei EM Skeleton-Silber und Platz vier im Weltcup

15.01.2017 | Skeleton-Ass Janine Flock hat bei den Europameisterschaften in Winterberg am Sonntag Silber geholt. Die Titelverteidigerin musste sich lediglich der deutschen Premierengewinnerin Jacqueline Lölling um 16/100 Sekunden geschlagen geben, die Entscheidung fiel aufgrund starken Schneefalls in nur einem Lauf.
Schlierenzauer toller Vierter nach 1. Wisla-Durchgang

Schlierenzauer toller Vierter nach 1. Wisla-Durchgang

15.01.2017 | Gregor Schlierenzauer feiert beim Weltcup in Wisla ein großartiges Comeback. Dies kann man schon nach dem ersten Durchgang des zweiten Bewerbs in Südpolen sagen. Der 27-jährige Tiroler, der zuvor die Qualifikation gewonnen hatte, segelte auf 135,5 m und liegt damit nach dem ersten Durchgang als bester ÖSV-Adler auf dem vierten Rang. In Führung liegt Weltcup-Leader und Tourneesieger Kamil Stoch.
"Gefühlsfahrerin" Scheyer strahlte über Premierensieg

"Gefühlsfahrerin" Scheyer strahlte über Premierensieg

15.01.2017 | "Ich bin die Christl Scheyer, 22 Jahre alt und aus Vorarlberg!" Christine Scheyers Vorstellung bei ihrer ersten Sieger-Pressekonferenz klang in Altenmarkt/Zauchensee nach Dialekt und Routinemangel. Kein Wunder, ist ihr der Premierensieg doch im erst zwölften Weltcuprennen und in der erst vierten Abfahrt gelungen. "Es ist ein Wahnsinn und im Moment noch schwer zu beschreiben", gestand sie.
Scheyer erlöste ÖSV-Damen mit Sensationssieg in Zauchensee

Scheyer erlöste ÖSV-Damen mit Sensationssieg in Zauchensee

15.01.2017 | Am "Tag der Sensationen" und der Rückkehr von Lindsey Vonn hat Christine Scheyer in Altenmarkt-Zauchensee Österreichs Skidamen auf das Siegerpodest zurückgebracht. Die 22-jährige Vorarlbergerin gewann bei ihrer erst vierten Weltcup-Abfahrt erstmals und setzte sich dabei 0,39 Sekunden vor Tina Weirather durch. Es war im 20. Saisonrennen der erste Sieg für Österreichs Alpindamen.
Nächster Kristoffersen-Sieg im Slalom, Hirscher knapp zurück

Nächster Kristoffersen-Sieg im Slalom, Hirscher knapp zurück

15.01.2017 | Henrik Kristoffersen bleibt der Mann der Stunde im Slalom. Der Norweger gewann am Sonntag auch in Wengen und feierte seinen vierten Weltcup-Saisonsieg in dieser Disziplin. Marcel Hirscher blieb auch in seinem zehnten Anlauf der Sieg bei diesem Traditionsrennen verwehrt, allerdings kämpfte er sich mit 15/100 Sekunden Rückstand wieder näher heran. Vierter wurde Christian Hirschbühl.
Mario Seidl bei nächstem Frenzel-Sieg Sechster

Mario Seidl bei nächstem Frenzel-Sieg Sechster

15.01.2017 | Der Nordische Kombinierer Mario Seidl hat am Sonntag beim nächsten Weltcupsieg des Deutschen Eric Frenzel Rang sechs belegt. Der nach dem Springen viertplatzierte Salzburger lag in Val di Fiemme hinter Frenzel gemeinsam mit dem Japaner Akito Watabe lange auf Podestkurs, wurde in der Schlussphase aber noch überholt. Die anderen Österreicher schafften es nicht in die Top 15.
Fourcade weiter unantastbar - Landertinger Sechster

Fourcade weiter unantastbar - Landertinger Sechster

15.01.2017 | Der Franzose Martin Fourcade hat seine Erfolgsserie im Biathlon-Weltcup am Sonntag fortgesetzt. Der Olympiasieger gewann in Ruhpolding nach dem Sprint trotz drei Strafrunden auch die Verfolgung. Der 28-Jährige feierte im 13. Saisonrennen den bereits zehnten Sieg, insgesamt war es sein 57. im Weltcup. Bester Österreicher war Dominik Landertinger mit einem Schießfehler als Sechster.
Vorarlbergerin Christine Scheyer gewinnt Abfahrt in Zauchensee

Vorarlbergerin Christine Scheyer gewinnt Abfahrt in Zauchensee

15.01.2017 | Unfassbares Ergebnis! Christine Scheyer gewinnt am Sonntag ihr erstes Weltcup-Rennen. Die 22-Jährige holt sich den Sieg vor Tina Weirather und Jacqueline Wiles.
Iraschko-Stolz bei Weltcup in Sapporo Siebente

Iraschko-Stolz bei Weltcup in Sapporo Siebente

15.01.2017 | Daniela Iraschko-Stolz ist am Sonntag beim Skisprung-Damen-Weltcup in Sapporo als beste Österreicherin an der siebenten Stelle gelandet. Ihre Landsfrauen Chiara Hölzl und Jacqueline Seifriedsberger kamen auf die Ränge 15 und 16. Der Sieg ging an die Norwegerin Maren Lundby, die Weltcup-Führende und Lokalmatadorin Sara Takanashi wurde Vierte.
Ski alpin: Hirscher in Wengen-Slalom Zweiter hinter Kristoffersen

Ski alpin: Hirscher in Wengen-Slalom Zweiter hinter Kristoffersen

15.01.2017 | Der Sieger des Wengen-Slaloms heißt wie im Vorjahr Henrik Kristoffersen. Der Norweger setzte sich am Sonntag nach Halbzeit-Führung um 0,15 Sekunden vor Marcel Hirscher durch, der damit weiter auf seinen ersten Sieg bei dem Klassiker warten muss.
Patrick Innerhofer gewinnt Mountain-Attack in Saalbach

Patrick Innerhofer gewinnt Mountain-Attack in Saalbach

16.01.2017 | Der Bludescher Patrick Innerhofer gewann die stark besetzte Mountain Attack-Tour der Skibergsteiger in Saalbach-Hinterglemm.
 
Vorherige
123456  

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT
Vienna LIVE